Hunde- blähungen!

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Anderes Futter versuchen, vielleicht kriegt er auch zu wenig Bewegung?

Trofu ist so ziemlich das schlechteste Futter, das man einem Hund geben kann. Wahrscheinlich trinkt er zu wenig, sodass das Futter nicht richtig verdaut wird. Kann aber auch sein, dass er Darmprobleme/Würmer/Pilze hat. Damit solltest du mal zum Tierarzt gehen. Wenn du dir den Gang zum TA sparen möchtest, dann setz den Hund mal eine Woche lang auf Diät (gekochtes Hühnchen mit gekochtem Reis und gekochten Möhren). Wenn er dann nicht mehr bläht, weißt du, dass es am Fressen liegt.

weiche mal das futter fünf bis zehn minuten vor dem fressen ein, vielleicht hilft es. manchmal sind auch würmer die verursacher der winde. mein hund auch ab und zu mal, nicht sooft wie deiner, er kriegt tr von wolfsblut, ohne getreide oder barf.

Das liegt meist am Futter. Schau mal auf die Inhaltstoffe deines Futters (besonders Getreideanteil). Wechsel mal das Futter und füttre ein höherwertiges Futter und/oder füttere mal Nassfutter. Auch die so beliebten Leckerlis, Reste vom Tisch oder was Hundi so zwischendurch bekommt können Verdauungsprobleme machen!Wenn das nichts bringt: Geh mit Hundi zum Tierarzt!

Das ganz normale TF von Edeka wirds sein. Schau mal drauf, wieviel Getreide da drin ist. Das kann ein Hund nicht verstoffwechseln und furzt sich die "Seele" aus dem Leib :(.

Also ein TF suchen, welches ein wenig bis kein Getreide enthält.

Meine wird gebarft, da ist nix mehr mit pupsen;). Unter barfers.de findest Du viel Wissenswertes zur Hundeernährung. Den Link im Kommi finde ich persönlich auch ziemlich hilfreich.

Das scheint das Futter zu sein. Da sollte man mal anderes verwenden. Vielleicht mal vom Tierarzt oder beim Verkäufer im Fachhandel beraten lassen.

Bei älteren Hunden kann es normal sein. Versuche es mal mit einer Futterumstellung. Stelle Ihm immer genug Wasser hin zum trinken.

Vielleicht müßte da mal die Ernährung umgestellt werden. Den besten Rat kann dir da der Tierarzt geben.

makazesca 27.08.2013, 15:53

tierärzte sind die allerletzen , die man nach der ernährung des tieres fragen sollte, denn die wenigsten kennen sich damit gut aus .

1

dann wechsel mal ganz schnell auf getreidefreies fleischhaltiges futter --am besten fängst du an ihn zu barfen ..ein hund benötigt fleisch und keine getreide zur ernährung -- genau DAS ist es nämlich , was blähungen verursacht. irgendwann vertragen sie es nicht mehr !!

lies dich schlau ,barfen ist super einfach

www.dreihundenacht.de

Am 24.08. lautete deine Frage so:

http://www.gutefrage.net/frage/hunde--blaehungen

Da haben wir dich bereits darauf hingewiesen, dass du mal über einen Futterwechsel nachdenken sollst...

Trockenfutter von Edeka kannst du wohl auch eher zu den nicht gut als Futter geeigneten Sorten zählen...

Habt ihr denn immer noch nichts gegen die Blähungen des Hundes unternommen???

Was möchtest Du wissen?