Hunde für Allergieker

14 Antworten

Es muss nicht unbedingt die Haare sein auf das man allergisch reagiert. Ihr könnt euch ein Hund raussuchen und auf diesen Hund einergietest machen

Kein Hund ist grundsätzlich für Allergiker geeignet. Allergieauslöser können nicht nur die Haare, sondern auch Hautschuppen oder Speichel sein, da bringt einem ein Pudel dann gar nichts.

Zuverlässig ist an der Stelle nur eine ärztliche Beratung. Oder man probiert es mit dem jeweiligen Hund, den man sich evtl. anschaffen möchte.

Alle Ratschläge bezüglich irgendwelcher Rassen, die "allergikergeeignet" sein sollen, sind kompletter Mumpitz. Und Designerhunde wie der Labradoodle sind eine Geschäftsidee, mit der man versucht, billig produzierte Hunde teuer an den Mann zu bringen, weiter nichts.

Labradoodle und Goldendoodle verlieren so gut wie keine Haare. Man muß sie hin und wieder scheren lassen. Ausserdem sind es super Familienhunde.

Falsch, Allergien entstehen nicht wegen des Fells, also egal ob ein Hund haart oder nicht.

2

Was möchtest Du wissen?