Hund zurück geben, wegen Betrug?

...komplette Frage anzeigen

23 Antworten

Wieso kaufst du den Hund denn überhaupt ? Süßes Hundchen gewollt, regulärer Züchter zu teuer, als "günstig" im Internet gekauft. Worüber beschwerst du dich nun ?

Ein stubenreiner Hund könnte durchaus auch mal bedingt durch einen Halterwechsel vergessen haben, dass er eigentlich stubenrein ist.

Dass der Hund krank ist (Flöhe/Schnupfen) dürfte man beim Kauf auch schon gesehen haben. Wahrscheinlich hat man nicht so genau hingeschaut, weil man ja unbedingt den süßen Hund haben wollte und der doch nur dort so günstig zu erwerben war.

Ich denke mal, du kannst weder den Verkäufer anzeigen, weil du ihm nichts nachweisen kannst, genauso wenig kann der Verkäufer dich anzeigen, weil er den Hund an dich gar nicht erst hätte verkaufen dürfen. Und wenn du jetzt noch gar nichts gemacht hast, wie will er dich dann gegen einen nicht beweisbaren Rufmord anzeigen ?

An deiner Stelle würde ich mich mit dem örtlichen Tierschutzverein in Verbindung setzen und hoffen, dass die den armen Hund zur weiteren Vermittlung aufnehmen. Und du solltest davon absehen, dir wieder ein Tier anzuschaffen, wenn dir einerseits ein offenkundig krankes dir schon mal nicht auffällt, sondern erst nach zehn Tagen und dir dann die Kosten, die ein krankes Tier nun mal mit sich bringt, auch schon zu viel sind.

Du kannst dich nicht über was beschweren, was offenkundig gewesen sein muss! Dass du ihn noch impfen lassen musst, muss dir ja auch anhand des fehlenden Impfpasses aufgefallen sein .....

Dir wurde Ende Dezember GENAU das vorausgesagt und du gehst und machst es trotzdem. Mit 16 wird man ja wohl ein bisschen gesunden Menschenverstand besitzen und daran denken, dass gequälte Wühltischwelpen nicht gesund sind. Jetzt hast du keinen Bock mehr und das arme Tier muss noch mehr leiden. Da kommt's einem wirklich hoch. Das Beste, was du machen kannst, ist den Hund zu erwachsenen Menschen zu bringen, die sich um ihn kümmern werden, denn ich gehe nicht davon aus, dass du genug Geld für den Tierarzt hast. Der Hund hat keine Eltern, solche Welpen kommen von dauerträchtigen, als Gebärmaschine missbrauchten Hündinnen, da gibt es nichts, wohin man ihn zurückbringen könnte. Ich hoffe, du schämst dich. Anzeigen kannst du gar nichts.

Wieso sollte ich mich schämen? Er hat mich betrogen. Ich wollte den Welpen zurück zu seine Hunde Eltern bringen

0

Wie gesagt, es gibt keine Eltern. Das ist ein Wühltischwelpe von einer Hündin, die nur als Gebärmaschine und nicht als Lebewesen angesehen wird. Du solltest dich schämen, weil du diese unmenschliche Praktik wissentlich(!) mitfinanzierst. So weltfremd kann man auch mit 16 nicht sein.

5

Danke, schokocrossie91 und alle meine Daumen hoch !

Ich hoffe ja immer noch auf eine Trollfrage, aber die Hoffnung stirbt bekanntlich immer zuletzt ! :)

2

Du hast einen Welpen über`s Internet gekauft, ohne ihn vorher gesehen zu haben....und dies, obwohl heute jeder weiss, dass die Hundemafia auf diese Weise ihre Welpen an den Mann/Frau bringt.

1. der Händler ist nicht verpflichtet, den Welpen zurückzunehmen....ausser dieses wäre im Kaufvertrag aufgeführt.

2. Dass ein Welpe in diesem Alter nicht stubenrein sein kann, sondern dieses erst lernen muss...was bis zu 4 Monaten dauern kann....hättest Du gewusst, wenn Du Dich über die Haltung / Fütterung etc. eines Welpen vorab informiert hättest.

3. Dein Kleiner hat Schnupfen....Du solltest auf dem aller schnellsten Wege noch heute zum nächsten Tierarzt fahren, und beten dass es nur Schnupfen und keine Staupe ist.

