Hunde im gleichen Alter

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

also erst mal würd ich testen bei spaziergängen ob die hunde sich mögen oder nicht wenn das klappt und der süße dann bei euch zuhause ist würde ich die beiden so wenns nicht gerade nötig ist in ruhe lassen. normalerweiße solltest es gut gehen wenn sich eure hundin nicht als chefin von allem fühlt also eure autorität anerkennt. das mit dem platz am boden sollte kein problem sein wenn du zu anfang beide hunde auf eine decke oder einen spezielen platz schickst(erfordert etwas übung) und denjenigen der kuscheln kommen darf rufst wenn beide entspannt auf ihrem platz liegen. das wichtigste jeddoch ist das du mit beiden zusammen bei einem Hundtrainer mit dem du klar kommst übst und auch explizit an solch möglichenm problemen arbeitest

Bei uns ist das auch so, dass unser kleiner hund aufs sofa darf und der große nicht.... wenn man das vom anfang an so macht macht das gar nix nur du solltest den großen auch streicheln wenn du auf der couch liegst, sonst könnte er eifersüchtig werden ;) ach ja und ich finds besser wenn der hund entweder ganz oder garnicht aufs sofa darf, weil er weiß ja nicht wann er rauf darf und wann nicht :) Und am anfang solltest du aber deinen hund was du schon hast etwas bevorzugen, weil es sonst sein könnte, dass sie auf den neuen hund eifersüchtig ist und ihn dann nicht akzeptiert ;)

und was sagt ihr zu dem gleichen Alter habt ihr Erfahrungen wenn sie nachher Alt werden mit Tierarztkosten oder hattet ihr das nie das beide gleichzeitig krank waren oder wurden im Alter?

0
@LumiLuna

@ LumiLuna

Meiner Meinung nach, sollte man - wenn man sich einen zweiten Hund holt - beide gleich behandeln.

Das tut man bei Kleinkindern auch. Bei Hunden könnten da schon Revierkämpfe ausgefochten werden. Der erste könnte schon sein Revier verteidigen, könnte aber auch sein, dass der zweite Hund die Herrschaft übernehmen will.

Bei vielen klappt das, die sogar mehr Hunde halten können. Aber hier wurde dir geraten, falls du dir einen zweiten holen willst, das erst einmal zusammen mit deinem Hund und dem evtl. neuen testen. Dann auch zuhause ob alles klappt. Wenn beide draußen gut klarkommen, kann es in der Wohnung ganz anders aussehen.

Aber du hast die Kosten angesprochen. Wenn du das Gefühl hast, dass die Kosten zu viel werden könnten, dann würde ich lieber auf einen zweiten Hund verzichten und dem jetzigen Vierbeiner alles ermöglichen.

Könnte auch wenn es mal ganz dumm läuft, bei beiden Hunden etwas größeres sein und dann können schon Kosten kommen, wo man heftig schlucken kann.

Lasse dir das in Ruhe durch den Kopf gehen und wäge alles ab und dann wirst du die richtige Entscheidung treffen.

2
@Turbomann

Da hast du schon recht, dass man sie gleich behandeln sollte....aber am anfang sollte man trotzdem dem hund den man schon hat etwas mehr aufmerksamkeit schenken....denn es ist eine neue, ungewohnze situation für ihn wenn auf einmal ein neuer hund da ist & darum muss man ihm zeigen, dass er mindesten genauso wichtig wie der andere ist ;) weil die meisten kümmern sich am anfang mehr um den neuen, weil sie ihn eingewöhnen wollen...nur das es für den anderen dann auch wie ein schlag ins gesicht ist, wenn sich seine familie auf einmal um einen fremden humd kümmert, darauf denken die meisten nicht!!! um wegen den kosten: wenn du dir nicht sicher bist ob es finanziell mit zwei hunden klappt, dann lass es lieber....& die tierarztbesuche haben nicht immer mit dem alter zu tun, bei uns sind die hunde nicht gleich alt der ältere wird in zwei wochen 12 und hat keinen krankheiten und der jüngere wird in 3 tagen 8 und bei ihm haben wir gerade erfahren, dass er hautkrebs hat....

