Hund zittert nach dem Fressen

2 Antworten

Nach dem Fressen übersprüfst du mal bitte den Bauch deiner Hündin. Wenn er etwas fester ist und etwas hubbelig kann es sein das sie einfach ein wenig zu schnell gefuttert hat und einfach simple Blähungen hat. Es hört sich nicht so schlimm an - könnten aber bis zu schlimmste Schmerzen verursachen. Mein Westi zittert auch so wenn er zu hastig gefuttert hat - lässt sich seine Schmerzen aber auch nicht anmerken.. Es könnte aber auch sein das sich die Hundedame nur an das neue Fresschen gewöhnen muss und ebenfalls der Körper. Tip lass sie sich hinlegen und massieren sie etwas den Bauch + Kräutertee. ( Vielleicht hilfts ) LG

Stell den Napf mal höher. Sowas kann passieren, wenn der Mageneingang nich mehr 100%tig schliest, dann kann während dem Fressen immer wieder etwas Magensäure in die Speiseröhre gelangt und ihr das dann weh tut. ODER sie ein Muskelzittern hat, was durch das "Runterbeugen" entsteht.

.. und wg. der Futtermittelallergie.. hol dir eine Zweitmeinung! Am BEsten von einem Spezialisten auf dem Gebiet!

DDH !! Ein Futterständer würde ihr die Sache erleichtern und - wie bei alten Menschen öfter z.B. drei Mal füttern in kleineren Portionen...

0

Was möchtest Du wissen?