Hunde gequält in China?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

naja ich finde wer im Glashaus sitzt sollte nicht mit Steinen werfen.

hier in Europa finden es die meisten okay hundertttausende Haustiere zu töten weil sie zuviele sind. In Frankreich wurde das stopfen von Gänsen und Enten zum Kulturerbe erklärt. Es ist hier völlig legitim ein Hummer zu töten weil man ihn probieren möchte. Muscheln werden lebendig gegessen (Austern) und es wird als Luxus angesehen. Es ist hier völlig normal männliche Küken zu schreddern weil sie keine Eier legen. Es ist okay Milchkühe zu befruchten und männliche Kälber zu töten, weil sie keine Milch geben. Es war normal das Ferkel ohne Betäubung kastriert werden (das soll 2019 nun,wohl geändert werden). Und da Geiz auch geil ist ist es nicht auszuschliessen das das Fell der gequälten Hunde hier als Pelzbesatz für Jacken, Mütze oder ä. endet. In Spanien ist es akzeptiert das Jagdhunde "aussortiert" werden, natürlich inkl Strafe für die schlechte Arbeit.  Hier in Deutschland ist es auch total süss wenn ein Hund kaum noch stehen kann, dauerhaft röchelt weil er keine Luft bekommt, sein Fell verliert und Hautveränderungen bekommt weil der Halter die Farbe so toll findet, nix hört aber dafür schön weiss ist, total knuffig sind auch Wasserköpfe (die sind ja schön rund), es wird hingenommen das ein Hund zeitlebens Augenprobleme hat oder nur halb so alt wie andere Hund wird. Das alles bezahlt man gerne sind ja schliesslich Rassehunde.

Da gibt es noch soviel mehr so das ich denke das man erst bei sich anfangen sollte bevor man über andere richtet, so sehr man da auch mitleidet, ändern kannst du nur das was in deiner Macht ist.

 

 

 

Ich meine eigentlich das so viele Menschen die Tiere schlecht behandeln. Und ich nutze auch das was in meiner Macht ist. Aber Dankeschön für deine Antwort.

1

Statt mit dem Finger auf andere zu zeigen, sollte man zunächst vor der eigenen Haustür zu kehren (Tierquälereien hierzulande in der Chronik):

http://www.peta.de/tierquaelereichronik#.WeSyR7EYyos

Zitat aus dem Link:

"Vielfach ist Tierquälerei noch immer ein Tabu-Thema in Deutschland: Menschen verbinden grausame Akte gegen Tiere oft mit dem fernen Ausland. 

Doch der Alltag ist weit davon entfernt: Immer häufiger berichten Zeitungen und Polizeistellen über Tierquälerei-Fälle direkt vor unserer Haustür. 

PETA bearbeitete schon die unterschiedlichsten Fälle und trug zum Teil durch die Aussetzung einer Belohnung zur Ergreifung der Täter bei; sei es eine Katze, die bei lebendigem Leib verbrannt wird, ein Hund, auf den geschossen wird, Kaninchen, die zu Tode gesteinigt werden oder der sexuelle Missbrauch an Pferden – dem Tierleid sind scheinbar keine Grenzen gesetzt."

Auch Galileo hat schon darüber berichtet:

Vorurteilscheck China: (wie: essen die Chinesen wirklich Hunde und Katzen? oder sind die Chinesen wirklich so fleißig? ab 10:10 und ab 8:22 von diesem Video):

https://www.youtube.com/watch?v=7wRMBgLSeng

1

Die meisten Chinesen essen kein Hundefleisch! Das beruht schlichtweg auf eine altertümliche Tradition. Vor allem in einem Ort wird jedes Jahr noch ein Fest gefeiert, wo extra dafür Hunde gezüchtet werden ...

http://www.focus.de/panorama/welt/10-000-tiere-werden-geschlachtet-doch-kein-verbot-hundefleisch-festival-in-china-gestartet_id_7277611.html

Aber bitte verallgemeinere das nicht so, dass "alle" Chinesen Hundefleisch essen ... wie auch in diesem Artikel beschrieben, stirbt diese Tradition zum Glück langsam aus! :-)

Und das Hunde gequält werden etc. ... das passiert "bestimmt" in jedem Land! Nur bei einigen Ländern wollen gewisse Leute in stärkerem Maße davon berichten!