0

Also entweder dürfen beide auf die Couch und ins Bett oder keiner, wenn nur einer das darf greift ihr in die Rangordnung ein und das kann ganz üble folgen haben.

Mein Senior ist jetzt 14 Jahre, aufgrund von herzproblemen bekommt er Tabletten, momentan sind wir recht günstig mit ca 40 Euro im Monat für die Tabletten ( das war auch schon mehr), dazu kommen dann aber regelmäßige Untersuchungen, wie herzultraschall, etc. dieser intervall ist zur Zeit alle 6 Monate, alles in allem zahle ich für die Untersuchungen dann immer etwas zwischen 200 und 300 Euro, je nach dem was eben immer raus kommt und dann noch gemacht werden muss. Zwischendrin hatten wir dann mal verdauungsprobleme welche schwer in den griff zu bekommen waren und grenzwertige Nierenwerte, da waren dann gleich ein paar hundert Euro weg. Alles in allem habe ich viele, viele hunderte Euro beim Tierarzt gelassen, seit er älter ist, aber dennoch war und ist er jeden Cent wert :-)

wenn du bezweifelst ,dass du das geld fuer eine doppelte hundehaltung hast(tierarztkosten etc) , dann lass es bitte sein.... oder fange frueh an, ruecklagen zu bilden.

als meine erste huendin alt wurde, braucht sei herztabletten(das war nicht sehr teuer), dann bekam sie eien lungentumor, der leider nicht operiert werden konnte. viel losten fielen da auch im alter nicht an. mein einer hund ist jetzt 12 jahre alt -er bracuhte als ehemlaiger strassenhund eine zahnn OP (300 euro) -anosnten ist er fit und gesund...

im regelfall kostet ein hund ca 100 euro im monat -dann koennen aber wie gesagt noch aussergeweohnliche kosten wie tierarztkosten bei OPs dazu kommen - das kann dann auch mal 300-1000 euro werden!

wie alt ist dein erster hund? wichtig ist, wenn man sich einen zweiten hund holt -sollte der erste hund gut erzogen sein und keine probleme machen.

man sollte die gleichen regeln fuer beide hunde aufstellen -entweder beide durfen aufs sofa/ aufs bett oder keiner.

wenn nicht genug platz ist auf dem sofa -fuer mensch und hund -werden hunde freundlich nach unten befoerdert -sonst ist sofa mit hunden besetzt.

unser bett ist hundefrei - da schlaft aber auch nocht der kater... :)

kein platz fuer menschen auf dem sofa - (Hund) hund mit mensch - (Hund)

Ich habe Rücklagen und spare im Monat ja auch fals mal etwas sein sollte.Meine Hündin ist 2 Jahre und der,der dazu kommen soll ist 1 Jahr kommen beide aus dem Tierschutz.Er kommt erst mal als Pflegehund zu uns und wir schauen dann ob er zu uns passt und ob die beiden sich verstehen sollte dies nicht der Fall sein werden wir ihn weiter vermitteln. Also 100 Euro für meine kleine gebe ich nicht im Monat aus auch wenn ich sie verwöhne und sie gutes Futter bekommt.Ich mein das kommt sicherlich vor wenn ich neue Leine Halsband Futternapf kaufe oder Impfungen anfallen oder Wurmkur aber das ist nicht der Normalfall. Meine Hündin macht keine Probleme sie aktzeptiert mich als Alfa Tier und macht was man von ihr verlangt:) Also ich habe keine Angst vor den doppelten Tierarzt kosten sondern wenn beide im gleichen alter sind und das sie dann beide zur gleichen Zeit mal da was haben und dann da und es kommt noch dazu das meine Katze auch ca. 3 Jahre ist oder meinst du das es sehr unwarscheinlich ist das alle Tiere gleich altern?Oder gleichzeitig Krank werden? Waren deine Hunde im gleichen Alter oder hattest du sie jeweils einzeln? Ja sie dürften ja auch beide auf das Sofa nur würde ich trotzdem ihm ein Kissen hinlegen damit wenn kein Platz ist wir ihn vom Sofa runter befördern können und er es trotzdem gemütlich hat da er kein kleiner Hund ist. Nur das Problem ist das unsere kleine Hündin immer Körperkontakt mit uns haben will ,deswegen möchte ich sie nicht aus dem Bett verbannen, nur weil ein neuer da ist und der große soll dann einfach nachts auf seinem Kissen schlafen.Tagsüber darf er ja auch mit auf das Sofa und mit uns kuscheln geht halt eher mehr um nachts weil dort nicht so viel Platz ist. Wie siehst du/ihr das? Ich hoffe ihr habt jetzt verstanden was ich meine:)

