Hund zugelaufen -was tun?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

auch wenn das tierheim zu hat -ist es oft telefonisch erreichbar und man kann eine nachricht hinterlassen... ersucht den hund an zu leinen, wenn erfreundlich ist (waescheleine oder schnur ans halsband.

wenn auch kein tonband im tierheim laueft, bitte naechte polizeistation benachrichtigen -aber bitte nicht ueber den notruf -sondern die normale nummer, siehe telefonbuch!

Meine Erfahrung die ich gemacht habe nachdem ich einen Katzen reißenden und Unfall verursachenden frei laufenden Hund gefangen habe ist das sich niemand zuständig fühlt.

Der Polizist gab mir nur ne Nummer, die gute Frau durfte nur übers Wochenende aufnehmen und es war kein Wochenende. Das Tierheim hat nie zurück gerufen. in meiner Verzweiflung rief ich wieder die Polizei an, "ist nicht unser Problem! Wenn sie gedenken ihn laufen zu lassen machen sie sich Strafbar, dafür bin ich zuständig!"

Der Typ war nur scharf drauf jemandem ein ordnungsgeld rein zu drücken....

Übrigens trotz Telefonterror und das drauf sprechen auf das Band wurde nie zurück gerufen.

Auch tasso konnte mir erst nicht helfen. Irgendwann gaben sie mir die Adresse (was sie normal nicht dürfen9 weil sie die Besitzer nicht erreichen konnten.

Ich bracht den Hund Heim. Und stellte fest das die Eltern weg waren und die kleine rotzgöre sich gerade für die party fertig gemacht hat und einfach nicht ans Telefon gegangen ist!

Nachdem der Hund schon über mehrere Wochen laufen gelassen wurde und bisher keiner (bis auf ich irgendwann) den Hund einfangen konnten bin ich ziemlich ausgeflippt.

Man bedenke. er hat in der Zwischenzeit eine katze getötet, der Besitzer der Katze hat inseriert man solle diesen Hund stoppen. Und dank dieser Leute hätte meine Schwester mit meinem kleinen Neffen fast einen schweren Unfall gehabt!!!

Jetzt stelle man sich vor wie ich aus-gerastet bin!

ich habe ihnen gedroht "Sehe ich den Hund noch mal irgendwo ohne Besitzer rufe ich den Jäger und er kommt nie wieder Heim!!"

Glaubt mir ich hätte wenn nötig auch selbst geschossen! Niemand gefährdet meinen Neffen!!!

Das wussten die wohl auch. habe den Hund nie wieder gesehen!

Verlasse dich auf Ämter und Zuständigkeiten und du bist verlassen!

2
@DennisG8

das sind aber keine normalen zustände. bei uns kommt die freiwillige feuerwehr, um entlaufene hunde abzuholen.

6
@taigafee

Da habt ihr aber Schwein..... bei uns wirst du noch angemacht. Von wegen man hätte den Hund gestohlen. Bei einer Freundin ist ein Hund ja mal durch die Klappe eingebrochen und hat alles verwüstet. Die hat einen lauf mit gemacht.... irgendwann unterstellte das Ordnungsamt ihr dann sie hätte den Hund gestohlen und das Tierheim ihr sie wolle ihn nur los werden. die war völlig am verzweifeln.

Aber wenn sie 300 Euro zahlt nimmt das Tierheim ihn wohl......

also ich sammle nie wieder einen Hund ein. Eher rufe ich den Jäger. Nichts als Ärger hatte ich. Am ende auch mit meinen Eltern wo der beagle saß und mit Meute Gebell alle Irre gemacht hat weil er nicht mehr frei laufen konnte.

Am ende war ich die böse, die blöde und habe nichts als Ärger gehabt.

Ich mach das nie wieder..... Mir wollte man dann noch unterstellen ich wolle Hunde aussetzen.....

Solche Frechheiten muss ich mir nicht gefallen lassen nur um einer pubertierenden Mistgöre die den Hund einfach rennen lässt ihren Hund wieder zu bringen.

0
@DennisG8

nein, dennis - du musst da wirklich komische erfahrungen gemacht haben...

ich habe polizei, tierschutz und feuerwehr wirklich immer sehr ,sehr hilfreich erlebt..

0
@inicio

Da hast du echt Glück.... aber es ist nicht nur in diesem bereich wo man unsere Polizei vergessen kann.

100 meter neben der Polizei stehen minderjährige und Saufen oder andere die sich prügeln und Leute belästigen die abends noch schnell was einkaufen wollen.

Und die Polizei? Habe ich dort schon lange nicht mehr gesehen. Die könnten dort jeden tag betrunkene minderjährige einsammeln. Stattdessen nerven sie mich als Reiter ob ich nicht auf dem Gehweg reiten will.... Bitte? Die kennen nicht mal die Verkehrsregeln.

ICH musste der POLIZEI erklären das ein Pferd im Gesetz gleich gestellt ist mit Auto und co. (auch weil es oft eine Kutsche zieht) und deswegen nicht auf den Bürgersteig gehen darf.

ICH musste denen erklären das die Leute sicherer sind wenn ich auf der Straße reite, denn tritt mein Pferd aus ist da eine Autotür zwischen und was macht der Radfahrer auf dem viel zu engen Gehweg?

Genau... der hat kaum ne Chance. ich darf nur auf den Gehweg ausweichen wenn die Situation es erfordert, Ich muss immer den sichersten Weg für alle wählen. Laut Gesetz darf auch nur ein verkehrssicheres Pferd am Straßenverkehr teil nehmen.