Ich sage nur: "Medienmanipulation"! :-(

Da kannst du/wir leider wenig tun.

Allerdings sollte man das Problem auch nicht überbewerten. Wenn man in China Hund essen will dann muss man danach suchen. Normale Restaurants haben das nicht auf der Karte. Ich denke mal vielleicht 2-5%. Im Süden mehr als im Norden.

Die meisten Chinesen die ich kenne essen auch kein Hund sondern ekeln sich eher davor.

Ich finde es 'neutral'. Bestellen würde ich mir das allerdings nicht.

Oh glaub mir du möchtest nicht wissen was hier in DE noch mit Tieren so angestellt wird. 

richtig - erst mal vor der eigenen haustüre kehren, bevor man mit dem finger auf andere zeigt.

2

Teilweise Tradition, teilweise einfach fehlendes Wissen. Aber nichts was man so schnell ändern kann.

Das ist unschön, aber Dir ist sicherlich auch bekannt, wie teils auch hierzulande bei der Fleischproduktion mit Tieren verfahren wird?

Es kommt nur in wenigen Gegenden Chinas vor, dass Hunde gegessen werden. Für 99% der Chinesen sind Hunde ganz normale Haustiere wie für dich auch.

Kommt in einigen Regionen  vor aber hier läuft es mit anderen Tiere auch nicht besser. Auch für unser Fleisch vor allem für unser täglich  Billigfleisch leiden Tiere und werden wie Ware behandelt. Sie dir mal Ware Tier an.

.

 und auch bei einigen Auszeichnungen kan  man sich nicht sicher sein.

 Auch  werden längst nicht überall in China Hunde gegessen.

"Wie können sie bloß so etwas machen. Wie seht ihr die ganze Gschichte???"

Finde es immer lächerlich sich DARÜBER aufzuregen, aber keine Ahnung haben was HIERZULANDE abläuft.

Ich finde das auch schlimm, aber nicht "die Chinesen denken..." wohl eher EINIGE Chinesen denken...

Nur einige essen Hundefleisch.

Und in anderen Ländern werden genauso Tiere gequält, auch in Deutschland. 

so geht es den Tieren in der Massentierhaltung hier auch. da ist es offenbar egal.

es wäre erheblich wichtiger, sich über Arbeits- und Lebensbedingungen von Menschen in China und Asien zu informieren. Wo Menschen als Arbeitsmittel behandelt werden, warum sollten Tiere es da besser haben.

ich habe da auch mal einen ganz schrecklichen Bericht gesehen, wo sie Hunde hinterm Baum lebendig aufgehängt haben und am nächsten Morgen die Haut abgezogen und der lebte noch.

Das machen sie mit Katzen und anderen Tieren ähnlich.

Und das nennt sich "Das Land des Lächeln!"

seit diesem Bericht war ich übrigens nicht mehr "Chinesisch essen"

na dolle - wenn ich so überblicke was bei UNS so in den ställen abläuft, hab ich keinen bock mehr auf schnitzel.

4

Ich gehe am liebsten Chinesisch essen und China gehört zu meinen Lieblingsländern! Wenn man sich mehr mit der Tradition und Kultur beschäftigen würde, wüsste man auch warum!

Und nein, ich habe noch kein Hundefleisch gegessen!

Wenn du danach gehst, dürftest du gar nichts mehr essen! Was wird denn in Deutschland mit den Tieren gemacht??? Da dürftest du auch kein deutsches Essen mehr verzehren ......

3
@Noidea333

ich habe mich mal damit beschäftigt und deshalb hat mich dieser Bericht auch so geschockt,wie man Buddhismus und Tierquälerei miteinander so vereinbaren kann?

Jedenfalls ist mir das weltenfremd

0

Was möchtest Du wissen?