Hunde Schlingen Gut/Schlecht?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Hunde sind von Natur aus Schlingfresser und dein Freund hat nicht recht.

Antischlingnäpfe sind so unnötig wie Besteck. Hunde fressen nun mal nicht manierlich ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
xttenere 27.09.2016, 07:06

und trotzdem manchmal manierlicher wie mancher Mensch ;-)

0
Bitterkraut 28.09.2016, 11:34

Danke fürs Sternchen!

0
cg1967 06.01.2017, 07:16

Hunde fressen nun mal nicht manierlich ;)

So wie manche Menschen auch nicht. Hast den Stern zurecht bekommen.

0

Der Hund ist ein Schlingfresser - wenn er also erbricht, weil er angeblich zu schnell frisst, dann liegt es am Futter, das er eineschlingt. Bei Trockenfutter und auch bei Dosenfutter entsteht dann im Magen quasi ein Betonblock.

Ein Hund bzw. Wolf der große Fleischstücke schlingt tut dies nicht weil er schnell satt werden will, sondern weil er so viel wie möglich für sich beanspruchen will, wer weis wann die nächste Beute kommt.

Hündinnen mit Welpen werden viel Beute schlingen und sie dann vor den Welpen brechen, damit diese feste Nahrung fressen können.

Der Hund sowie der Wolf sind vom Futterbedarf her noch nahezu gleichwertig, allerdings bekommt ein Wolf halt Futter wenn er Beute gemacht hat (unter Umständen nur alle 3 bis 4 Tage) unsere Hunde werden oftmals noch 2 mal am Tag mit Futter bedacht.

Anstelle eines Antischlingnapfes würde ich artgerechte Rohfütterung vorschlagen, da kann kein Hund mehr schlingen wenn da Knochen mit drin sind. Alle Rohfleischhunde die ich kenne fressen relativ langsam.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das Hunde schlingen ist normal. Es kann auch mal vorkommen, dass sie ihr Futter erbrechen, und dann erneut fressen.

Ich hatte für meinen Hund selber einen Antischlingnapf gekauft, den aber später wieder durch einen normalen Napf ersetzt, da er durch den Antischlingnapf richtig hektisch wurde beim Fressen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es liegt in der Natur des Hundes , dass er schlingt. Ich glaube das nennt man schlingwürgen. Wenn er zu schnell frisst und erbrechen muß, frisst er das erbrochene wieder. Für uns ist das ekelig, für einen Hund normal. Das ein Hund Durchfall bekommt, weil er zu schnell frisst, hab ich noch nie gehört.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Terrier-Hündin braucht ca. 20 Sekunden, um den Napf zu leeren und ist top fit. Nur wenn sie das Futter nicht so gerne mag dauert es ein wenig länger ;D 

Wir hatten bisher nur einen Hund, der wirklich gekaut hat und der war auch nicht gesünder als die anderen ^^ 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schlingen ist normal, und verursacht keinen Durchfall.

Allerdings kann Mensch sehr wohl Einfluß auf die Schlinggeschwindigkeit nehmen. Als meine Hündin damals mit 1 Jahr zu mir kam, hat sie so schnell gefressen, daß wir es spaßeshalber "Inhalieren" nannten.

Ich, noch keine Hundeerfahrung, und mäkelige Katzen gewohnt, dachte mir, so schnell kann doch nicht gut sein. Was machen?

In einem Hundebuch stand ein schöner Trick:

Man befülle den Napf auf der Arbeitsfläche mit Hundefutter. Der Hund weiß ja genau, was man macht, und wartet schon leise triefelnd von Sabber. Sehen kann er es aber nicht!

Unbemerkt vom Hund hat man sich ein paar Kekse neben den Napf gelegt, und als der Napf gefüllt ist, ißt man die erstmal ganz gemütlich auf. Für den Hund muß es anscheinend so aussehen, als ob man sich einen Anteil aus dem Napf nimmt.... Danach stellt man ganz normal den vollen Napf vors Hundle hin.

Was soll ich sagen?

Dieses Ritual habe ich damals nur dreimal durchziehen müssen, und meine Hündin hat fortan in Normalgeschwindigkeit gefressen. Ganz ruhig und zufrieden.

Anscheinend war sie ein paar Ängste losgeworden, daß man ihr das Futter streitig macht.

