hunde - was kosten sie

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Huhu,

frage doch einfach mal die besitzerin, welche kosten sie so zu tragen hat, das wird das sicherste sein :)

Hundesteuer ist abhängig von der gemeinde in der ihr wohnt. da lohnt sich nachfragen. Futterkosten sind abhängig von der größe des Tieres und können sehr variieren. Dazu kommen noch tierarztkosten. Impfungen, Entwurmung, Flokur + ein Polster falls etwas unvorhersehbares geschieht, Hund krank wird etc.

Leider kann ich dir keine genauen Preise nennen, da sich um soetwas immer meine eltern gekümmert haben, als wir noch einen Hund hatten.

Aber hast du denn die Zeit dich um den Hund zu kümmern, wenn du bald den Job anfängst?

Wünsche dir alles gute und finde es in jedem fall gut, dass du einem "secondhand-hund" eine chance geben willst :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hansi2704
28.10.2012, 11:28

zeit is nich das problem weil ich erst praktikas mache um zu schauen . ja ich kann sie nich ins heim geben weil sie mir ans herz gewachsen is

0

zunächst einmal mustt du mir sagen welchen hund du hast wäre es beispielsweise ein Husky könntest du schon mit 1000euronen rechnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hansi2704
28.10.2012, 11:16

es is ein mischling . welche rassen drin sind weiß ich nich .

0

Ein Hund kostet schon ziemlich viel, besonders wenn man mit ihm zum Tierarzt muss. Und das kommt eigentlich mindestens 2 mal im HJahr vor. Außerdem beansprucht ein Hund viel Zeit, und bleibt nicht so gerne alleine.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hansi2704
28.10.2012, 11:19

der zeitanspruch is mir bewusst nur ich muss halt wissen auf welche kosten ich mich einstellen muss um das süße tier zu finanzieren und zu versorgen . also Tierarzt,nahrung,steuern, haftpflichtversicherung usw. ...

0

Was möchtest Du wissen?