Hund wurde attackiert was tun?

11 Antworten

Also zuerst einmal:

Dein Hund ist ein Hund und kein Junge!

 "Wie kann ich meinen Liebling schützen?" indem du ihn behandelst wie einen Hund und nicht wie ein Kind.  Es ist ja ein Australian Shephard, die sind nicht aus Zucker und können sich auch wehren. Ausserdem schützt ihr üppiges Fell. Also beruhige dich. 

Sinnvoll wäre eine social walking Hundegruppe oder Hundeschule für euch Zwei. Dort lernt ihr die Hundesprache, Hundeverhalten und den Umgang mit fremden Hunden im allgemeinen. Wenn dein Hund ständig Opfer ist, stimmt nämlich etwas nicht.

ps. das das Verhalten des Schäferhundes bzw dessen Besitzers nicht in Ordnung war, muss ich sicher nicht explizit erwähnen.

So ein K ä s e !!!!!

Wenn sich 2 Hunde nicht mögen hilft auch keine Hundeschule !!!!!!!!!

1
@Reisekoffer3a

wo bitte steht denn, das es immer derselbe Schäferhund war???

und von Verletzungen steht da auch nichts.

Man kann seinen Lieblings Jungen natürlich auch von der bösen Welt gänzlich fernhalten...... ^^

5
@adventuredog

Hallo " adventuredog", 

es steht doch eindeutig fest das es der selbe Schäferhund war.

Die Frage ist doch klar zu lesen.

0
@Reisekoffer3a

nun, da steht nicht eindeutig, dass es dreimal der selbe Schäferhund war. Auf die Frage diesbezüglich von Pr3d40rx hat sie auch nicht geantwortet.

Ich geh jetzt mal davon aus, das Mädel hat Langeweile und trollt hier ein bißchen rum.

2

was ist das denn für eine Antwort, sicherlich schütze ich meinen Hund, auch wenn ein Aussie viel Fell hat kann er ziemliche Verletzungen davon tragen. Wenn du einen ruhigen Vertreter dieser Rasse hast wird er sich nicht wehren. Mein Aussie ist ebenfalls 4 mal von Schäferhunden angegriffen worden und mit ihm hat alles gestimmt.

0
@spikecoco

hallo spikecoco so meinte ich das auch nicht, natürlich schützt man seinen Hund vor Gefahren, aber hier fehlt doch jemandem Grundwissen über Hunde, wobei eine so arg vermenschlichte Darstellung des Hundes und dieser ominösen Geschichte kann doch nur ein Troll erfinden. Einen mehrmals zubeissenden, also wütenden, Schäferhund tritt man nicht einfach mal so weg, der führt sein Vorhaben bis zum Ende aus.....


0

Das hört sich schlimm an. Da kannst du leider nichts tun 😯 du musst deinen Hund dann loslassen und hoffen, dass nichts schlimmes passiert. Wenn das schon drei mal vorgefallen ist, solltest du mal mit dem Herrchen oder Frauchen reden. Das ist ja unglaublich wie verantwortungslos manche Hundebesitzer sein können. Das macht mich so wütend -.- 

Da kannst du leider nichts tun 😯 du musst deinen Hund dann loslassen und hoffen, dass nichts schlimmes passiert.

So eine dooooofe Anwort hab ich noch nie gehört.

Das können nur Hundelose Leute antworten.!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

0

Wahrscheinlich fange ich mir jetzt Schelte ein, aber ich hätte dem Schäferhund kräftig zwischen die Hinterbeine getreten...der würde dann in Zukunft einen großen Bogen um mich und meinen Hund machen. Wenn es um Leben und Tod geht, kann man den Angreifer auch an den Hinterbeinen packen, hochheben und dann mit dem Knie in die Eier treten...da lässt jeder Hund los.

Das will ich sehen, wie du einen wild um sich beißenden 35 kg Schäferhund an den Hinterbeinen hochhebst, dann ein Bein anwinkelst, also nur noch auf einem Bein stehst, um ihn in die Eier zu treten und das alles ohne umzufallen und ohne von dem wütenden Hund gebissen zu werden.
Weißt du, wie lang ein Schäferhund ist, den du an den Hinterbeinen lang ziehst? Du müßtest ihn über deinen Kopf heben. In der Position wirst du aber das Knie nicht hoch genug kriegen, um ihn in die edlen Teile zu treten. Dafür ist er dann aber genau in der richtigen Position, um ihn in die Kronjuwelen zu beißen.
Also wenn du nicht grade Hulk Hogan bist, glaube ich das nicht.

