Hunde aus dem Tierheim zum Spaziergang abholen - ist das in jedem Tierheim möglich? Wer haftet?

5 Antworten

Tja, da sind viele Tierheime anders versichert.Deshalb musst du dort anfragen. Bei uns zahlt zum Bsp. ein Tierfreund denen ihre Versicherung, weil er eine eigene Bäckerei und bissele Kohle hat

Das ist total schön, daß du sowas machen willst. Ich glaube, daß es keine größeren Probleme gibt was die Versicherung angeht, das regeln die Tierheime für dich. Bei uns in der Nähe ist ein Tierheim, das sogar Aushänge macht, um Menschen aufzurufen, mit den Hunden spazieren zu gehen. Ich finde das eine tolle Alternative, wenn man selbst nicht die Möglichkeit hat einen Hund zu halten

Die Gassi-Regelungen sind von Tierheim zu Tierheim unterschiedlich. Hier nurmal ein paar Beispiele: http://www.dogforum.de/viewtopic.php?t=37978

Ruf in einem Tierheim bei Dir in der Gegend an und erkundige Dich dort direkt. Viel Spaß - finde ich toll, wenn jemand sich um die armen Fellnasen dort kümmern möchte!

Welpe hält beim Gassi gehen ständig an?

Hallo, Mein süßer Welpe (8Wochen alt) ist heute bei mir eingetroffen. Habe eben grade meinen ersten Spaziergang mit ihm gemacht jedoch ist er jeden Meter angehalten und hat sich auch gern mal in die andere Richtung gedreht.

Ist das normal für einen neu eingezogenen Welpen? Meine Vermutung ist das er sich so aus unsicherheit verhält und das es mit der Zeit besser wird. Wie war euer Welpe beim 1. Spaziergang ?:)

...zur Frage

Hund bissig - Tipps/Hilfe - Weihnachtsgeschenk

Hallo, meine Schwester lebt in den USA. Sie hat einen Hund zu sich genommen. Einen Rüden. Das Tier beißt aber sowohl die vorhandene Hündin als auch meine Schwester. In den USA kann man Hunde aber nicht einfach im Tierheim abgeben. Wenn Hunde nicht rechtzeitig vermittelt werden, werden sie eingeschläfert. Natürlich hat meine Schwester nun große Hemmungen den Hund an ein Tierheim abzugeben. Gerade nun zu Weihnachten dachte ich, dass ein entsprechendes Buch (Ratgeber) ein gutes Geschenk wäre. Hat jemand ein ähnliches Problem? Kennt jemand gute Bücher die sich mit diesem Problem beschäftigen?

...zur Frage

Würde ein Hund abhauen?

Wir haben vor 6 Monaten ein kleinen Mischlings Hundedame aus romänien vom tierheim "adoptiert". Sie ist Anhänglig und läuft den ganzen Spaziergang bei Fuß sie ist auch sehr gehorsam ich mache mit ihr agilty und in der Hunde Schule lass ich sie ohne Leine rennen dort interessiert sie die anderen Hunde nicht sie rennt auch nicht oder spielt mit den anderen sie bleibt bei mir. Dann habe ich sie zum ersten mal im Park frei rennen lassen ohne Leine sie ist richtig ausgerastet also rannte wild Rum sie rannte die ganze zeit wir haben gerufen doch die kahm nicht wir mussten sie auf der Wiese einfangen was sehr schwer War. Sie hat auf Garnix reagiert. Ich frage mich ob ein Hund weg rennen würde weil sie ist ja aus dem tierheim sie will uns doch denke ich auch nicht verlieren oder?

...zur Frage

Gedanken zum Einschläfern des Hundes wegen HD, CE und anderem nachvollziehbar?

Mir diese Frage zu stellen ist für mich sehr schwierig und ich würde gerne weitere Meinungen dazu hören.

