Hunde Angriff auf mich? Habe ich richtig gehandelt? Brauche Rat

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, es ist besser solchen dummen Leuten mit ihren Hunden besser von vornrein aus dem Weg zu gehen. Solche Leute haben ihren Hund meist noch nichtmal versichert, wenn der Hund dich beißt, kriegst du vielleicht sogar noch ein "Idiot" vom Besitzer hinterher geschmissen! Darauf würde ich verzichten wollen. Hunde dürfen überhaupt gar nicht ohne Leine laufen gelassen werden, wo Menschen vorbei kommen könnten, stell dir mal vor, statt dir wäre eine junge Mutter mit Kinderwagen und Baby gelaufen. Das kind hätte tot sein können!!!!

natürlich......sicher.....jeder laufende hund frisst kleine kinder.... und im freiland darf hund sehr wohl ohne leine unterwegs sein....hast gelesen-- FELD..... ich sah noch nie ein feld im ortsgebiet.....

0

also siller, das war nun deine schlechteste antwort bisher :- (

0

Woher hast du denn diese Einstellung? Ich kenne keinen Hundebesitzer, der jemandem "Idiot" hinterherrufen würde, wenn er gebissen wird.

0

Ich hätte mich hingestellt und den Hund mit irgendwas beim herrennen geschlagen... so mit nem holzpfosten... normal sind Hunde so ausdauernd und schnell dass sie dich zügig einholen.... das ist dann Notwehr.. aber eher denke ich dass er keine Lust mehr hatte dir hinterherzujagen... Aber normal ist wegrennen eher eine schlechte Idee. Kannst ja dann auch auf nen Baum klettern oder so. Allein z.B Schäferhunde können locker 40 km/h erreichen, das kann ein Fahrrad auf dem Feldweg nicht.

40 km/h 30 Sekunden land ? Erzähl mir doch nichts ;)

0
@XaXaPoPo

Eben waren es noch 30 km/h 20 Sekunden lang. Und da hast du auch nichts davon gesagt, dass die Frau "Komm her" gerufen hat - in der anderen Frage heißt es nur "Aus". Bitte entscheid dich für eine Version ...

0

möchte dich sehen, wie du erstmal einen holzpfosten suchst, wenn ein hund mit 40km/h auf dich zurennt :-D.

0

Du hättest nicht wegfahren dürfen, da der Hund dann hinter herrennt (logisch jadspiel etc) In so einer Stuation stehn bleiben, ruhig bleiben und nicht hektisch mit den Händen rumfuchteln. Und auf gar keinen Fall den hund anstarren.

ob er dich gebissen hätte? Ich denke nicht, da in der regel kein normaler, im Kopf klarer Hund einfach so beist. Was hätte passieren können, wäre das der hund dich zwickt und versucht dich fest zu halten.

und von der Hunde halterin war das unverantwortlich. Ihr hund hätte niemals dir hinter herrennen dürfen. und wenn der hund nicht sicherhört gehört er an die Schleppleine bis ers tut. Ein hund bekommt nur so viel freiheiten, so viel er hört.

Was möchtest Du wissen?