Hunde-Erziehungshalsbänder, nützen die was?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

"Erziehungs-"Halsbänder bringen nichts, sondern nur direkt Erziehung.

Ich habe mit meinem Hund dasselbe Problem, dass er fremden Hühner das fliegen beibringen will.

Ich habe ihn dann ein paar mal volle Pulle in die Schleppleine laufen lassen und gleichzeitig sehr laut Aus gebrüllt, kurz bevor sich die Leine spannte. Das war echt eine Sache des guten Timings. Das ist schon etwas, wenn da 33kg mit ca. 40km/h in die Leine laufen, mit Geschirr.

Anschließend habe ich ihn an dieser Stelle immer die Schleppleine hinter sich herziehen lassen, die hasst er sehr. Nach 6-8 Wochen hat er es kapiert.

Er ist jetzt schon 5-6mal an dieser "Hühner-Stelle" vorbeigekommen, ohne dass ich eingreifen musste. Er schaut mich dann immer noch an, ob ich etwas sage. Ich bestätige dann nur den Blickkontakt.

Es juckt ihn also immer noch, aber er macht nichts. Zufrieden bin ich erst, wenn es in 3-4 Monaten immer noch so ist, denn den Jagdtrieb zu befrieden ist , sehr , sehr schwer.

Ich bin mit vielen Jagdhunden aufgewachsen und weiß wovon ich rede, denn es war nicht das ganz Jahr Jagdsaison. Also Geduld und liebevolle Konsequenz, Immer, wirklich gnadenlos immer.

http://www.gutefrage.net/nutzer/Portbatus/tipps/neue/1

Weitere Tipps zum Thema Hund findest du in meinem Profil, wenn du auf diesen Link klickst und bei meinen Tipps "rumschnüffelst".

Vielen Dank! Deine Antwort macht mir Mut und läßt mir gleichzeitig den Schweiß ausbrechen. Insbesondere wenn ich an meinen frisch operierten Meniskus denke. Aber ich werde es nachher gleich mal testen und täglich üben. Unser Hund ist ja auch nicht blöd. Werde auch mal unter Deinem Link "schnüffeln"

0

Halsbänder, die mit elektrischen Impulsen arbeiten, sind in Deutschland verboten. Eine Alternative könnte ein Sprayhalsband sein. Ob es bei deinem Hund funktioniert, hängt allerdings von verschiedenen Faktoren ab.

In erster Linie ist das der Hund. Sprayhalsbänder wirken als Schreckreiz. Dieser unterbricht die Handlung und schafft damit die Möglichkeit, den Hund über ein neues Kommando z.B. abzurufen. Sensible Hunde reagieren meist ganz gut darauf, "büffelige" Exemplare bestenfalls beim ersten Mal. Dann lachen sie drüber :),.

Wenn dein Hund stürmisch ist, würde ich einen Erfolg eher bezweifeln. Und: Auch bei sensiblen Hunden verlieren Schreckreize ihre Wirkung, wenn sie zu oft benutzt werden. Der Hund lernt, dass nach dem Schreck nichts Schlimmes passiert und ignoriert ihn fortan.

Ob er sich von einem E-Zaun abhalten lässt, ist ebenfalls die Frage. Für manche Hunde reicht tatsächlich eine einmalige Berührung. Anderen ist das egal. Letzten Endes wird die Jagdpassion deines Hundes darüber entscheiden, ob er an die Hühner will oder nicht.

Bleibt wenig, was du tun kannst. Den Hund nicht alleine in den Garten lassen, wäre eine Alternative.

Erziehungshalsbänder sind nutzlos. Davon lernt er nix. Den elektrischen Zaun wird er da schon eher respektieren

Leinenzwang verordnet vom Jäger - darf der das?

Hallo, wir haben einen neuen Jäger und dieser teilte uns mit, daß bei uns im Wald Leinenzwang wäre. Da ich mir das nicht vorstellen konnte (laufe hier seit sicher 8 Jahren) habe ich beim Ordnungsamt angerufen und mit dem Amtsleiter telefoniert. Dieser teilte mir mit, daß es hier im Wald keinen Leinenzwang gäbe.

Heute traf ich den Jäger nach einige Wochen wieder und er teilte mir mit, daß ich die Hunde an zu leinen habe wg. Leinenzwang. Ich sagte ihm, daß laut Ordnungsamt dem nicht so ist u. er möge sich dort doch bitte erkundigen. Darauf hinaus sagte er, er wüßte, daß die sowas falsches sagen. Dies würde nicht stimmen, wäre ihm aber egal. Er ist im Recht, denn er ist der Jäger und er kann bestimmen. Und wenn ich meine Hunde nicht im Wald anleinen würde, zeigt er mich an.

