Hund wird angegriffen was soll ich tun?

10 Antworten

Hallo :D

Solange es sich um eine "normale Rangelei" handelt, würde ich Dir nicht empfehlen einzugreifen. Oft sieht es schlimmer aus (und hört sich auch so an), als es wirklich ist.

Meine beiden Jungs haben sich des Öfteren mal gekloppt. Allerdings ohne schlimme Verletzungen davongetragen zu haben. Eine kleine Schramme ist ja auch nicht so schlimm. Falls sie sich nicht selbst beruhigen konnten, habe ich sie schon getrennt. Meist genügte die Stimme, manchmal musste ich eingreifen. Aber das waren meine eigenen Hunde. Mir ist dabei nie etwas passiert.

Falls die Rangelei eskaliert, können nur beide Besitzer gleichzeitig eingreifen, da es sonst oft zu Verletzungen des Menschen führt.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Schon als Halter ist es nicht ratsam sich zwischen zwei kämpfende Hunde zu stellen. Als Fremder solltest Du Dich dann auf jeden Fall raushalten.

Du weißt nie, wie die Hunde reagieren. Im schlimmsten Fall wenden sich beide gegen Dich.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Seit 20 Jahren im Bereich Rettungshunde tätig und Tierhalter

hätte ich den kleineren Hund auf den Arm nehmen sollen oder irgendwas anderes?

Finger weg. Niemals zwischen zwei Hunde gehen, wenn du nicht der Besitzer bist. Nimmst du den kleinen auf den Arm, wird das vermutlich zur Folge haben, dass dich der Größere anspringt.

Wieso hättest du da als Fremder was machen sollen? Und eieso haben die HH nichts gemacht?

1. Bist du überhaupt in der Lage einzuschätzen wann Hunde kämpfen? Die meisten HH stehen nämlich nicht einfach daneben und schauen d ruhig zu, vor allem bei Größenunterschieden. Und ruppiges Spiel wir von Nichthaltern gerne mal als böser Kampf "erkannt".

2. Um den kleinen Hund hochzunehmen (was im Erregungszustand als fremde Person eh schon eine dumme Idee ist) müsstest du da mitten reingreifen und dass du da dann Zähne abbekommst ist sehr wahrscheinlich. Das würde ich nicht mal bei meinen eigenen Hunden machen.

Ja, am Ende stellte sich heraus das beide Hunde nicht wirklich leichte Verletzungen hatten.

Wie ich gesagt habe wusste ich nicht was ich tun soll, ich kann mir nämlich auch nicht ansehen wie sich Hunde verletzen.

Wie ich aber gehört habe war es auch nicht das erste mal, die Hunde haben anscheinend schonmal ,,gekämpft" und auch mehrmals wieder versucht zu ,,kämpfen" aber wurden kurz davor von den Besitzern aufgehalten.

Diesmal war aber keiner von den Besitzern dort und ich alleine wusste nicht, was ich als fremder tun kann.

0

Wenn das zwei fremde Hunde waren und Du nichts getan hast, hast Du meiner Meinung nach am besten reagiert, denn bei fremden Hunden kann man sich nicht einmischen

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Habe einen Dobermann Rüden und 2 Kater

Was möchtest Du wissen?