Hund wurde attackiert was tun?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Das hört sich schlimm an. Da kannst du leider nichts tun 😯 du musst deinen Hund dann loslassen und hoffen, dass nichts schlimmes passiert. Wenn das schon drei mal vorgefallen ist, solltest du mal mit dem Herrchen oder Frauchen reden. Das ist ja unglaublich wie verantwortungslos manche Hundebesitzer sein können. Das macht mich so wütend -.- 

Reisekoffer3a 29.10.2015, 18:47

Da kannst du leider nichts tun 😯 du musst deinen Hund dann loslassen und hoffen, dass nichts schlimmes passiert.

So eine dooooofe Anwort hab ich noch nie gehört.

Das können nur Hundelose Leute antworten.!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

0

Wahrscheinlich fange ich mir jetzt Schelte ein, aber ich hätte dem Schäferhund kräftig zwischen die Hinterbeine getreten...der würde dann in Zukunft einen großen Bogen um mich und meinen Hund machen. Wenn es um Leben und Tod geht, kann man den Angreifer auch an den Hinterbeinen packen, hochheben und dann mit dem Knie in die Eier treten...da lässt jeder Hund los.

Dackodil 29.10.2015, 22:32

Das will ich sehen, wie du einen wild um sich beißenden 35 kg Schäferhund an den Hinterbeinen hochhebst, dann ein Bein anwinkelst, also nur noch auf einem Bein stehst, um ihn in die Eier zu treten und das alles ohne umzufallen und ohne von dem wütenden Hund gebissen zu werden.
Weißt du, wie lang ein Schäferhund ist, den du an den Hinterbeinen lang ziehst? Du müßtest ihn über deinen Kopf heben. In der Position wirst du aber das Knie nicht hoch genug kriegen, um ihn in die edlen Teile zu treten. Dafür ist er dann aber genau in der richtigen Position, um ihn in die Kronjuwelen zu beißen.
Also wenn du nicht grade Hulk Hogan bist, glaube ich das nicht.

Entschuldigung, das ist ein ernstes Thema, aber ich stelle mir das grade bildlich vor und liege unter dem Tisch. Slapstick pur. Was hätten Stan und Olli aus dieser Steilvorlage gemacht.

Und was ist, Überraschungsei, wenn es ein Hundemädchen ist?

1

Also wie du es hier schilderst ist natürlich der Besitzer des Schäferhundes schuld. Ich finde nur komisch, dass es bereits 3 mal passiert ist... Wenn es der selbe Schäferhund war, dann scheint tatsächlich der Besitzer schuld zu sein und hier wäre mal ein ernstes Wort fällig. Wenn es aber immer andere Hunde waren... ist es dann auch möglich dass dein Hund einfach zu einem Ar×××loch erzogen ist? (nimms bitte nicht persönlich) Denn vor einer solchen Reaktion eines Hundes kommt zu meist eine Aktion.

Also zuerst einmal:

Dein Hund ist ein Hund und kein Junge!

 "Wie kann ich meinen Liebling schützen?" indem du ihn behandelst wie einen Hund und nicht wie ein Kind.  Es ist ja ein Australian Shephard, die sind nicht aus Zucker und können sich auch wehren. Ausserdem schützt ihr üppiges Fell. Also beruhige dich. 

Sinnvoll wäre eine social walking Hundegruppe oder Hundeschule für euch Zwei. Dort lernt ihr die Hundesprache, Hundeverhalten und den Umgang mit fremden Hunden im allgemeinen. Wenn dein Hund ständig Opfer ist, stimmt nämlich etwas nicht.

ps. das das Verhalten des Schäferhundes bzw dessen Besitzers nicht in Ordnung war, muss ich sicher nicht explizit erwähnen.

Reisekoffer3a 29.10.2015, 18:44

So ein K ä s e !!!!!

Wenn sich 2 Hunde nicht mögen hilft auch keine Hundeschule !!!!!!!!!

1
adventuredog 29.10.2015, 18:46
@Reisekoffer3a

wo bitte steht denn, das es immer derselbe Schäferhund war???

und von Verletzungen steht da auch nichts.

Man kann seinen Lieblings Jungen natürlich auch von der bösen Welt gänzlich fernhalten...... ^^

5
Reisekoffer3a 29.10.2015, 18:53
@adventuredog

Hallo " adventuredog", 

es steht doch eindeutig fest das es der selbe Schäferhund war.

Die Frage ist doch klar zu lesen.

0
adventuredog 30.10.2015, 07:43
@Reisekoffer3a

nun, da steht nicht eindeutig, dass es dreimal der selbe Schäferhund war. Auf die Frage diesbezüglich von Pr3d40rx hat sie auch nicht geantwortet.

Ich geh jetzt mal davon aus, das Mädel hat Langeweile und trollt hier ein bißchen rum.

2
spikecoco 30.10.2015, 08:43

was ist das denn für eine Antwort, sicherlich schütze ich meinen Hund, auch wenn ein Aussie viel Fell hat kann er ziemliche Verletzungen davon tragen. Wenn du einen ruhigen Vertreter dieser Rasse hast wird er sich nicht wehren. Mein Aussie ist ebenfalls 4 mal von Schäferhunden angegriffen worden und mit ihm hat alles gestimmt.

0
adventuredog 30.10.2015, 11:53
@spikecoco

hallo spikecoco so meinte ich das auch nicht, natürlich schützt man seinen Hund vor Gefahren, aber hier fehlt doch jemandem Grundwissen über Hunde, wobei eine so arg vermenschlichte Darstellung des Hundes und dieser ominösen Geschichte kann doch nur ein Troll erfinden. Einen mehrmals zubeissenden, also wütenden, Schäferhund tritt man nicht einfach mal so weg, der führt sein Vorhaben bis zum Ende aus.....


0

Ohh, nun ja gehe zuerst zum Tiersrzt mit deinem Hund , danach gehst du alleine den Weg wo du sonst immer Gassi gehst , wenn du dann den Besitzrr des Schäferhundes siehst, rede klar und deutlich mit ihm . Und drohe ihm , bzw sagst du wenn dass noch einmal Vorkommt zeigst du ihn an. Dass kannst du machen war bei uns auch so. Zudem würde ich Warnzettel aushängen die den Hund beschreiben. So ich hoffe ich könnte dir helfen. Sonst gehe einfach eine andere Runde mit deinem Hund. Sag deinem Hund gute Besserung und Viel Erfolg 🍀
Lg Yana😊

Mache eine Anzeige gegen den Hundebsitzer und eine Meldung beim Ordnungsamt den so verhält sich nur ein Hund der Scharf gemacht worden ist.Auch gibt es Immernoch den Leinen zwang was auch teuer für den Hunde halter wird..Wen das 3 mal mit dem selben Hund passsiert ist ist er darauf abgerichtet worden.

Auf jeden Fall den Schäferhundbesitzer bei der zuständigen Gemeinde

anzeigen. Dann bekommt er erst mal "Leinenpflicht !"

Verletzungen an deinem Tier muß die Hundehaftpflicht des anderen

bezahlen.

Naja rein treten macht alles nur schlimmer anstatt zu helfen

...

Wenn dein Hund schon dreimal gebissen würde. Hast du jemal eine Angeige gemacht? 

Falls die Frage kein Fake ist, sollte die Antwort klar sein: Den Besitzer anzeigen! 

Also der gleiche Hund hat deinen schon mal angegriffen?

Was möchtest Du wissen?