hunde futter zum abnehmen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ja, nennt sich barf + Bewegung. Lies erst mal was drüber und dann kannste alles selber machen ;) http://www.amazon.de/BARF-Biologisch-Artgerechtes-Rohes-Futter/dp/3939522007/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1404043731&sr=8-1&keywords=barf

Ich bin kein Freund vom Futter reduzieren, wenn der Hund schon seine optimale Futtermenge bekommt. Runter hungern ist immer verkehrt, wenn dann Futter umstellen und Bewegung erhöhen bzw. auch ändern. Falls du an den Pausetag denkst, iss an dem Tag bitte auch nichts, damit du weißt wie es dem Hund geht.

Bitte nicht selber rumpanschen! Dadurch enstehen Mängel, da Du Dich mit Fütterung nicht auskennst.

Getreide ist Dickmacher Nummer 1. Getreide macht fett und ist in fast jedem Billigfutter enthalten. Bitte füttere Deinem Hund ein getreidefreies hochwertiges Nassfutter, z.B. Terra Canis sensitiv, Granatapet oder Wolfsblut. Davon einige Zeit ein kleines bißchen weniger als der Hund benötig und das streckst Du mit grob geraspelten Karotten. Dadurch ist der Magen voll, die Karotten werden unverdaut ausgeschieden, und das Ganze wirkt auch noch wurmwidrig. Mindestens 2 Stunden leinenfreier Auslauf ohnen Streß. Streß macht Hunde genauso dick wie Menschen.

Ein fach weniger Futter und/oder mehr Bewegung (je mnach gewicht massvoll, nie springen lassen)

Diätfutter brauchen nur Kranke Hunde - zum Abnehmen braucht kein Lebewesen Diätnahrung

Dafür brauchst Du kein Diätfutter.

Es reicht, wenn Du die Futtermenge reduzierst, dem Hund mehr Bewegungsmöglichkeiten schaffst und einen Tag pro Woche gar kein Futter gibst.

Achte strikt darauf, daß nicht von allen möglichen Leuten Leckerlis verfüttert werden.

Was haltest du von mehr sport und einfach keine ganze dose pro mahlzeit sondern nur eine halbe?

Gib ihm langsam weniger und greh mit ihm laufen (:

Mfg SaintSinner

Was möchtest Du wissen?