Hunde biss angst vor tollwut oder blut vergiftung

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Du kannst dich zwar zur Sicherheit mal beim Arzt durchchecken lassen, aber ich denke nict, dass dieser "Biss" in irgendeiner Art gefährlich ist! Wurde auch schon mal von einem Hund gebissen und lebe noch! Ausserdem glaub ich nicht, das der Welpe überhaupt Tollwut hatte!

geh zum Arzt und lass Dir eine Tetanus Impfung geben. Mit Tollwut wird der Hund Dich nicht infiziert haben.

Keine Angst!:) kleine hunde haben meist keine Tollwut, und generell werden die Besitzer ihn ja wohl gehen vieles geimpft haben! Mein Hund hat mich auch schon öfter mal beim Spielen gebissen, aber da ist nichts weiter passiert ;) Du musst die Wunde aber gut ausspülen, sonst können da backterien rein kommen, und das ganze entzündet sich dann! Und sonst einfach zum Artzt und kein Drama draus machen ;)

Wegen einer Tollwutinfektion brauchst Du Dir keine Sorgen machen, den wo sollte sich der Hund abgesteckt haben. Die Tollwut ist bei uns in Mitteleuropa längst erloschen. Eher solltest Du Dir Sorgen wegen einer Wundinfektion machen.

hi, ich würde da zum Arzt gehen -sicher ist sicher. Bist du Tetanus geimpft? Tollwut, soweit ich als Laie vermute, kommt heute eher seltener vor. LG und alles Gute, Korinna

Tollwut gibt es in unseren Regionen kaum mehr. Eine Tollwutimpfung wird bei Welpen meist in der 13./14. Woche durchgeführt. Weiterhin - einer Blutvergiftung geht immer eine Entzündung voraus. Wenn Du solche unbegründete Ängste vor diesen Krankheiten hast, dann rate ich Dir, keine fremden Tiere anzufassen.

Was bedeutet "kaum mehr" Wieviel Tiere sterben bei uns jährlich an Tollwut?

0
@Luftkutscher

Ich kenne vieel Jäger hier bei uns...Tollwut gilt als ausgestorben...zumindest hier bei uns in Bayern.

1

Nicht nur in Bayern, sondern in ganz Mittel-, West-, Nord- und Südeuropa! Was hat das mit Jägern zu tun? Können die die Tollwut feststellen?

0

Es ist immer ratsam, kleine Wunden (ganz gleich ob sie durch Bisse, Kratzer oder Piercings entstanden sind ;)) zu desinfizieren, z.B. mit einer Jodtinktur, die in jede Hausapotheke gehört.

Außerdem kann es nicht schaden, sich bei solch einer Gelegenheit beim Arzt eine Tetanusimpfung abzuholen (gegen Wundstarrkrampf) - die schützt dann auch wenn man mal in einen rostigen Nagel tritt oder am Stacheldraht hängenbleibt o.ä..

Tollwut ist sehr selten geworden - davor brauchst du dich nicht zu fürchten. Ebenso kriegt man nicht von jeder kleinen Verletzung eine Blutvergiftung, Welpenzähnchen sind ja noch relativ "sauber". In wenigen Tagen wirst du nichts mehr davon merken.

Wenn du trotzdem noch Angst hast, lass dich von deinem Hausarzt beruhigen ;).

Tollwut musst du dir in Deutschland keine Sorgen machen. Die terrestrische gibt es in Deutschland nicht mehr.

Jedoch sind Bisswunden etwas dass sich eigentlich immer ein Arzt ansehen sollte.

Eine Tetanus Impfung wäre in jedem Fall zu empfehlen. Außer die letzte war erst vor kurzem.

Die Tollwut in Deutschland gibt es nicht mehr, wenn der Finger am Montag noch wehtut gehe zum Arzt, keine Sorge, das ist nichts Schlimmes.

Ach, uebergreib's nicht! Ich wurde so oft von Straßentieren gebissen und mir ist nichts passiert! Außerdem muss Tollwut hier in Deutschland gemeldet werden und befaellt meist nur Fuechse. Blutvergiftung?! Desinfizier die Wunde und gut ist's.

Pass auf geh sofort zum Arzt ! Das ist ja so schlimm dieser welpe ist bestimmt mit Tollwut infiziert Hahahahaha geiler gehts nicht sorry aber einfach desinfizieren und gut :'D

tollwut-du ahst keien ahnung von hunden ein 10 wochen alter hund hat dich gebissen,oh gott ist der arm ab?

Was möchtest Du wissen?