4. ein Lebewesen ist kein Wegwerfartikel, dass man sich holt, und wenn`s dann nicht so läuft, wie man sich das in seiner Naivität vorgestellt hat....gleich wieder loswerden will....

Du solltest Dich sowas von schämen !

Hallo,

mit 16 Jahren darfst du - ohne Einwilligung deiner Eltern - gar keinen Hund kaufen - lag die vor?

Hast du einen schriftlichen Kaufvertrag, in dem alle die Eigenschaften, die ihm jetzt fehlen, also Gesundheit, ohne Flohbefall, stubenrein, zugesichert wurden. (Mal abgesehen davon, dass ein Welpe aufgrund der Biologie überhaupt noch nicht zuverlässig und sicher stubenrein sein kann).

Nur dann könntest du diesen Kaufvertrag wegen fehlender zugesicherter Eigenschaft rückabwickeln. Aber du hast mit Sicherheit weder so einen Vertrag, noch überhaupt einen schriftlichen Kaufvertrag. Natürlich sind auch mündliche Kaufverträge gültig - aber eben nicht beweisbar.

Demnach hast du also überhaupt keine Handhabe, den Kaufvertrag rückgängig zu machen, denn das ist gesetzlich gar nicht vorgesehen.

ABER: da der Kaufvertrag, wenn deine Eltern nicht dabei waren, nur schwebend wirksam ist, können deine Eltern sich auf die Gesetze berufen und den Kaufvertrag für unwirksam erklären.

Und natürlich kann der Verkäufer dich dann auch nicht anzeigen, denn ein Verkäufer muss schon über die gesetzlichen Grundlagen eines Kaufvertrages informiert sein.

(Kommt übrigens alles davon, wenn man einen Billigwelpen übers Internet kauft - das nur mal so am Rande, immer als Warnung für andere, die so etwas auch prima finden).

Gutes Gelingen

Daniela

Du kaufst einen biliig Welpen trotz aller Warnungen da ist im großen und ganzen all das was dir passiert ist richtig und verdient.

Der einzige der mir hier leid tut ist der arme Welpe der vermutlich unter grauenhaften Umständen geboren wurde und nun schwer krank ist.

Warum schreiben wir eigentlich immer " Hände weg von Wühltischwelpen ", wenn dann doch immer alle Billigwelpen aus dem Internet kaufen und nie draus lernen? Fahre mit den kleinen zum Arzt, denn der Welpe kann da am wenigsten was für. Und dann schalte eine Anzeige " in liebevolle Hände abzugeben ". Zwingerhusten und Flöhe kann man gut behandeln, aber es muss halt auch gemacht werden

Danke, FrauFanta - für deine sehr tröstliche Antwort...:)

0

Und genau deshalb kauft man verdammt nochmal keine Hunde über das Internet. Weil dann genau solche Leute eine Chance haben, die Tiere unter furchtbaren Bedingungen zu züchten und damit Geld zu machen.

Anzeige wegen Rufmord ist natürlich ausgemachter Unsinn. Ob du rechtlich gesehen den Hund zurückgeben kannst, das weiß ich nicht. Weiterverkaufen würde ich ihn auf gar keinen Fall.

Man oh man, das arme Tier.

Also: Erstmal darfst du mit 16 noch gar keinen Hund kaufen...

Es gibt leider sehr viele verantwortungslose Hundevermehrer - willst du diesen deinen Hund ernsthaft dafür büßen lassen ??

Was deine Einstellung angeht:

Wenn du nicht erst 16 wärst, würde ich dich anzeigen - ebenso deine Eltern, falls die denken wie du - schäm dich !! :(:(

Bitte bring den armen Hund ins nächste Tierheim - da hat er bessere Chancen...

Und wieso willst du den Hund zurück geben? Dass ein Welpe nicht stubenrein ist, ist bekannt, das muss der Kleine erst lernen.

Dass ein Hund Schnupfen und Flöhe hat kann auch mal passieren, ist ja auch nichts schlimmes dabei. Geh mit ihm zum Tierarzt, das wird dich nicht wirklich so viel kosten.

Du kannst den Vorbesitzer anzeigen, allerdings musst du auch beweisen, dass der Hund das schon hatte, als du ihn geholt hast und der Vorbesitzer das wusste und der Vorbesitzer es dir nicht gesagt hat. Wie willst du das machen? Das ist fast unmöglich.

