Hund wasserfestes Zeckenmittel

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Problem hatte ich bis letztes Jahr auch. Dann machte mich eine Freundin auf vet-conzept aufmerksam. Du findest die Firma unter www.vet-conzept.de . Die haben eine Plakette mit Bioresonanz, die man am Halsband befestigt und dann zwei Jahre lang Schutz gegen Zecken und Flöhe bietet. Zu Anfang war ich skeptisch, probierte es aber aus, da ich direkt am Wald wohne und meine Hündin bei entsprechendem Wetter den ganzen Tag draußen ist. Früher war es keine Seltenheit, dass ich ihr abends, bevor ich sie in die Wohnung rief, bis zu 30-40 Zecken entfernen musste. Seit sie die Plakette trägt, finde ich maaal 2-3, also mehr als deutlich weniger. Diese Plakette wirkt auch zuverlässig bei "Wasserhunden". Sie kostet ca. 25,- €, also bei weitem weniger als Frontline und Konsortium in einer Zeckensaison. Versuchs doch mal.

Meine hat letztes Jahr ihr Flohhalsband ausversehen gefressen,aber siehe da,nur eine einzige Zecke hatte sie letztes Jahr...

das gängigste Mittel ist Frontline Spot on..Ein paar tropfen in den Nacken und ein paar auf die schwanzwurzel und schon hast du halbwegs ruhe vor diesen unliebsamen biestern.allerdings halten sie wie alle anderen mittel auf dem markt auch nur ein paar Baderunden..Ohne dagegen sehr gut 14 tage..

Hast Du schon das neue Frontline Combo benutzt? ich finde es ist länger wirksam als das normale Frontline.

0

Zeckenhalsband oder Frontline bzw. ähnliche Mittel?

Was empfehlt ihr? Was ist weniger schädlich für Hund (und Mensch/Kind) und trotzdem wirksam gegen Zecken?

...zur Frage

Was hilft gegen viele Zecken bei Katzen?

Unser Kater -immer Freigänger- hat dieses Jahr extrem viele Zecken. Jeden Tag sind wieder neue da, allein heute haben wir ihm fünf Stück entfernt. Das lässt er sich auch gefallen, aber keine Dauerlösung, da er gar nicht erst gebissen werden soll. Beim Tierarzt haben wir so Zeug bekommen, was man dem Tier in den Nacken tun soll, damit keine stecken, Flöhe und sowas kommen. Haben wir gemacht, am nächsten Tag saßen dort Zecken.

Was kann man sonst noch gegen die lästigen Biester tun?

...zur Frage

Kennt ihr ein gutes Mittel gegen Zecken? (für Katzen)

Ich nehme bei meinen Katzen immer Frontline. Bei meinen 3 Katzen wirkt es ja, aber mein Kater kommt täglich mit 3-5 Zecken nach Hause.

...zur Frage

Wieso bringen bei mir Medikamente nichts?

Ich bin erst 13 und immer wenn ich Medikamente nehme z.b wegen Kopfschmerzen oder so helfen die gaaarnicht. Ich nehme schon sehr selten Medikamente aber wenn dann nehme ich immer solche die für Erwachsene sind. Deswegen sagt mein Vater auch immer ich darf höchstens nur eine nehmen. Aber es bringt nichts ich habe auch nach 2 Stunden immernoch Kopfschmerzen oder andere Schmerzen. Was denkt ihr woran das liegt? Könnte es sein das mein Körper einfach mehr Medikamente braucht? Und meint ihr es wäre oke dann einfach 2 auf einmal zu nehmen anstatt 1?

...zur Frage

Opipramol (angstlösendes Antidepressivum) einfach erhöhen?

Hallo, kürzlich ist bei mir eine Angststörung diagnostiziert worden. Psychische Probleme habe ich seit ich 13 oder 14 war, da ging es dann mit ritzen los, weil ich da schon angefangen hab mich emotional von Menschen abhängig zu machen. Ich habe dutzende Ängste entwickelt und kann mich auch nicht entspannen, weswegen Geschlechtsverkehr bei mir fast unmöglich ist. Seit fast 2 Wochen nehme ich jetzt Opipramol 50mg abends, aber es wirkt null. Ich "friere innerlich" und dusche andauernd, habe Wutattacken (letztens den Kühlschrank zerdeppert), fühle mich schlecht ohne zu wissen woran es liegt, ich könnte heute mich einfach stundenlang hinlegen und an die Decke starren... jetzt bin ich am überlegen, da jetzt auch Feiertage sind und ich meine Ärztin nicht erreichen kann, ob ich einfach abends die doppelte Dosis nehme, weil ich so verzweifelt bin. Meine Ärztin meinte bereits ich bin ein laufendes Pulverfass...

...zur Frage

Was tun gegen Flohmittel?

Der Hund unserer Nachbarn hing jetzt drei Tage durch, hat nichts mehr gefressen, war komplett apathisch, mußte zum TA. Grund: Das relativ neue Zeckenmittel Certifect. Derselbe Hersteller verkauft Frontline. Auf Nachfrage beim TA hieß es, er hätte das Produkt aus dem Verkauf genommen, da etliche Hunde, vor allem kleinere, so reagierten. Bei bisherigen Mitteln beissen die Zecken erst und sterben dann ab. Bei diesem sterben die Zecken auf der Haut. Da kann man sich vorstellen, was die Hunde für eine Dröhnung verpasst bekommen.

Was können wir tun, um möglichst viele Leute vor diesem Mittel zu warnen? Das geht doch gar nicht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?