1
@LumiLuna

es kann keiner sagen, in welchem alter welche hunde krank werden -oder eben auch nicht.

ich habe gleuck gehabt, dass meine erste alte huendin nur herztabletten bracuhte -das war nicht sehr teuere. mein 12 jahre alter border mix ist auch fit und braucht keine medikkamente. meine huendin ist bald 8 jahre alt und auch gesund...

wichtig ist aber dass man seine tiere gut ernaehrt - das ist mit billigem trockenfutter mit viel getreide zum beispiel nicht der fall... ich barfe hunde wie katze.

in den 100 euro( bei der kleine ist es weniger) sind futterkosten, steure, haftplficht, tierarzt (impungen und routine) etc enthalten...

2
@inicio

Ich geben meinem Hund Happy Dog und morgens bekommt sie eine halbe Dose Rinti und meiner Katze füttere ich Sanabelle und Weichfutter. Meine Hündin ist nicht anfällig für Krankheiten meine Katze haben wir aus schlechter Haltung gerettet sie ist eine BKH Main Coon mix Katze sie hatte Asthma aber wir haben sie gut wieder aufgepeppelt sie hatte seit dem nichts mehr und ihr Husten ist auch weg der auf das Asthma hindeutete.Sie bekommen beide noch Nahrungsergänzungsmittel wie z.b.Muschelfleisch. Beide kommen richtig gut mit dem Futter klar beide haben ein tolles Fell und sind kerngesund zum Glück und ich hoffe das bleibt auch so

0

@ == inicio das sind ja süße Bilder <3 <3 <3 ist das dein Sohn ?? mit dem kleinen auf dem Sofa ?? ganz liebe Grüße Kito und Radschula <3 <3

0
@Radschula

nein - das ist ein lieber freund unserer tochter... (ich habe keine soehne -aber mittlerweile den 3." schwiegersohn in spe..". sie sind aber immer noch mit unserer familie verbandelt ...

0

Was hat die Wahl, ob Hund auf die Couch darf, mit der Größe zu tun?

Bei uns ist das so:

Ben, 5 Jahre, Labbi.Mix, 62 cm schulterhöhe, 38 kg Oskar, 3 Jahre, Labbi Mix, 71 cm Schulterhöhe, 42 kg Shila, 4 Jahre, Berner-Sennen-Hovawart Mix, 63 cm Schulterhöhe, (leider) 41 kg Luzzi, 3 Jahre, Labbi Mix, 60 cm Schulterhöhe, 35 kg

Alle dürfen auf die Couch und ins Bett. Zum schlafen, zum Kuchen, zum streicheln. Aber nicht immer ist dioes von den Hunden gewünscht. Im Sommer schlafen Shila und Ben auf dem Boden, da es wohl für beide zu warm im Bett ist. Im Winter nehmen alle Hunde das Gemeinsame liegen im Bett mit Herrchen und Frauchen gerne an. Gut, man muss dazu sagen: Wir haben uns ein Bett selbst gebaut, welches 3 m breit ist.

Und die Tierarztkosten sind auch nicht vom Alter abhängig. Wie Du sehen kannst, sind unsere Hunde nicht weit auseinander. Alle sind top fit und fidel. Aber dieses Jahr war irgendwie der Wurm drin, Benmusste auf Unterzucker behandelt werden, Oskarhatte eine Ohrenentzündung und musste am Bauch genäht werden, da tiefe Wunde durch Biss, Shila ist auf Diät und bekommt Spezialfutter, Luzzi hatte sich die Pfote verdreht und eine Blasenentzündung. Und da sind noch nicht Wurmkur und Impfungen dabei.

Wir haben dafür eine extra Versicherung, kleinere Beträge bezahlen wir aber so.

