Hunde im Käfig einsperren wenn er Zuhause pinkelt und das andere nicht lernt?

12 Antworten

Nein, natürlich sollte man das nicht machen. Es gibt Gründe dafür, dass der Hund Zuhause pinkelt. Die gilt es herauszufinden und daran zu arbeiten, dass der Hund sich nur draußen löst.

Ich sehe gerade du hast als Thema "Welpe" angegeben. Falls der Hund ein Welpe ist dann ist es normal, dass er anfangs auch ins Haus pinkelt. Du musst einfach öfters mit ihm rausgehen.

5

Danke dir für deine vernünftige Antwort. ☺️

3

Wenn der Hund das nicht lernt und die Besitzer auf solche Ideen kommen , sollte man besser sie in einen Käfig sperren . Dann haben sie was falsch gemacht.

Man sollte schauen , woran das liegt , dass der Hund nicht stubenrein wird , ob er aus Angst vor dem Allein sein reinmacht , auch dann muss das geübt werden in kurzen Momenten die man langsam verlängert .

Vielleicht ist er auch erkrankt , dann kann ein Hund den Urin auch nicht unbedingt halten.

lieben Gruß

Und was soll der Hund dann lernen?
Dass du ihn zwingst sein eigenes Nest zu beschmutzen?

Man kann dem Hund sicher eine Box als Rückzugsort antrainieren. Aber ihn einfach stundenlang darin einsperren, weil man nicht in der Lage ist zu erkennen, wenn er muss ist ja auch nicht Sinn der Sache.

Man muss eben regelmäßig rausgehen mit dem Hund. Natürlich bevor er sich genötigt sieht sich in der Wohnung eine Stelle zu suchen. Dann draußen warten bis er gemacht hat und überschwänglich loben. Dann versteht er, dass es ganz toll ist, wenn er das draußen macht.
Wenn er reingemacht hat nimmst du dir ne Zeitung, rollst sie zusammen und haust dir selbst drei Mal kräftig vor den Schädel und sagst "Ich habe nicht aufgepasst!"
Dann machst du das Missgeschick kommentarlos sauber.
Du musst den Hund beaufsichtigen. Macht er anzeichen, dass er sich ne Stelle sucht - sofort raus gehen! Auch nachts, wenn er (noch) nicht durchschläft.

38

Super Antwort! Musste echt lachen. :)

Wenn es nicht so traurig wäre, dass solche Antworten überhaupt nötig sind.

1

Hund bellt ständig sobald ich Haus verlasse?

Frage steht oben, habe eine 2 jährige Hündin die immer alleine gelassen werden konnte. Bei ihr war es immer nur ein jaulen und weinen wenn wir gingen, anschließend war ruhe. Jetzt haben wir einen 2 Hund dazu geholt, auch ein pomeranian und diesmal ein Rüde. Er läuft mir im Haus ständig hinterher und ist sehr dominant. Von unserer Hundeschule kriege ich nur das gewöhnliche bla bla. Ich bin langsam am Ende, denn durch die Trennung von meinem ex müssen die Hunde in Zukunft alleine bleiben wenn ich in die Uni muss. Was auch nur 3-4 mal die Woche ist so manchmal 4 Stunden manchmal 6, mache viel von Zuhause aus. Ich weiss echt nicht was ich tun soll. Ich habe Spielzeug da gelassen einen Knochen. Habe mit strenger Stimme und Finger zeigen erklärt das er nicht Mr darf und die Tür geschlossen doch nach 5 Sekunden geht's los. Im Auto bleiben die alleine in ihrer hunde Tasche aber Zuhause schaffe ich einfach nicht und ich bin einfach am Ende. Er ist sehr dominant und verspielt und anhänglich

...zur Frage

Hunde im Tierheim besuchen, um den Schmerz zu mindern?

Guten Abend euch allen..

gestern ist unsere 12 Jährige Hündin gestorben, die 10 Jahren bei uns war. Ihr Tod macht mich Wahnsinnig, ich mache mir so viele Vorwürfe und das obwohl ich ganz genau weiß, dass ich mir keine machen sollte.. nun ja, wir haben sie damals aus einen Käfig geholt & adoptiert. Da habe ich mir deswegen überlegt, Hunde in Tierheime zu besuchen um einfach Zeit mit ihnen zu verbringen. Würde mich vielleicht etwas ablenken und diese Hunde brauchen ja auch Nähe und liebe von Menschen.. wären so besuche in Tierheime möglich, wenn man nicht vor hat einen Hund zu adoptieren? Eine Adoption wäre nämlich nicht möglich, da wir noch einen 8 monatigen Hund Zuhause haben und die Angst besteht, dass ein adoptierter Hund mit ihn nicht zurecht kommen würde..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?