Hund zurückgegeben dann Vorwurf Tiermissbrauch

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Alles was Du schriftlich hast oder durch Zeugen bestätigt wird, kannst Du gerichtlich einklagen. Bei Pferden gibt es innerhalb einer bestimmten Frist ein Rückgaberecht. Macht doch einfach den ersten Schritt nach vorn, und sagt Ihr, dass Ihr euch bei evtl. Forderungen von Ihrer Seite einen Anwalt nehmen werdet und Ihr euch bei Diesem auch schon über den Fall erkundigt habt. Dann würd ich einfach abwarten was passiert. Ich finde diese Sache schon reichlich merkwürdig. Wenn ich einen Hund kaufe, möchte ich doch zumindest eine Quittung und den Impfpass. Der Hund muß doch auch bei Versicherung und Gemeinde angemeldet werden .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yuriko22
07.06.2014, 23:19

Sorry ohne Papiere meinte ich ohne Gesundheitszeugnis und ohne Ahnentafel. Der Impfpass war dabei. Danke für deine Antwort das Hilft schon weiter unser Hundeverein steht da voll hinter uns (auch als Zeuge)

0

sehr viel zeit und engagement habt ihr aber nicht in den armen kerl investiert....ein hund ist doch keine maschine die überall einfach funktioniert. er wurde von seiner familie getrennt, kam zu euch und ihr habt ihn von anfang an in eine kiste gesteckt und alleine gelassen? ein hund muss zurst eine verlässliche bindung zu euch aufbauen, vertrauen fassen, dann hält er es auch mal ein paar wenige stunden alleine aus. hund irgendwo holen und dann gleich alleine lassen geht gar nicht. für diese erkenntnis muss man kein hundeversteher sein, nur ein bisschen herz und verstand haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yuriko22
07.06.2014, 22:34

Stopp langsam eins nach dem anderen es war nie die rede das er vom ersten Tag in eine Box gesteckt wurde. Unser erster Hund hat wenn wir nicht da sind die halbe Wohnung zur Verfügung, das wollten wir den zweitem auch bieten. Da wir finden das mit in eine Box stecken unmöglich ist. Da Sie ihm aber bei gebracht hat bei Langeweile darfst in deiner Box den Teppich zerstören ist er an die Möbel gegangen und nach Kontaktaufnahme mit Ihr sollten wir Ihn in eine Box stecken in einen ruhigen Raum und fertig er kennt es nicht anders und mag es. Dies war aber nicht so er wollte nicht drin sein (ist klar er war in die Familie intigriert und der andere durfte die anderen Räume betreten) . Wäre das mit Verletzung nicht gewesen hätte ich weiterhin alles versucht um Ihn an das Alleinsein bei uns zu gewöhnen. Die anderen Miete hatten super Verständnis und haben uns geholfen nur wenn die Gemeinde zu uns kommt weil Leute ihn auf der Straße haben den ganzen Tag bellen gehört (wir Wohnen im ersten Stock) dann geht es so nicht das ist für den Hund nicht zu zu muten und leiden soll er auch nicht wenn du uns deswegen Verurteilen willst ist okay es ist deine Meinung aber das Hunde wohl stand an erster stelle

0

Im Moment gar nichts machen. Abwarten was die Dame unternimmt, ansonsten abhaken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yuriko22
07.06.2014, 21:54

Hat sie den Möglichkeiten uns da in was rein zu reiten?

0
Kommentar von roadrunner1950
07.06.2014, 23:36

Ich denke nicht, was sollte sie euch konkret vorwerfen können. Außerdem, entschuldige wenn ich dies schreibe, Tiere sind rechtlich ein Sachgegenstand. Also schön locker bleiben.

0
Sie droht jetzt mit Anzeige Anwalt usw. Wir wissen zwar nicht was Sie genau von uns will

mehr geld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yuriko22
07.06.2014, 21:44

Argument aber über Ihre Beweggründe nachzudenken hilft uns leider nicht weitern :) trotzdem danke

0

Was möchtest Du wissen?