Hunde ausführen gehen-wie gehts?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also ich bin jetzt mal ganz ehrlich, ich würde weder meinen kleinen Hund und erst Recht nicht meine große Hündin mit einem 13-jährigem Jungen Gassi gehen schicken. 

Einerseits denke ich, das Du nicht die nötigen Kenntnisse hast um in diversen potentiell gefährlichen Situation richtig zu reagieren (was nun nicht heißen soll, das meine Hunde aggressiv sind) und zudem ist es eben auch die Sache mit der Haftpflicht die hier schon von dsupper angesprochen worden ist. 

Mähe doch lieber den Rasen, führe diverse Botengänge oder aber auch Gartenarbeiten aus, als das Du mit Hunden Gassi gehst, wäre das nicht vielleicht eine Alternative!? ;-) 

Ich habe Zettel in der Nachbarschaft aufgehängt auf dem Name, Telefonnummer, etc stand. Es hat ganz gut funktioniert. Preis (oder was auch immer du als "Belohnung" haben willst) würde ich dann beim ersten Treffen vereinbaren. Ich habe den ersten Spaziergang dann mit dem Besitzer zusammen gemacht, damit der weiß dass man dir vertrauen kann und du mit Hunden umgehen kannst. Außerdem ist es gut den Hund dann erst einmal kennen zu lernen, damit du weißt ob du überhaupt mit ihm klar kommst. Ich verdiene 3 Euro die Stunde. Ab und zu bekomme ich etwas mehr, wenn es zum Beispiel regnet. Du kannst aber auch gut 5 Euro verlangen. Wenn du keine Zettel aushängen willst dann kannst du auch einfach klingeln, oder einen Zettel in den Briefkasten werfen. Du kannst auch eine Anzeige in der Zeitung machen lassen, aber das kostet.
Alles in allem sollte das ganze recht einfach zu organisieren sein. Bei mir gab es absolut keine Probleme. Nach ein paar Tagen bekam ich schon den ersten "Auftrag". Hoffe ich konnte dir helfen.

Hallo,

so einfach ist das nicht, wie du dir das vorstellst.

Wenn du Hunde gegen Bezahlung ausführst, dann benötigst du eine eigene Hundesitter-Haftpflichtversicherung.

Richtet der Hund einen Schaden an, wenn du mit ihm unterwegs bist, dann zahlt die Hundehalterhaftpflichtversicherung nämlich fast immer nicht.

Und es passieren schnell mal Schäden - die dann durchaus auch sehr teuer werden können.

Dieses Risiko sollte man niemals außer Acht lassen!

Ja,genau so.

Sag den Leuten,du würdest gerne dein Taschengeld etwas aufbessern und fragst ob Sie Bedarf haben,dass du ihren Hund gassi führst.

Manch einer,der die Zeit nicht immer so hat,ist dankbar!

Was möchtest Du wissen?