Der Vorbesitzer kann dich allerdings nicht anzeigen, wenn du ihn anzeigst, so einfach geht das nicht.

tut mir leid. Mein Mitgefühl hält sich in Grenzen, bzw. ist mit dir nicht vorhanden
Du hast von einem Vermehrer einen Hund gekauft, der krank ist. Was erwartest du? Einen gepflegten, entwurmten, bestens sozialisierten und geimpften Hund zu bekommen. Aber billig natürlich?

Du bist ein betrogener Betrüger, sonst nichts .Nur das arme kleine Tier tut mir leid.

Ansonsten bin ich sauer.

Was sagen deine Eltern? Immerhin bist du erst 16.

warum denn immer direkt anzeigen?!

hast Du den Hund einem Tierarzt vorgestellt und hat dieser eine Erkrankung festgestellt?

Flöhe, und nicht stubenrein sein sind keine Erkrankungen und was es mit diesem "Schnupfen" auf sich hat müßte erst mal untersucht und diagnostisiert werden.

sprich mit Deinen Eltern, die können den Kauf wiederrufen, da Du ja noch minderjährig bist!

Dem Hund wünsche ich alles Gute - echt traurig sowas ! :(

1

Bring ihn in ein Tierheim. Ich weiss grad nicht über wen ich mich hier mehr aufregen soll..
Einen Welpen gibt man nicht einfach wieder B weil er krank ist. Du hast ihn offensichtlich aus einer unseriösen zucht. Mit 16 hast du noch garnicht die möglichkeit einen hund allein zu halten.

Dass man Hunde nicht bei dubiosen Händlern im Netz kauft wurde ja schon erwähnt.

Da du erst 16 bist ist der Vertrag nicht gültig und er muss ihn zurücknehmen.

Ach übrigens kostet ein gesunder Welpe im Schnitt 1000€, ich wage zu bezweifeln, dass ein Sechzehnjähriger das so locker aufbringen kann.

Ich hab meinen reinrassigen Golden Retriever, ohne Papiere, auch von einem privaten Züchter aus dem Internet. Sehr liebevolle Aufzucht, besser als bei anderen Züchtern. Und? Ich hab die Kleine geholt, bin zum Tierarzt und alles war perfekt. Habe auch "nur" 550 Euro gezahlt. Es hat nicht immer alles etwas mit dem Preis zu tun.  

0
@Jessii1606

Dein Hund hat ja auch keine Papiere, daher der Preis. Sicherlich gibt es gute Menschen die gute Hunde verkaufen. 

0

Du versteht „im Schnitt“? Heißt zwischen 500€ und 2000€ aufwärts.

0

Bringe den Hund so schnell wie möglich zum Tierarzt (das arme Tier), und mach bei der Polizei eine Anzeige. Vielleicht handelt der auch illegal.

Jaa, ich hab seine Flöhe schon weg gemacht, er hat noch Schnupfen und seine Augen tränen. Ich werde mit ihn zum Tierarzt gehen und ihn impfen, weil er noch keine Impfung hatte. 

Könnte ich den Typen anzeigen?

0
@KeksblumexD

er hat noch Schnupfen und seine Augen tränen. Ich werde mit ihn zum Tierarzt gehen und ihn impfen

sollte der Hund tatsächlich krank sein, wird kein Tierarzt auf dieser Welt ihn impfen. Kranke Tiere dürfen/können nicht geimpft werden!

6
@KeksblumexD

du darfst gar nichts, weder den Hund kaufen, noch abgeben, denn du bist minderjährig. Also sind deine Eltern zuständig und ich hoffe sofern du hier nicht trollst, das sie dann an deiner Erziehung arbeiten und dir Respekt und Verantwortung beibringen. Da waren ja meine Kinder mit 9 Jahren verantwortungsbewusster gegenüber ihren Tieren, als du .

1

Wir wissen ja, das du uns nur aufregen willst und deine Fragen nicht " echt" sind. Oder wie erklärst du sonst, dass wir dir schon bei deinen anderen Fragen zum Thema abgeraten haben und du trotzdem so einen Hund gekauft hast? Denn so unintelligent kann kein Mensch sein. Oder doch?

Aber nicht wieder die berühmt-berüchtigte "Elke" - oder ?

0
@MissPommeroy

Nein, nein, das ist kein "Elke" - da wäre das viel stilvoller formuliert und hätte auch keinerlei Rechtschreibfehler.