Also mal kurz zum Warum und Wieso: ich habe vor 7 Monaten einen Schäferhund aus dem Tierschutz als Pflegehund aufgenommen (ist derzeit 4 Jahre alt). Er kam mit 6 Monaten von einer Tötung in ein Tierheim und wurde dort 2 Jahre lang in einem Zwinger mit mehreren anderen Hunden gehalten. Danach kam er auf eine Pflegestelle nach Österreich und wurde vermittelt, aber nach 7 Wochen ca. wieder abgegeben. Danach kam er für ein paar Monate in ein österreichisches Tierheim. Er wurde wieder vermittelt für 8 Monate und dabei mit einem Auto angefahren -> beim Tierarzt wurde HD festgestellt und er wurde danach wieder abgegeben und in die Pension gesteckt. Da war er ein halbes Jahr und magerte bis auf die Knochen ab, weil er keine Bezugsperson hatte und ständig unter Strom gestanden ist.

Dann kam er zu mir. Ich wusste, dass er schwer vermittelbar war und wollte ihm die Chance auf einen tollen Platz geben, indem ich an seinen sehr starken Verlustängsten gearbeitet habe (und ich nahm außerdem an, er hätte LEICHTE HD). Ich bin Studentin, 23 Jahre alt und war nach 3 Monaten mit ihm am Ende meiner Kräfte. Ich versuchte das Training so gut wie möglich zu machen und verzichtete auf jegliche Freizeitaktivität um ihm keinem Stress auszusetzen. Nach 2 Monaten waren wir bei 40 Sekunden "alleine" bleiben. Er ist nur auf mich fixiert, es ist ihm egal, wer sich in der Wohnung befand. Nach 4 Monaten war es dann für ca. 2 Stunden möglich, heute funktioniert es, aber nur in meiner Wohnung.

Mit der Zeit kamen dann andere Probleme hinzu, dass er immer unverträglicher wurde, also an der Leine bzw. auch so in seiner Nähe keine anderen Hunde duldete. Vor einer Woche fing er an zu humpeln. Ich ging mit ihm zum Tierarzt und dort stellte man hochgradige HD mit Athrose und noch dazu Cauda Equina fest.

Hier muss ich noch erwähnen, dass es für ihn in den 7 Monaten bis jetzt erst 2 Anfragen gab, die aber beide abgesagt haben. Durch seine Prognosen, sind die Vermittlungschancen sind auf 0 gesunken, da man so oder so, egal welche Therapie man wählen würde, sehr viel Geld ausgeben müsste.

Es müsste sich jemand finden der: reich ist, einen Garten & Haus ohne Stufen hat, keinen 2.Hund hat, einen großen Schäfer will, der bald ein Pflegefall sein wird und noch dazu 24 Stunden pro Tag bei Ihm sein kann.

Nur leider gibt es so jemanden nicht und er wird bei mir bleiben müssen. ich müsste aber mein ganzes Leben quasi umlegen, ich habe mir bewusst keinen FIXHUND genommen, weil ich nach dem Studium reisen wollte/praktika im Ausland machen wollte/ zu arbeiten beginnen wollte. Er wird aber niemals 8 Stunden pro Tag alleine sein können bzw. ist sehr unflexibel und ortsgebunden.

zu seinem leiden derzeit: man sieht deutlich, dass der Gang sehr holprig ist bzw. dass er nach dem herumrennen bzw. inzwischen nach einfach spaziergängen sehr erschöpft ist. er humpelt aber derzeit nicht......

...zur Frage

Darf ich Hundezwinger bauen und Hunde aus Rumänien aufnehmen?

Und sie da unterbringen bis jemand anderes sie aufnimmt? Also wenn ich alle Anforderungen erfülle? Also eine Art eigenen kleinen Tierheim? Mein Ziel ist es so viele Hunde wie möglich zu retten...aber es wäre erst noch in Planung da ich noch zu jung bin... Danke im vorraus.

...zur Frage

Kann man seinen Hund zur Arbeit im Tierheim mitnehmen?

Hallo,

Also die Frage steht ja schon oben, aber vllt. hat ja einer von euch schon erfahrung in Berlin damit gemacht. Denn ich bin derzeit Arbeitslos und mir fällt die Decke bald den Kopf wenn ich nicht endlich wieder was tun kann. Weswegen ich mir überlegt hab im Tierheim auszuhelfen mit Gassi gehn oder etc..Da ich aber momentan 2 Hündinnen bei mir habe und die meisten meiner Freunde und Bekannten selber berufstätig sind ,(und ich die beiden auch nicht unbedingt 4-7 Stunden allein lassen möchte),stellt sich mir die Frage ob es da möglich ist auch die eigenen Hunde mit zu nehmen? mfg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?