Hunde Geschwister Welpen bekommen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Du wirst während der Läufigkeit der Hündin allein zu deiner Schwester müssen.
Sollte dennoch etwas passiert sein geh zum Tierarzt. Bin zwar kein Fan von, aber unter diesen Umständen würde ich abbrechen lassen.

Es ist durchaus möglich, zwei intakte Hunde zu halten. Es ist nur extrem anstrengend, weil man sie strikt räumlich trennen muss, wenn die Hündin läufig ist.

Da müssen alle an einem Strang ziehen, um das hinzubekommen.

Aber mal eine Verständnisfrage: Du und deine Schwester, ihr wohnt zusammen?

Mariareichert 18.01.2017, 21:36

Nein sie wohnt 5 min entfernt. Aber wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit das die Welpen behindert werden? Weil das ja der 2 Wurf ist ? Ich frage lieber alles 

0
michi57319 18.01.2017, 21:39
@Mariareichert

Ich verstehe dein Problem nicht. Ihr wohnt nicht zusammen und daher besteht keinerlei Notwendigkeit, aufeinanderzutreffen, wenn deine Hündin läufig ist.

Du willst ja hoffentlich nicht willentlich und wissentlich irgendeinen Nachwuchs produzieren.

5
Mariareichert 18.01.2017, 21:41
@michi57319

Das ist meine Schwester, ich besuche sie 4 mal die Woche! Ist selbst verständlich das ich sowas frage ;) meine Güte ich wollte doch nur antworten und nicht fertig gemacht werden!!!

0
michi57319 18.01.2017, 21:44
@Mariareichert

Ich mach dich doch nicht fertig. Ich habe dir lediglich gesagt, daß man sich dann eben mal für vier Wochen aus dem Weg gehen muss. Ist doch so schwer auch nicht. Zumal man sich nur mit den Hunden nicht treffen kann, ansonsten ja sehr wohl.

3
dsupper 19.01.2017, 05:47

Ja, "theoretisch" ist es möglich, zwei unkastrierte Hunde gemeinsam zu halten. Praktisch eher nicht wirklich. Die Heulerei hält keiner aus, mögliche Nachbarn bekommen Tobsuchtsanfälle, zerkratzte Türen meist keine Option und da die Zwei entsetzlich "erfinderisch" sind und auch irgendwann einmal immer mal jemand vergisst eine Tür abzuschließen oder oder oder - dann wird es doch zu einer Verpaarung kommen - vor allem, weil das Problem ja nicht nur einmal auftritt - sondern alle paar Monate wieder und wieder und wieder und wieder ....

1

Wenn ihr beide für keinen Hund eine OP wollt, müsst ihr sie trennen und trotzdem mit dem Risiko der Trächtigkeit leben müssen. MIR wäre das zu riskant (einer der Gründe, warum ich niemals eine Hündin nehmen würde).

Hallo,

die Wahrscheinlichkeit, dass die Welpen dann schwer behindert wären ist bei einem Geschwisterwurf sehr sehr hoch!

Egal ob es der 1., 2. oder 3. Wurf wäre - wenn es die gleichen Elterntiere sind, dann sind die Gene gleich - das ist Inzucht in seiner reinsten Form!

Erstens ist es völlig verantwortungslos, einfach mal so, ohne Wissen und Ahnung Welpen in die Welt zu setzen und zweitens solltet ihr dann noch überlegen, wo ihr mit u.U. 4 oder 6 oder 8 behinderten bis schwer behinderten Hunden hinwollt. Die wird euch niemand abnehmen.

Wenn deine Hündin läufig ist, dann müsst ihr dafür sorgen, dass sich die Hunde 3 - 4 Wochen lang NICHT begegnen. Trotzdem wird deine Schwester mit einem Rüden dann ihre helle Freude haben, denn der Rüde riecht deine läufige Hündin an dir - und wird dann heulen und heulen und heulen und heulen ...