Es gibt eine Ausnahmeregelung die besagt das man mit dem Pferd (unter Rücksichtnahme von Fußgänger und co.) nur auf den Gehweg ausweichen darf wenn der Verkehr zu Stark ist, es zu eng wird oder es nötig ist um eine gefährliche Situation zu entgehen (eventuelles doch scheuen des Pferdes)

Die Polizei hat ziemlich baff aus der Wäsche geschaut und verlangt nie wieder das ich auf den Gehweg reite. Also das Straßenverkehrsgesetz sollten die doch kennen..... gerade in einem ländlichen Dorf wo sogar Kühe die Straße queren sollten die so was wissen.

auch so glänzt unsere Polizei durch Abwesenheit. Zumindest unsere kleine Dorfpolizei. Wenn wirklich der teufel los ist kommen ja noch die aus der Stadt und die sind ganz anders.

Ihr liebster Satz ist... "Wir sind nicht zuständig" Wenn sie denn ans Telefon gehen.

Die Dorfpolizei hat hier ne eigene Nummer. Wenn die Hütte brennt dann klar 110 aber unsere kleine Wache hat halt noch ne eigene. aber die brauchst du halt nur anrufen wenn du diesen glorreichen Satz hören willst.

0

danke fuer's sternchen

0

polizei anrufen. die wissen was zu tun ist. können evtl auch über den chip im ohr rausfinden wem der gehört. oder guck mal nach welcher tierarzt notdienst hat, vielleicht kann der helfen. der hund muss ja aus der gegend sein.

und den hund über nacht im garten anbinden, mit wasser und katzenfutter hält der schon aus. kannst ihm ja eine decke unterlegen. solange es nicht regnet und kein nachtfrost droht, wird der das aushalten.

Danke, wenn er wiederkommt werden wir das machen, im moment ist er gerade wieder weg :D

0

man bindet eine hund dochnicht in einer ihm fremden gegend einfach an -- der bekommt ja panik dadurch .. mein gott man kann ihn doch mit rein nehmen , die katzen gehen nicht kaputt , wenn sie mal nicht ins wohnzimmer dürfen wo dann der hund bleiben kann bis morgen füh . ich habe da schon 2 x so durchgezogen ,hatte immer katzen , da ist nie was passiert ,nicht den katzenund nciht dem hund .

5

Hat der am Halsband keine Steuermarke.Habt ihr keine Möglichkeit den Hund eine Nacht auf zu nehmen,ein bisschen Wasser und etwas zufressen.Das ist schon alles.Ihr könntet mal bei der Polizei nachfragen ob ein Hund vermisst wird

die welt ist so kompliziert und könnte doch so simpel sein

4

Versucht ihn mal über Nacht bei euch zu lassen und geht Morgen mal mit ihm zum Tierarzt oder ins Tierheim. Die meisten Hunde sind Geschipt und über die Nummer des Chips lässt sich der Besitzer ausfindig machen

na dann nehmt ihn doch auf .heute nacht wirds gehen . die katzen kommen nicht ins wohnzimmer und dort bleibt dann der hund . viell. kennt er sich auch mit katzen aus und läßt sie total zufrieden . macht mal kein so großes aufhebens wegen der katzen -- hunde und katzen kommen ganz gut miteinander klar.

morgen könnt ihr dann beim tierheim anrufen .vielleicht verstehen sich aber auch hund und katzen so gut , dass er bei euch bleiben kann . aber melden müßt ihr ihn trotzdem , beim tierheim , bei der polizei und mit zetteln im supermarkt . auch könnte er gechipt sein ,also morgen früh zum tierarzt fahren und einen evtl vorhandenen chip ablesen lassen (man sieht und fühlt ich nicht von aussen)

manchmal habe die tierheime aber auch ne notnummer , die ihr anwählen könntet .

Bringt ihn zur Polizei. Dort können sie den Chip auslesen, falls er einen hat und registriert ist. Dann können die sich an den Besitzer wenden.

Ich hoffe, Ihr habt eine gute Lösung für den Hund gefunden?

Unser Tierheim hat für solche Fälle einen sogenannten "Polizeizwinger". Du beingst den Hund zur Polizei. Die Polizisten bringen den Hund dann zum Tierheim

Vielleicht wird er ja schon vermisst. Ihr könnt ja bei www.tasso.net mal nachsehen. Ansonsten stimmen ich den übrigen Vorschlägen hier zu.

stellt ihm eine Schüssel Wasser hin und sorgt dafür, dass er iwo zum beispiel im Gartenschuppen unter kommt. Dann morgen zum Tierheim wenn es Samstag auf hat.

Bitte gebt dem Hund eine Schüssel Wasser und lasst ihn nicht weiter umherirren!!!

Nehmt ihn an eine Leine, ein schmaler Gürtel tut's auch... Ruft bei der Polizei oder bei der Feuerwehr an nicht über den Notruf - sondern die Nummer aus dem Telefonbuch benutzen...

Wenn ihr deutlich macht, dass ihr den Hund nicht aufnehmen könnt, wird er noch in dieser Nacht bei euch abgeholt und dem Tierschutz/Tierheim zugeführt...

Bitte lasst den Hund nicht wieder weglaufen - vielleicht wird er schon sehr vermißt!!!

Ruft die Polizei an,die werden den Besitzer ausfindig machen bzw sich darum kümmern.

ihr werdet doch wohl ein zimmer haben, wo die katzen mal nicht reindürfen...

wenn jemand sich so zieren würde, wenn es um eure katzen ginge, und du sie deshalb nicht mehr fändest, würdest du bestimmt ausflippen.

Was möchtest Du wissen?