Leider ist der Amtsleiter des Ordnungsamtes gerade im Urlaub, daher möchte ich hier mal nachfragen.

Wer bestimmt die Leinenpflicht? Die Gemeinde bzw. Ordnungsamt oder der Jäger?

Ich kann mir einfach nicht vorstellen, daß der Jäger das darf. Wie soll das auch gehen. Da wechselt dann der Jäger und wir alle erfahren das durch Telepathie? Schilder hängen ja nun keine.

Wer kennt sich aus?

Danke

...zur Frage

fuchs holt gänse am tag?

hallo, gestern lag eine gans mit abgebissenen kopf im geflügelzaun, ich vermute das es der fuchs ist. der kopf lag 2m weiter den gänsekörper hat er wahrscheinlich nicht durch den zaun bekommen. es war auch ziemlich frisch alles, ich vermute er worde gestört. ein maisfeld grenzt genau an meinem zaun. der aber auch kein strom hat. kann mir einer sagen was ich machen kann das er nicht wieder kommt und den rest holt. der mais bleibt noch lange stehen, der soll saatmais werden. falle hab ich aufgestellt, aber auser katzen nichts drin bis jetzt. hab übelst schiss das der meine ganzen weihnachtsganse 30 stück und meine 6 zuchttiere holt. hilft ein radio.... zaun ist erst neu aber kein strohmzaun. sind 600m zaun kann den nicht ersetzen durch strohmzaun....das geld hab ich nicht.gebt mir so viele tipps wie möglich die helfen. nachts sind sie drinne der kommt am tage. die blöde zeit kommt ja erst noch das es früh dunkel ist wenn sie raus müssen zwecks arbeiten. bis jetzt hatte ich nie verluste aber dieses jahr schon paar hühner von opa und nun meine pommerngans. danke mirko.... falle ist vom jäger

...zur Frage

Kann ich mit einem Borderterrier zur Jagdeignungsprüfung in Niedersachsen?

Leider sind die Aussagen im Netz sehr unterschiedlich. Könnt ihr helfen ?

...zur Frage

Samojede Welpe - wie kann ich ihr abgewöhnen unsere Hühner zu jagen?

Hallo Ihr Lieben,
Ich habe nun seit zwei Wochen eine Samojede Welpin.
Sie ist nun 3 Monate alt.
Wir hatten schon immer Hühner. Sie hatten auch immer das Recht, ca. 3-4h am Tag frei auf der Wiese zu laufen (riesiges Grundstück).
Leider jagt die Kleine die Hühner immer.
Habt ihr vielleicht Tipps?
Auf „Nein!“ oder andere Befehle/Schimpfe hört sie nicht.
(ja, ich weiß das Samojeden einen Jagdinstinkt haben. Aber dh nicht das sie unsere Hühner jagen darf. Gehören eben auch zur Familie!)

...zur Frage

Hund reißt beim Spaziergang freilaufender Huhn?

Ich war gerade mit unserer Hündin und Welpen spazieren. Da es der erste Spaziergang des Welpens war, lag die Aufmerksamkeit auf ihr - deshalb waren wir eigentlich auch zu zweit. Jedenfalls ist unsere Hündin, eine 5 jährige Terrierdame, rumgelaufen. Ganz normal, dachten wir uns, bis wir das Hphnergackern hörten. Unsere Hündin hatte zwei freilaufende Hühner ausfindig gemacht und eins gejagt. Sie sind im kleinen Fluss verschwunden, über dem viele Pflanzen hingen. Unsere Hündin war voll in ihrem Element und hörte lange nicht auf unser rufen, wir hörten nur das verzweifelte gackern und das bellen. Unsere Hündin kam dann irgendwann wieder, ohne Huhn. Ob das noch lebt oder wo der Kadaver lag haben wir nicht gesehen. Es war eine bekannte Strecke auf der viele Hundehalter spazieren gehen und die Hühner schienen niemandem zu gehören, soweit wir das beurteilen können. Wie muss ich mich jetzt Verhalten? Diese hat sie noch nie getan und wir möchten die Hündin jetzt nur noch an der Laufleine lassen. Müssen wir sonst etwas beachten?

Mfg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?