Hund wehrt sich gegen das Putzen

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

das mit dem im dreck waelzen solltest du schon unterbinden (was spricht dagegen???)

. es ist nicht gut einen hund zu haeufig zu baden -das schaedigt fell und haut. vorallem mit seife!

viele hunde haben einfach angst vor einer badewanne, weil sie da keine guten stand haben.

groben schmutz kann man ausbuersten und den rest mit einem feuchten tuch abwischen und mit einem micrfasserhandtuch abruebbeln.. haeufiger als 1-2 baeder im jahr solltest du nicht machen!

Hunde sollte man auch nur im Notfall Baden!

Du musst Deinen Hund halt jeden Tag ausbürsten, dann gewöhnt er sich daran und wenn es denn trotzdem mal nötig sein sollte, ihn zu baden oder zu waschen, lass Dir helfen, bis er sich daran gewöhnt, geh in in einen Waschsaloon und lass ihn da waschen, die wissen, wie sie mit ihm umgehen müssen und zeigens Dir auch, bis Du es selber kannst!

Ja, auch mit sowas muss man rechnen, wenn man sich einen Hund anschafft, es gibt halt immer wieder Auslagen, womit man nicht rechnet, aber wenn man einen reinlichen Gund hat, muss man auch da Opfer bringen!

Ich musste zwar meinen Hund nicht baden, der hat sich nicht im Dreck gewälzt, ich habe ihm das tägliche Bürsten angewöhnt, von Klein auf, dann hat er immer still gehalten, es hat ihm sogar gefallen, die meisten Hunde lieben das Bürsten, meiner hat nie gestunken, das heisst, nur dann, wenn er nass wurde vom Regen dann hat er auch nicht so gut gerochen, aber ich musste ihn trotzdem nicht baden, mal mit einem feuchten Laapen übers Fell hat da schon gereicht, mir hat man immer gesagt, man soll Hunde nicht waschen, meiner ging von selber mal ins Wasser zum Schwimmen, wir wohnten damals am See. Aber ich bin mit Hunden aufgewachsen, auf dem Bauernhof und wir haben nie einen Hund gewaschen, nsere gingen von alleine ins Wasser! L.G.Elizza

vlt bürsten..

wo putz du ihn den ?

Also ich lasse immer wasser in der Badewanne ein und stelle ihn dann dort rein vlt immer in kurzen abständen versuchen das er die angst vor dem wasser verliert und dann mit leckerie belohnen schon wenn du ihn in die wanne stellst.. und wärend dessen und beim rausholen !!

Ich putze ihn immer die Pfotne und den Bauch und er hasst es mit Wasser in Berührung zu kommen ausser beim Schwimmen

0

Was für einen Hund hast Du denn? Wie alt ist er? Seit wann hast Du ihn?

Du sagst, dass er gerne schwimmt. Wie wäre es, wenn Du ihm Wasser in die Wanne machst und er darin plantschen kann. Dann kannst Du langsam mit Bauch waschen usw. anfangen, und ihn immer loben, wenn er entspannt bleibt.

Vllt kannst Du auch mal einen Hundetrainer fragen, wie Fu vorgehen kannst. Dieser kann sich dann auch vor Ort anschauen, ob Dein Hund wirklich Angst hat, oder ob er Dir nur zeigen möchte, dass Du nicht "der Bestimmer" bist grins

oh mein hund hat auch so angst vorm abspritzen

aber das mit der seife muss doch nicht sein schipf ihn wenn er sich wältzt gewöhns im ab!! und wenn ers doch tut dann ist das abwaschen halt seine strafe

Schade das einem Hund sämtliche hündischen Verhaltensweisen verboten werden. Warte bis der Dreck gertrocknet ist und bürste deinen Hund dann. .

0

Was möchtest Du wissen?