Das hat jetzt auch nichts mit "fertigmachen" zu tun - sondern das ist einfach eine sachlich richtige Antwort.

neununddrei 19.01.2017, 08:15

So wie ich es verstanden habe möchte sie ja keine Welpen.
Denke ist reine Vorsichtsmaßnahme falls was passieren sollte

0
neununddrei 19.01.2017, 08:23

Sorry dsupper ich habe gerade eine andere Frage entdeckt wo sie den Rüden bekommt und auch mal züchten will. Ob dies der hier erwähnte rüde ist kann nur spekuliert werden

1
dsupper 19.01.2017, 10:05
@neununddrei

Und wenn ich KEINE Welpen will und auch nicht in Gefahr laufen will, "aus Versehen" welche zu bekommen, dann bin ich auch nicht gegen alle Möglichkeiten, diese zu verhindern. Bzw. dann wende ich die einfachste und effektivste Lösung an, die es dann gibt und die jedem klar denkenden Menschen einfallen sollte:

Ich sorge dafür, dass meine läufige Hündin mit KEINEM Rüden Kontak aufnimmt. Aber sie will ja weiterhin 4 x die Woche ihre Schwester besuchen - und weder kastrieren noch spritzen - da wird die Gefahr einer Trächtigkeit sehr leichtfertig und auch bewusst in Kauf genommen - das finde ich verantwortungslos.

1
neununddrei 19.01.2017, 11:35

Ich bin ganz bei dir! Entweder ist das hier alles Fake oder die Dame sieht nicht richtig durch. Erst bekommt ihre Schwester einen Rüden eine Stunde später bekommt sie einen Rüden und möchte auch irgendwann ihre Hündin decken lassen. Sehr suspekt

2

inzest kommt auch bei hunden nicht gut...hunde wissen aber nicht ob das andere tier verwandt ist,(im gegensatz zu einem freilebendem wolfsrudel) wird alles gepudert was läufig ist, und dabei sind rüde wie hündin sehr erfinderisch u.zu vermeintlich unmöglichem fähig...und zwei intakte tiere halten braucht sehr viel disziplin und gute nerven...und die hoffnung das der rüde nicht zu sehr gestresst ist

Ist das etwas die gleiche Hündin, die 2 mal so kurze Zeit hintereinander gedeckt wurde? Dann wäre es eine verantwortungslose Vermehrerstation, nichts weiter. Wenn deine Schwester ebenfalls aus dieser unseriösen Stätte einen Rüden holt, müsst ihr eure Hunde konsequent in der Läufigkeit getrennt halten.

Nein das sollten sie nicht. Denn das ist Inzest, auch wenn das manche sogenannte Zücher Linienzucht nennen.

Bei einer Verpaarung unter Geschwistern verdoppeln sich sämtliche Gene, die positiven aber auch die negativen, evtl. Krankheitsursachen auslösenden. Und diese Verantwortung möchte ich nicht tragen.

Natürlich ist das ihr Bruder.

Da muss sehr gut aufgepasst werden. Ich drück dir alle Daumen, dass deine Hündin und der rüde deine Schwester nicht kastriert werden müssen  

Hallo,

die Beiden sind Geschwister und sollten sich auf keinen Fall paaren.

Wenn Ihr sie nicht sterilisieren wollt, dann solltet Ihr dafür sorgen, dass sich die Hunde während der kritischen Tage nicht begegnen.

Aber was meinst Du wohl, wie schwierig das wird auch mit anderen Rüden, wenn Du mit einer heissen Hündin gassi gehst ?

Ich würde sie sterilisieren lassen, die Tierheime sind voll von kleinen Mischlingswelpen, da müssen keine neuen mehr produziert werden.

Liebe Grüße

Tarsia 18.01.2017, 21:54

Wenn das kastrieren!

0
neununddrei 19.01.2017, 08:13

Also ich habe meine Hündin auch nicht kastriert und keine Probleme gassi zu gehen. Und wir wohnen hier umgeben von Rüden.

0
costacalida 19.01.2017, 11:31
@neununddrei

bei meiner Hündin hatte ich Stress, da haben die Rüden aus der Nachbarschaft vor unserer Haustür campiert .........

habe sie dann sterilisieren lassen.

1

Was möchtest Du wissen?