Hunde im Bett oder nicht?

...komplette Frage anzeigen

21 Antworten

Hallo, 

mein Hund durfte immer mit auf die Couch und ins Bett. Ganz einfach, weil er zum Rudel gehört und ein Rudel immer dicht beieinander schläft. 

Meine Mutter (war noch minderjährig als wir unseren Hund hatten^^) wollte das hingegen nicht. Das ich unseren Hund zu mir ins Bett geholt habe war ihr aber egal. 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Am Bett gerne, im Bett auf gar keinen Fall.

Ich brauche meinen Platz für mich und möchte auch nicht ständig die Bettwäsche wechseln, oder Zecken an mir haben. Für den Fall, daß sich mal Flöhe einnisten, möchte ich auch keine aufwändige Behandlung meines Betts planen müssen.

Fürs Kontaktliegen habe ich andere Möglichkeiten geschaffen, die auch angenommen werden.

Ich akzeptiere natürlich die Meinungen anderer, ist selbstverständlich, aber ich verstehe viele Meinungen nicht so recht. Ja, der Hund ist vielleicht nicht immer sauber, aber mal ehrlich... der Mensch ist es auch nicht. Der Mensch ist nichts besseres als das Tier, der Mensch ist nicht schlauer, denn ein Tier würde niemals eine Pistole, oder ein Messer in die Pfote nehmen und seinesgleichen aus Habgier, oder Neid töten. Das Tier hat keine Maschinen erfunden, die unseren kompletten Lebensraum zerstören, usw. Das kann man nun noch ewig so ausführen, was ich aber nicht möchte, da das ja nicht das Thema ist ;)

Der Hund ist sauber. Ja, er läuft durch die Wohnung und draußen durch die Straßen, auf den Wiesen usw. Es ist dreck, weil wir es uns einbilden, weil wir uns Menschen für sauber halten, dabei waren wir Menschen es, die erst behauptet haben wir sind sauber. Ein Tier hasst den Geruch von Parfüm, oder Deo, wenn wir uns zu viel davon auftragen, nimmt das Tier abstand, weil es nicht natürlich riecht. Aber der Hund stößt uns nicht deswegen von sich. Wenn wir ihn rufen, kommt er trotzdem, weil er uns trotzdem liebt.

Schon von Kleinkindalter an haben wir Hunde, mehr als einen. Sie haben immer mit im Bett geschlafen und sie haben es immer geliebt und wir auch, weil man sich einfach wohl fühlt, es macht glücklich. Davon abgesehen, hat mich das nicht krank oder so gemacht, eher im Gegenteil. Durch diesen "Dreck" wie viele sagen, bin ich ziemlich abgehärtet. Seit über 10 Jahren heizen wir nicht mehr, was bedeutet das es gerade im Winter etwas kühler im Haus ist und trotzdem sitze ich hier dann nicht mit drei Decken, bibbernd und das habe ich auch meinen Tieren zu verdanken. Durch sie bin ich abgehärtet und werde nur noch sehr selten mal krank.

Katzen wiederum ist etwas schwierig. Meine Mutter hatte mal eine Katze, die zu Anfang im Schlafzimmer schlafen konnte. Sie hat sich aber immer an ihren Hals gelegt und dadurch hat meine Mutter oft Haare eingeatmet, was man sich nicht als angenehm vorstellen kann. Letztendlich mussten wir für die Katze einen anderen Schlafplatz finden, was wir auch schafften. Bei Katzen würde ich es ungerne machen, eben einfach weil das doch etwas anderes ist, aber bei Hunden immer. Mein Hund gehört ins Bett. Ich bin nichts besseres als mein Hund, weil ich auf zwei Beine laufen kann und reden kann. Ich stelle meinen Hund auf die gleiche Stufe auf der auch ich stehe, er ist gleichberechtigt, also darf er ins Bett.

Mein Hund darf morgens ins Bett krabbeln wenn sie nicht zu viel Platz beansprucht. Sie kommt meistens wenn bei uns der Tiefschlaf vorbei ist unbemerkt wie ein Ninja in die Besucherritze /bei einem 34kg Schäfchen eine Leistung^^)


Nachts schläft die Dicke lieber auf den kühlen Fliesen oder auf ihrem eigenen Bett, jetzt wo es so warm war auch schonmal draußen auf der Terrasse.

