hunde leine aber welche?

14 Antworten

Leder

Aufgrund seiner speziellen Eigenschaften ist Leder besonders geeignet für Hundeleinen. Es ist für den Hundehalter angenehm zu tragen, da es weich und geschmeidig ist. Das machte es aber auch ebenso angenehm für den Hund selbst. Darüber hinaus ist es als Naturprodukt atmungsaktiv, reißfest und langlebig. Seine Struktur macht es überwiegend wasserabweisend. 

Man darf jedoch nicht vergessen, dass es als Naturprodukt auch altert. Es verändert mit der Zeit seine Farbe und Oberflächenstruktur.

Nylon

Geht es um Nylon, so ist dies das wohl am häufigsten verwendete Material für Hundeleinen. Ich Vergleich zu Leder, kann es vor allem durch seinen günstigen Preis überzeugen. Es ist in unterschiedlichen Farben und Formen erhältlich. Außerdem ist es sehr strapazier- und widerstandsfähig.

Sucht man einen Makel, so ist es ebenfalls das Problem, dass die Farben mit der Zeit ausbleichen.

Flexileinen

Flexileinen sind alle aus dem Material Nylon gefertigt. Ob man sie nun einsetzen sollte oder nicht, möchte ich hier nicht diskutieren. Sie hat ihre Vorzüge, aber auch Nachteile. 

Ein sehr informativer Ratgeber, wenn es um Hundeleinen geht, ist diese Website: http://hundeleinen-und-halsbaender.de/ - anhand der dort vorgestellten Vor- und Nachteile zu den einzelnen Produkten habe ich mich letztendlich gegen eine Flexileine entschieden :-).

Hey Jana, Hundeleinen aus Nylon sind sehr gut, da sie leicht sind und gut in der Hand liegen. Musst aber auf die Qualität achten, manche sind zu dünn dann kann der Hund die Leine aufbeißen und dann ist sie kaputt, also ruhig etwas mehr ausgeben. Auf http://www.zoostore.de/Hunde/ gibt es echt günstige Hundeleinen aus Nylon für unter 10€. Eine Hundeleine aus Leder kannst du auch holen würde ich aber nicht zu oft benutzen ^^ im Sommer finde ich Lederleinen ganz toll. LG, Evene.

Ob Leder oder Nylon ist eine Preis- und Geschmacksfrage. Flexileine, also diese Aufrolldinger sind nicht sinnvoll. Der Hund weiß dabei nie, wie lang die Leine wirklich ist, kann also nie lernen, vernünftig an der Leine zu gehen. Mal darf er vorauslaufen, mal nicht, das ist für den Hund nicht zu begreifen.

ok.. das stimmt..

0

Was sind die Vorteile einer Schleppleine zu einer Flexi Leine?

Ich habe jz so eine 8m BioThane(aus kunststoff) Schleppleine und mich fragen immer wieder welche, was der vorteil im gegensatz zur Flexi ist und ehrlich gesagt kann ich das nie so genau beantworten.

Also vergleichen wir jetzt eben eine BioThane schleppleine mit einer guten festen Flexi leine.

Also was ich weiß:

Schleppleine: also meine kann man auch im wasser verwenden Kann bzw soll sie auch schleifen lassen und ist halt nur zur sicherheit

Flexi: rollt sich ein ein und kann den hund jeder zeit schnell stoppen

Könntet ihr mir bitte noch Vorteile nennen, die meisten meinen da kann man ja gleich die flexi nehmen, und die ist nicht so umständlich

(habe beide leinen daheim, flexi für unseren älteren kleinen hund, schlepp für unsere junge größer werdende hündin)

...zur Frage

Maxdura Cordura und Nylon welches ist das beste von den 3en Abrieb festigkeit Motorrad?

Welches ist am besten von den 3en? Mir geht es nur um die Frage nicht das jemand sagt nix leder taug mehr was oder sonst was Ist Nylon Cordura oder Maxdura besser? (NUR ABRIEBFESTIGKEIT)

...zur Frage

Sporenriemen Nylon oder Leder?

Hi, nachdem mein Lederriemen Paar inzwischen schon ziemlich fertig ist, wollte ich mir Neue kaufen. Jetzt bin ich am überlegen ob ich mir wieder welche aus Leder oder eher aus Nylon kaufen sollte. Rutscht das Nylon nicht am Stiefel?

...zur Frage

Braucht man für eine normale Leine, eine schleppleine und eine flexi Leine ein Geschirr?

Braucht mann für alle Leinen ein Geschirr? Und wenn ja warum? Mein Hund zieht nicht mehr an der Leine braucht er trotzdem ein Geschirr?

...zur Frage

Flexi Leine Frage...

Hallo ihr Lieben!

Also, folgende Tatsachen:

Ich besitze eine Flexi Leine für 20 kg-Hunde (Standard 2, M, 5m lang, mit Bei Fuß Stopp oder wie auch immer das heißt)

Habe einen "Patenhund" (Samojede, 23 kg)

Problem:

Der Hund kennt noch keine Flexis und deshalb wollen wir ausprobieren, wie er sich damit tut (immer wenn ich von wir rede, meine ich die Besitzerin und mich), und deshalb dachten wir uns, es wäre doof, so eine zu kaufen, wenn ich eine habe und wir nicht wissen, ob er sie akzeptiert und wie er damit so läuft.

Fragen:

Kann ich ihn nun morgen mit der 20 kg-Leine nehmen, oder ist da kein Toleranzbereich?

Soll ich noch eine zusätzliiche Verbindung zwischen Hund und Leine einbauen (Karabiner etc.)?

Wo haben diese Leinen ihre Schwachstellen, d. h. wo gehen sie besonders schnell kaputt?

Dazu muss ich sagen, dass es eben ein Schlittenhund ist, der sich auch gerne mal in die Leine legt, aber er ist so gut erzogen, dass er auf Kommando trotzdem problemlos an einer durchhängenden festen Leine Läuft. Nur ich denke, bei der Flexi wird ihm der Bezugspunkt fehlen, denn die ist ja immer "gespannt".

Soll ich dann beim Laufen auf etwas besonderes achten?

Vielen Dank jetzt schon für eure Antworten,

MammaMia97

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?