Entschuldigung, das ist ein ernstes Thema, aber ich stelle mir das grade bildlich vor und liege unter dem Tisch. Slapstick pur. Was hätten Stan und Olli aus dieser Steilvorlage gemacht.

Und was ist, Überraschungsei, wenn es ein Hundemädchen ist?

1

Wie viel Welpen bekommt ein Hund

Wie viele Welpen bekommt ein Australian Shepherd?

Bitte schnell antworten!

...zur Frage

Welchen Hund würdet ihr mir empfehlen, Labrador Australian Shepherd oder deutscher Schäferhund?

Also, frage steht oben, wir haben jetzt schon einen golden Retriever der 2 Jahre alt ist, wir möchten jetzt einen 2 Hund kaufen, zur Info wir haben auch 2 Kater die sich gut mit Hunden verstehen, und wir haben uns in 3 hunderassen verliebt und zwar ,deutscher Schäferhund, Labrador, und Australian Shepherd, welche rasse würdet ihr uns empfehlen, im Sommer werden die Hunde tagsüber meistens im Garten sein weil wir einen Riesen Garten haben, wir hatten mal Pferde deshalb so ein großes Grundstück, haben auch große Hundehütten wo sie sich zurückziehen können, naja jetzt wieder zur Frage zurück, er sollte ein familienhund sein, sich mit Katzen und anderen Hunden verstehen (ja ich weiß kommt auf Erziehung an) und er sollte auch 5 Stunden am Tag alleine sein können, was würdet ihr empfehlen?

...zur Frage

Australian Shepherd - Wild Herumtoben

Heii Leute :) Ich hab mich schon länger über einen Australian Shepherd informiert, da ich mir gerne einen kaufen würde. Ich weiß dass diese Hunde sehr aktiv sind, aber bei uns in der Familie haben alle genügend Zeit, weshalb der Hund auch genug Auslauf bekommen würde. Nun aber war ich gerade bei meiner Tierärztin und hab mich dort nochmal erkundigt. Sie sagte das der Australian Shepherd auch noch nachdem er vollkommen ausgelastet wurde, noch im Haus wie wild herumtobt. Also an all die, die einen Australian Shepherd haben: Stimmt das, das der Hund dauerhaft herumtobt? Danke schonmal im voraus :))

...zur Frage

Australian Shepherd Züchter in Nrw.

Ich suche mit meiner freundin einen Hund für sie, wir haben uns für einen Australian Shepherd entschieden. Jetzt fehlt noch ein Züchter... Lg Blumengirl 551 Schon mal danke im vorraus !! (ich hofe ihr könnt mir helfen)

...zur Frage

Erfahrung mit Australian Shepherd

Ich möchte mir einen Australian Shepherd kaufen.

Meine Fragen: Vorteile und Nachteile ? Kosten pro Monat ? Ausdauer, wie lange geht ihr mit ihm Raus? Lernt dieser Hund auch schnell ?

Danke schon mal im voraus :)

...zur Frage

Wie reagiert man richtig wenn man plötzlich von einem wildfrmden ausgewachsenem Schäferhund....

angesprungen und angekläfft wird? Mir ist das heute Abend passiert und ich habe mich tierisch erschrocken. Der Hund lief an einer Leine und war trotz dessen sehr aggressiv. Sein Herrchen hatte Mühe ihn zu halten, er wäre fast auf die befahrene Kreuzung angsprungen und angekläfft wird?

Ich selbst liebe Hunde und habe es schon oft erlebt das ein Hund mal neugierig war, aber noch nie wurd ich von so einem Riesen Hund angesprungen.

Ich hatte Glück das sein Herrchen schlagartig die Leine rum gerissen hat und der Hund gehorcht hat, aber irgendwann gehts vielleicht mal nicht mehr so glimpflich ab.

Deswegen möchte ich geren wissen wie man sich im Ernstfall schützen könnte.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?