Wenn ich auf dem Bett liege und lese liegt sie auf der anderen Hälfte und döst, der Kater besetzt das Fußende

Die morgendliche halbe Stunde knuddeln und ankuscheln genießen wir alle 3 sehr, die bettdecke wird dann eben täglich entfusselt und öfter gewaschen, kein Drama. Der Hund entwickelt schon keine Allmachtsfantasien nur weil sie hundetypisch gerne Körperkontakt hat ;)
Das Tier ist sauber und normal gepflegt, was sollte schon dagegen sprechen (außer man hat ein schmales bett und nen Neufundländer oder so...)

Also ich sags mal so Hunde sind Rudeltiere, das Rudel ist imemr in Sichtkontakt,  beim Schlafen kuscheln sich Rudeltiere zusammen um sich gegenseitig zu wärmen..

für einen Hund seid ihr das Rudel folglich möchte er selbstverständlich mit seinem Rudel schlafen. vielen ist das nichts wegen der haare oder hier und da mal ein abgaswind  der einen die tränen in die Augen treibt ;P , haare sind das kleinste übel auch möchten mann und frau mal allein im Schlafzimmer sein. Wichtig ist meiner Meinung nach das das Tier weis es hat eine alternative zb ein Körbchen neben dem bett oder im Flur oder im Wohnzimmer ein Platz der nur für ihn ist. damit wenn er mal ins exil geschickt wird sich nicht bestraft fühlt. für uns war immer schon klar Tiere dürfen mit ins bett, wir hatten ein belgischen Schäferhund der mal eben das ganze Bett einnehmen konnte, wenn er sich zu breit machte wurde er runter geschoben, ich fände beide Optionen tolerant und verständlich :) nichts ist verboten oder schlimm, aber man sollte bedenken menschen haben vor dem tier ein recht auf dem bett zu schlafen :P meine Bekannte ihr Freund durfte Nichtmal ins SZ wegen des Hundes Eifersucht XD 

Das ist jedem selbst überlassen. 

Meine Hündin schläft am liebsten unter der Bettdecke ^^ Auch auf die Couch darf sie. Ich kann aber auch Leute verstehen, die das nicht möchten oder bei denen die Hunde nur auf einer Decke liegen dürfen. 

Ich musste mir bei meinen Hunden nie Sorgen machen, dass sie die "Macht" ergreifen wollten. Die liegen im Bett/auf der Couch, weil es bequem ist und/oder sie Körperkontakt suchen. 

Jmaniac99 14.06.2017, 19:57

meine liegt auch meistens unter der decke😂😂😂

0

Wenn Ihr beide Platz habt, Euch dabei wohl fühlt und auch der menschliche Partner nichts dagegen hat - weshalb nicht. Das Rudel kuschelt nachts zusammen.

Meine Hündin darf sich in der Wohnung frei bewegen...Sie darf auf die Couch und ins Bett...Hunde sind Rudeltiere und möchten auch bei ihrem Rudel sein...Hunde wollen nicht gleich die Weltherrschaft an sich reißen nur weil sie gerne auf der Couch liegen. Jetzt muss ich dazu sagen, da ich einen Malteser Mix habe, also relativ klein...nicht nur meine Hündin genießt die Nähe, sondern auch ich...ich habe eine sehr enge Bindung zu ihr und sie zu mir...

Letzten Endes muss das jede für sich selbst entscheiden, aber ich für mich möchte das so und bin glücklich mit der Situation

Also unser Hund schläft in unserer Garage wo wir ihm ein schönes Zuhause hergerichtet haben . Manchmal schläft er auch bei uns im haus aber dann geht er immer ins Wohnzimmer und zerkratzt den Teppich. Auf dauer wird der teppich dann auch kapput .

chatley 15.06.2017, 22:08

Armes Tier !!!

1

Meine Hunde dürfen nicht mit ins Bett.

Wenn ich bedenke, wo sie überall rum stromern, sich mal wälzen, Zecken mit nach Hause bringen, und und und .... das möchte ich alles nicht in meinem Bett haben.

Meine Hunde sind zwar super gepflegt, sie werden regelmäßig gebürstet und nach Zecken und Flöhen abgesucht, aber nicht gebadet.

Aber ich denke, ihnen fehlt an nichts, da sie superbequeme Körbchen mit Kissen und Decken haben, in die sie sich gerne einkuscheln.

