hunde dosenfutter für großen hund gesucht? Foto

...... - (Tiere, Hund, Tierarzt)

11 Antworten

Warum Dosenfutter ? Ich futtere meinen Hunden seit fast 20 Jahren Fertigfutter. Die Crocketten müssen sie zerbeissen, was gut für die Zähne ist, und je nach Hundegrösse ist das Futter gut dossierbar. ausserdem kann man es in einer Futtertonne gut aufbewahren.

In diesem Futter sind sämtliche Vitamine etc. welche die Hund brauchen drinnen. Du brauchst also weder Flocken noch Büchsen herum zu schleppen

Das Futter gibt es für alle Altersklassen und Grössen

Nein falsch, selbst Ärzte sind da oft uninformiert. Ein Hund stammt vom Wolf ab. Deshalb hat er auch Reisszähne und keine Zähne wie von einem Kamel, das sein Futter zermalmt. Normalerweise reissen Wölfe, also auch Hunde, ihr Futter, was sie beim Trockenfutter nicht können. Zudem entzieht das Trockenfutter dem Darm viel Wasser, wenn es nicht eingeweicht wird und der Hund kann es mit dem Trinken kaum wieder aufnehmen. Deshalb haben Hunde, aber auch Katzen, später oftmals Nierenprobleme. Und dann fangen die Arztkosten an, wovon ein TA lebt. Trockenfutter höchstens mal als kleines Leckerlie zwischendurch. Auch sollte man auf die Inhaltstoffe und die Fütterungsempfehlungen achten. in vielen Futtern stecken Mehle, Knochenmehle z. B., wird gerne zur Verarbeitung von Hunde-, aber auch Katzenfutter genommen, als Füllstoff, da Fleisch teuer ist. Meine Empfehlung: bei Interesse schreibt mich an unter Dickerhof@web.de ...

übrigens sehr zu empfehlen die Schwarzbücher von Herrn Grimm:

"Katzen würden Mäuse kaufen"

"Es lässt tief blicken", sagt der Ernährungskritiker Hans-Ulrich Grimm, "wenn man sich bei mit Reis, Maismehl und Erbsenkleie vermengtem Schlachtabfall nicht zurückhalten kann, für den eigenen Putenbraten aber nur vier Euro investiert." Grimm hat ein "Schwarzbuch" zum Thema Tierfutter geschrieben. Es heißt: "Katzen würden Mäuse kaufen"

http://www.spiegel.de/spiegel/a-708762.html



0
@Dicksy

o.k... Deine Meinung.

Meine Hunde sind 14 1/2 ein grosser Sennenhundmischling mit 40 kg und 13 1/2 Jahre alt, ein Papillon, immer noch topfit, und haben noch nie einen Tierarzt gebraucht ausser zum impfen. Die Zähne sind gut, fast kein Zahnstein und beide glänzen wunderschön im Fell.

Meinen letzten Hund, einen Labrador , habe ich gebarft....er magerte ab, und hatte Mangelerscheinungen. Nach dem Umstellen auf Fertigfutter nahm er wieder zu, und auch die Schuppen im Fell verschwanden.

Ich werde bei meiner Futterweise bleiben, und kann diese nur empfehlen. ( Qualitätsfutter...kein Billigfutter )

Ein Hund ist ein Allesfresser...nicht nur Fleisch. !!!

0

Und ein gutes trockenes Futter kommt nicht in betracht? Wenn ich meinen nicht barfe ( das mache ich bei meinem Opa nur ab und an) bekommt er Platinum adult chicken. Gibts in 5 Kilo Tüten. Ist zwar teuer, aber 70% Fleischanteil. Bei Dosen hatten wir immer ein krasses Durchfallproblem.

genau das gleiche füttern wir auch. ist top

0

finde ich  als alternative   für den urlaub auch  toll.vor allem wie will man soviel futterdosen mitnehmen ?

1

du wirst dich arm füttern, dosen sind teuer! du könntest auch trockenfutter stundenlang in viel wasser durchziehen lassen bevor du es fütterst, dann wirds auch zum nassfutter. gute, getreidefreie futter gibt es inzwischen einige sogar bei fressnapf. ansonsten wolfsblut, orijen, acana...

Nein, davon wird man nicht arm...nicht, wenn man seinen Hund liebt. Arm wird man aber z. B. auch dann, wenn man raucht und den Dunst einfach nur in die Luft pustet. Und wieviele Raucher leisten sich die wirklich teuren Zigis und verqualmen einfach so das Geld.

0
@Dicksy

klar, man kann auch für dümmeres viel geld ausgeben. aber die beiden hunde mit dosen zu füttern kostet wirklich richtig viel geld und darauf wollte ich hinweisen. man kann seinen hund auch günstiger lieben.

1

Was möchtest Du wissen?