3

Nein das war die die sich ihren Chihuahua aus Frankreich schicken lassen wollte. Es ist... also.. die Leute sind unverbesserlich. Man schreibt sich hier die Finger wund. Und aber die Leute machen es trotzdem

2
@FrauFanta

Ja natürlich machen sie es - die Welpen sind billig und hier (und auch anderswo) wird doch über die seriösen Züchter nur hergezogen, weil sie sich "goldene Nasen verdienen" und ohnehin die "Bösen" sind. Das glauben die Leute nur zu gerne, wenn sie dann (scheinbar) viel Geld sparen können.

1

ich sage jetzt nichts dazu, denn, ich bin gut erzogen . nur soviel kauf Tiere nicht in Internet. bringe dein Hund zum deinem Tierarzt.

musste mich auch ziemlich beherrschen, eine höfliche Antwort zu verfassen

2

Überleg dir doch vorher, ob du dich um ein Tier kümmern willst oder nicht. Dass eine Welpe nicht von Anfang an stubenrein ist weiß doch jedes Kind. Und, dass er Schnupfen hat und Flöhe...mein Gott geh zum Tierarzt wenn du wirklich einen Hund willst.

Wenn du keine Beweise hast, dass der Hund vorher auch schon "krank" war dann denke ich nicht, dass du in irgendeinem Verfahren Recht bekommen wirst.

Anzeigen darf man jemanden immer, ob es Erfolg hat, ist eben die Frage.

Ja eben, ich möchte den Welpen nicht haben. Er ist 7 Monate aber ich möchte ihn zurück geben und er droht mir mit Anzeige 

0
@KeksblumexD

Dann hol dir bitte auch keinen anderen Hund.

Ja, dann musst du das so hinnehmen wenn er dich wirklich anzeigt.

1
@KeksblumexD

mit 7 Monaten ist das schon lange kein Welpe mehr, sondern ein Junghund....etwas Vorinformation...resp. Vorkenntnis hätte Dir wirklich nicht geschadet.

3
@KeksblumexD

Angesichts deiner äußerst fragwürdigen und lebensfeindlichen Einstellung wünsche ich deinen potentiellen Kindern, dass sie nicht darunter leiden müssen, wenn sie nicht schnellstmöglichst "stubenrein" werden...

Ernsthaft: Das kann doch nicht dein Ernst sein... :(

2

Du kannst den Hund nicht zurück zu seinen Eltern bringen, weil die Mutter wahrscheinlich in einem dreckigen Stall in Osteuropa sitzt und billige Welpen produzieren muss, die dann hier in Deutschland für Billigpreise im Internet angeboten werden.

Die Mutter deines Welpen lebt wahrscheinlich so, wie die Hündin auf dem angehängten Bild.

Sorry aber du warst halt sehr dumm und musst jetzt die Konsequenzen tragen. Nur der Hund sollte unter DEINEM Fehler nicht leiden müssen: Also geh zum Tierarzt statt hier zu jammern oder bringe den Hund ins Tierheim. Dort wird er wenigstens richtig versorgt.

LG

 

1) Du bist hoffentlich ein Troll! 

Falls nicht:

2) Tiere kauft man nicht über das Internet. 

3) Kein Welpe ist stubenrein, das musst DU ihm beibringen.

4) Schnupfen? Bist du sicher? Wann warst du denn beim Tierarzt?

5) Flöhe sind bei "Bauernhofhunden" völlig normal. Und bei einem seriösen Züchter warst du wohl nicht.

6) Mit 16 darfst du sowieso noch nicht alleine einkaufen...

richtig so, wobei ich punkt 6 an erste stelle geschrieben hätte :D

p.s. wenn man ein tier sucht, dann geht man ins tierheim, denn dort sind genug arme tiere die ein neues zuhause suchen!! - und unseriöse züchter gehören direkt der polizei gemeldet und das veterinäramt informiert-

!!! nur weil das tier nicht den angaben einer dubiosen person entspricht, heißt das noch lange nicht, dass es moralisch vertretbar wäre ein lebewesen einfach wieder loszuwerden. ihr habt euch mit dem kauf die verantwortung aufgebrummt und dann hat man sie auch zu tragen und dafür zu sorgen, dass das tier wieder gesund wird und ein schönes leben hat !!!

5

Hallo,

niemand verbietet dir eine Anzeige zu stellen, auch dem Verkäufer ist das durchaus erlaubt. Ob da was draus "wird" ist eine ganz andere Sache ;-)

Was möchtest Du wissen?