Hund Zecke gezogen - Mundwerkzeuge stecken noch - Tierarzt?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich würde erst mal ganz ruhig bleiben. Meist passiert da gar nichts. Wie oft hat ein Hund ne Zecke die er eher bemerkt als Herrchen oder Frauchen? Die wird dann abgebissen, weggekratzt und gut ist. Hunde kommen da normalerweise gut mit klar.Wenn sich die Stelle nun wirklich entzünden sollte, kannst du immer noch zum Tierarzt gehen. Ich ziehe meinem Hund die Zecken auch immer mit einer Pinzette selber raus, dafür braucht man keinen Tierarzt oder sonstigen Fachmann.

Auf jeden fall zum tierarzt, wenn zecken sterben und der Kopf noch im Hund steckt sondern die ihren Speichel ab, der so gut wie immer Erreger beinhaltet die auch für den Hund gefährlich sein können - Zecken generell von jemand erfahrenem oder einem Tierarzt entfernen lassen - Zeckenzangen sind dabei eine große hilfe.

Letzte Woche sollte der Tierarzt die Zecke ziehen (da saß sie noch am Hals), aber wir haben sie nicht gefunden. Ist auch schwer im dichten schwarzen Fell. Habe die jetzt auch nur bemerkt weil ihm ringsrum die Haare ausgingen.

0
@MrsUnbekannt

Naja generell nicht selbst ziehen, zur Not noch einmal hin. Oder vorher ganz genau googlen wie das geht - drehen nicht ziehen, aber dafür ist es ja schon zu spät.

Auf jeden fall nochmal per telefon mit dem arzt in Kontakt setzen, alles weitere absprechen.

0
@googlana

Wenn ich Zecken nicht selber ziehen würde, wäre ich aber zu manchen Zeiten Dauergast beim Tierarzt.

0
@Schlumpffan

Gibt so Pipetten in der Apotheke die deinen Hund davor schützen sollten, mein Hund hatte bisher 1 Zecke, seitdem wir die Pipetten verwenden haben wir nichts mehr gefunden, dabei tasten wir ihn jede Woche ab.

0
@googlana

Könnte man mal ausprobieren. Dieses Jahr sind die Vicher echt extrem.

0

Unsinn, bestenfalls entzündet sich das Teil und kommt dann raus.

Der Tierarzt kann es zwar rausholen aber das ist in der Natur unnötig.

Was schlechtes passiert sein kann, ist das die Zecke ihren Mageninhalt in die Wunde erbrochen hat und das nun zur Boreliose führen kann, aber das ist abzuwarten.

In der Natur passiert sowas dauernd und da ist auch kein Arzt, der jedes Tier versorgt, die stecken mehr weg als man denkt.

Also heißt es abwarten. Der Kleine sieht so schon schlimm aus mit dem kahlen Fleck auf der Stirn.

0
@MrsUnbekannt

Glaube ich dir gerne, aber wie oft kommt der Hund selbst an die Zecke ran und beißt diese einfach kaputt, da weißt du es garnicht.

0

Nein, solange die Kauwerkzeuge alleine stecken, und der Kopf sicher ab ist, besteht keine gefahr mehr. Die wachsen meistens alleine wieder raus. Ist der Kopf noch drin, nochmals mit der Zeckenzange (!) den Kopf vorsichtig entfernen.

Wenn sich aber innerhalb der nächsten 48 Stunden nach dem Ziehen etwas ändern sollte, das Areal rot werden, sofort zum Tierarzt.

Also ich habe selber einen Hund und ich denke das das beste ist das du zum Tierartzt gehst Zecken können Krankheiten übertragen.

ich würde das grleiche machen

Also ich würde mit deinem Hund zum Tierarzt.Also ist immerhin am sichersten.

Besser ist es, zum Tierarzt zu gehen. Er kann es dir besser sagen und wenn da evtl noch was übrig geblieben ist, rausziehen.

LG :)

Nonsens! 30 Euro für nichts ausgeben. Zeckenzange verwenden und dann erst reagieren, wenn sich das Areal rötet.

0
@crazyrat

Und ein Risiko eingehen? Dafür ist es doch Wert. Man kann nie wissen, wann was passieren kann und sollte es nicht dem Schicksal überlassen. Vielleicht ist das was schlimmeres als befürchtet..

0

Rauszuziehen ist da nichts mehr, da müsste man in die Wunde gehen, siend von oben zwei Kleine dunkle Stellen zu sehen, nach einem Kopf sieht das nicht aus.

0

Was möchtest Du wissen?