Meine Dobermannhündin darf ins Bett und aufs Sofa. 

Ich seh sie nicht als untergeordnet. Sie ist meine Freundin und wir sind fast gleichberechtigte Partner. Allerdings hab ich 51% der Stimmen und sie nur 49%.

Das ist doch jedem selbst überlassen , wo der Hund schlafen darf. 

chatley 13.06.2017, 22:55

Die Frage war : Wie ist das bei euch? Natürlich bleibt es jedem selbst überlassen.

0
Einafets2808 13.06.2017, 23:30
@chatley

Meiner darf ins Bett. Mag es aber zur Zeit nicht , der liegt lieber in Küche oder im Bad rum. Wo kühler Fliesenboden ist. 

0

Hund im bett oder nicht und was ist eure Begründung?

unsere Hund dürfen im Bett schlafen! Sie lieben unsere und wir ihre Nähe!

Also ich liebe es mit meiner Hündin im Bett zu schlafen aber meine Eltern meinen dass das nicht gut ist weil dann Hunde Haare ins Ohr kommen können und man da durch taub werden kann aber ich weiss nicht ob das stimmt

lukas325463566 13.06.2017, 20:45

hahahha😂😂 sry nein wegen Hundehaare im Ohr brauchte du keine angst haben. Aber er kann Parasiten mit sich bringen

2

Hallo,

meiner darf mit ins Bett, da mein hund, meine Wohnung und mein Bett ;-) und niemand mit in meinem Bett schläft den das stären würde :-P

Begründung? Weil's mich nicht stört.

Was anderes ist es, wenn es eben nicht meine Wohnung oder mein Bett ist oder Besuch im Schlafzimmer ist ;-)

Hey,

Meine Eltern haben eine Huskyhündin, Sie kommt z.B nicht ins Bett nur auf die Couch weil Sie sehr viel haart und ich darf mit dem Hund eigentlich nicht so viel Kontakt haben weil ich immer Niesen muss wenn ich mit unseren Hund kuschel. Aber ich habe Tabletten die helfen zwar nicht immer aber manchmal.

L.g. Lolorofo99

Also unsere Hündin darf nicht ins Bett und auch nicht auf die Couch.
Sie ist ein Berner Sennen und ziemlich groß.
Auf die Couch darf sie nicht weil die sonst voll wäre 😅.
Ins Bett darf sie nicht, weil ich das nicht mag wenn Tiere im Bett sind. Sie fängt mit ihrem Fell relativ viel Dreck und Pollen ein und muss das nicht unbedingt in mein Bett tragen. Außerdem ist das mein schlafplatz an dem ich meine Ruhe möchte, im Gegenzug wird sie auf ihrem Schlafplatz auch in Ruhe gelassen.

Ja, unser Hund darf jederzeit zu uns ins Bett. Fuer gewoehnlich schlaeft er immer dort.

Anders ist es mit unseren Katzen. Dadurch dass diese eine Katzenklappe nach draussen haben bleibt die Schlafzimmertuer nachts fuer die Katzen geschlossen. Ich will naemlich nur ungern neben einer toten Maus aufwachen...

Das ist völlig egal und kann jeder so handhaben, wie er möchte.

Ich empfinde das in höchstem Maße als unhygienisch. Der Hund läuft ja draußen barfuß, schnüffelt überall herum und sammelt so jede Menge Dreck und Ungeziefer an. Oder badest Du deinen Hund jeden Tag, bevor Du ihn mit in's Bett nimmst?. Oder gehst Du selbst auch mit ungewaschenen Füßen in's Bett, nachdem Du den ganzen Tag barfuß herumgelaufen bist?

Spikeeee 13.06.2017, 21:09

Mein Hund darf trotzdem zu mir ins Bett. Er kriecht ja nicht unter die Decke ;) bei Regenwetter werden seine Pfoten immer nach jedem Gassi-Gang getrocknet. Wenn er wirklich viel Dreck hat wird er entweder sauber 'gerubbelt' oder im extrem Fall gebaded.

Nein, ich gehe nicht mit ungewaschenen Fuessen ins Bett - Duschen tu ich allerdings immer morgens, also gehe ich immer frisch in den Tag. Egal ob mit Hund im Bett oder ohne :D

1

Was möchtest Du wissen?