(Sie war vorher mit einer älteren und stärkeren Hündin zusammen, und sie zankten wohl oft... wahrscheinlich war auch Futterneid im Spiel.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
NoradieHexe 27.09.2016, 00:42

Ich traue Hunde ja eine Menge zu, aber wenn das kein Zufall war, fresse ich einen Besen. ;-)

2
Maienblume 27.09.2016, 00:58
@NoradieHexe

Oder ich hab ein kluges Hundetier?

Die ist manchmal nämlich schlauer als gut für sie ist! lol

0
Maienblume 27.09.2016, 15:29
@friesennarr

Nö. Tut sie seither nicht mehr. Gar nicht.

Anscheinend kann sie gut differenzieren, Hunde sind ja keine Automaten. Wenn wir Freunde mit Hunden zu Besuch haben, schlingt sie wieder schneller, obwohl jeder einzeln gefüttert wird, mit Tür zu. Und wenn der Kater vorbeimarschiert und interessiert guckt, schlingt sie auch schneller.

0

Wow wenn du das so schreibst hört es sich so an als ob du die Hunde mit Schlingen erhängt willst:00

Habe gute Erfahrungen mit Antischlingnäpfen, sie helfen ein wenig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
MalinoisDogBlog 26.09.2016, 21:41

Nein keines Falls.
Mit schlingen meine ich das sie das Futter ganz schnell Aufnehmen. und fast garnicht kauen was meine Hudne aber nicht tuen.

0
Tandri88 26.09.2016, 21:47
@MalinoisDogBlog

Ja das dachte ich mir dann auch. Aber das ganze groß zu schreiben und das auch noch bei der Frage. Da bekommt man kurz einen Schock.

Und du kannst die Antischlingnäpfe ja einfach mal ausprobieren. Wie gesagt bei uns helfen sie:)

2

Hunde sind von Natur aus Nahrungsschlinger. Kauen ist nicht vorgesehen.

Da kommt es also auf die Zusammensetzung des Futters an, ob die Nahrung gut verdaut werden kann.

Meine hat immer geschlungen, aber nur seltenst Durchfall gehabt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
MalinoisDogBlog 26.09.2016, 21:44

Ok danke:)
Ich Barfe.
Vl liegt es daran?
Mh 🤔

1
marit123456 26.09.2016, 21:45
@MalinoisDogBlog

Ich hab auch gebarft. Was kurz zerbissen, aber nicht gekaut wurde, waren Hühnerhälse und Karkassen. Weichteile und mundgerechtes Fleisch wurde geschlungen.

Hunde kauen nicht. Sie nagen höchstens, beißen auch mal was durch, aber kauen nicht.

Kauen im Sinne von Zerkleinern der Nahrung.

3
Bitterkraut 26.09.2016, 21:52
@marit123456

um genau zu sein, können Hunde gar nicht kauen, weil ihr Unterkiefer nicht beweglich ist, um Kaubewegungen zuzulassen.

3

Die meisten Hunde sind Schlingfresser, man braucht keine  Antischlingnäpfe. Bitte fangt nicht nun auch noch das Fressverhalten von Hunden zu korrigieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
MalinoisDogBlog 27.09.2016, 19:38

Hab ich und wollte ich nicht mal.
Ich Barfe ja.
Und meine hunde Tun zwar schnell Fressen aber nicht ssoo schnell

0

Meine erste Hündin auch immer geschlungen. Sie hat davon Blähngen und Durchfall bekommen und hat auch immer danach erbrochen. Da hab ich ihr einen Antischlingnapf geholt und schon war das Problem gelöst.

meine Zweite hat einmal ihr Leckerchen hintergeschlungen und hatte ganz arg Bauchschmerzen von bekommen.

Gut finde ich meiner Meinung nach das Schlingen nicht. Meine Hündin frisst immer alleine, seit dem schlingt sie nicht mehr. Sie hatte vorher immer Angst das ihr die Katzen das Fressen klauen und hat deswegen hintergeschlungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist selber Hund, du muss es selber wissen !!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
MalinoisDogBlog 27.09.2016, 20:48

Und du Kannst kein Deutsch.

0
Delion1991Viao 27.09.2016, 20:59
@MalinoisDogBlog

hahahahaha Ich lebe seit 4 Jahren in Deutschland, und hatte vorher nie Deutsch gelernt... also Ich bin stolz auf mich was ich gerade alles kann.... geh dann nach Iran und spreche in meine nervu Persisch .. wirste nie in deine leben schaffen pxxxx

1

Was möchtest Du wissen?