Hund zittert, harter Bauch, Schmerzen was ist das?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Taxi rufen, Tierarzt Notdienst raussuchen etc. wer die Verantwortung für einen Hund übernimmt muss immer die ärztliche Versorgung für diesen gewährleisten.

Das kann alles sein und wie einige hier schon sagten auch etwas lebensgefährliches. Da ist es belanglos ob du in der Großstadt bist oder in einem Dorf, das Tier hat zum Tierarzt zu kommen.

was ist das für ein Hund ?  Wenn das eine Magendrehung ist, zählt jede Minute. Da nützt Dir kein Kirschkernkissen etwas....

Wenn der Bauch hart ist und aufgebläht erscheint, der Hund versucht vielleicht zu erbrechen aber es kommt nichts - sofort in die Klinik - das ist ein Notfall, in dem jede Minute zählt.

Notfalls Nachbarn mit Auto alarmieren !

Alles Gute !

***Zum Tierarzt kann ich nicht, da ich in einem Kaff völlig ab von allem ohne Auto festhänge im Moment.***

Das mit dem Tierarzt kann ich kaum glauben. Es gibt auch Tierärzte die machen Hausbesuche. Meist üblich auf dem Land. 

Man schafft sich kein Tier an, wenn man nicht mal in Notsituationen die gesundheitliche Versorgung gewährleisten kann. 

Dein Hund hat schmerzen, ganz offensichtlich. Zu warten und auf Ratschläge von Laien zu hoffen, hilft deinem Hund auch nicht weiter und ändert nichts an der Situation. Die Schmerzen bleiben. 

Geh zum Tierarzt oder lass einen kommen. 

hallo,

ich will dich nicht verunsichern aber das hört sich für mich nach magendrehung an und wenn dem so ist dann befindet sich der hund in einer lebensbedrohlichen situation. dann kannst du davon ausgehen, dass er  ohne hilfe bis morgen früh tot ist. 

hier infos zur magendrehung

http://www.planethund.com/erste-hilfe-hund/magendrehung-hunde-2303.html

egal wie du es machst, der hund muss in die klinik, wenn er eine magendrehung hat muss er sofort operiert werden. 

häng dich ans telefon, ruf die polizei an wegen einer klinik oder dem tiernotdienst, ruf freunde an die dich fahren können.

ich hofffe, dass ich mich irre.

melde dich morgen bei mir

viel glück

sigrid

Danke erstmal an alle die mir geraten haben zum Tierarzt zu fahren, auf diese Idee bin ich ja überhaupt nicht gekommen.
Ich hab meinen Hund jedenfalls einfach verrecken lassen, weil ich nicht verantwortungsbewusst genug bin, eine medizinische Versorgung zu jeder Zeit abzudecken.

Er hatte etwas mit der Bandscheibe, konnte am nächsten morgen mit ihm zum Tierarzt.
Und nein, wenn man sich bereit erklärt auf ein kleines Kind aufzupassen, sich jemand dein Auto borgt, du in einem Ort niemanden kennst und das kleine Kind dann auch noch Fieber bekommt und die ganze Nacht weint, dann kann man nicht, weil der Hund auch krank ist fremde Nachbarn aus dem Bett klingen und fragen ob die einem helfen. (Und taxis fahren in dieser Gegend nur bis 21 Uhr)

Magendrehung und er muss sofort in die Klinik.

Dein Hund ist vielleicht in Lebensgefahr. Tierarzt ! 

TIERARZT!!!!

lewei90 31.08.2017, 23:50

Und, ja das geht ohne Auto im Kaff: Nachbarn, Bekannte, Taxi, Tierrettung, ...

2

Du solltest auf jeden Fall zum Tierartzt.

Was möchtest Du wissen?