Wie viel bezahlst du für die Versicherung im Jahr? Kennst du vielleicht eine Versicherung die gut ist?Wo Preis Leistung stimmt?Da wir ja zwei Hunde dann haben möchten wir gerne eine wo Haftflicht und Operationen mit drinne sind! Ich werde beide aufs Sofa lassen aber werde dem großen trotzdem eine Decke zur Verfügung stellen und da er dickeres Fell hat als unsere kleine denke ich mal das er ab und zu freiwillig unten auf dem Boden schläft. Im Bett muss er aber nicht schlafen da wir ein 1,80 x 2,00 Bett haben und da schlafen ich und mein Freund drinne und unsere kleine noch ein Hund hätte kein platz. Er bekommt dann eine richtig gemütliche Decke neben dem Bett und kann dann morgens kuscheln kommen!

0
@LumiLuna

Na das ist doch ein super Kompromiss, wenn er dann zum kuscheln kommen darf. Finde ich gut.

Ich bezahle im Jahr 500 Euro im Har, für Haftpflicht und OP. ich bin bei der Agila. Aber alles ist damit noch nicht abgedeckt, Auslandsschutz z.B. aber das brauchen wir nicht, da wir mit unseren Hunden nicht ins Ausland fahren. Mir geht es darum, wenn mein Hund z.B. ein Unfall hat und sofort operiert werden muss, dass ich dann dies bezahlen kann. So unerwartete sachen eben. Wenn ich weiß mein Hund hat Arthrose und muss irgendwann operiert werden, kann man ja dafür schon sparen.

0

Wenn ihr nicht wollte, dass der größere Hund aufs Sofa geht, dann macht direkt die Fronten klar. Ich hab meinen 30 kg Hund sowohl auf dem Sofa, als auch im Bett. Reine Ermessenssache. Aber vielleicht solltest du die beiden Hunde gleich behandeln. Meiner Meinung nach hat es wenig mit Dominanz und Unterordnung oder nicht zu tun wenn Hunde aufs Bett oder Sofa dürfen. Aber wenn es einer darf und der andere nicht, wird's vielleicht schwierig.

Rücklagen sollte man auf jeden Fall haben. Wenn es zu ner Krankheit oder Verletzung kommt und vielleicht ne OP ansteht und dann bei zweien, das kann happig werden. Da sind dann auch Rücklagen irgendwann erschöpft. Du musst dir schon sicher sein, ob du das stemmen kannst.

Wenn du das machen willst, dann fühlt sich deine Terrier Hündin als Herrscherin und der neue Hund ist von Anfang an unten durch! Deine Hündin denkt sich dann: oha, ich bin ranghöher als der neue, weil ich auf das Sofa und ins Bett darf und der neue, der muss immer unten bleiben!

Ja ich weiß aber wie würdest du es machen trotzdem dem neuen seinen Platz zuweisen? Er dürfte ja auch auf das Sofa,nur nicht immer wegen dem Platz.

0
@LumiLuna

@LumiLuna

Immer dieses ABER 😡

ENTWEDER DU SUCHST RAT ODER EBEN NICHT UND BLEIBST BERATUNGSRESISTENT

Es wurde doch mehrfach ausdrücklich erwähnt: ENTWEDER DÜRFEN BEIDE DAS SELBE...ODER EBEN KEINER DER BEIDEN!!!

Was gibt es da zu diskutieren?!

Wenn du glaubst herumexperimentieren zu müssen, wird das übel ausgehen...

Dann machen dir BEIDE Hunde Feuer unterm Popo...

Aber da ist leider jedes Wort Zeitverschwendung 😡

0
@marla80

Immer diese Besserwisser kotz

Ehm wie du vielleicht lesen kannst schreibt nicht jeder das gleiche das ist ja auch der Sinn eines Forums. Was gehst du mich hier so an das juckt mich nicht was du hier schreibst,du schreibst ja nicht was sinnvolles hier rein,was einem vielleicht weiter helfen könnte. Letzten Endes muss ich das für mich entscheiden was ich mache es ging lediglich darum das ich Erfahrungen hören wollte aber hier wollen die meisten immer nur alles besser wissen wie du z.b!

0

Was möchtest Du wissen?