Hund von Freundin alleinsein beibringen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das alleine bleiben kann Schritt-für-Schritt in immer größeren Abständen klappen aber das kann auch in die Hose gehen gerade bei einem 1,5 Jahre jungen Hund. Denn der ist in der Pubertät und gerade in dieser Zeit ist es relativ schwierig (nicht unmöglich) dem Hund das alleine bleiben beizubringen. Das Gehirn ist ja momentan eher mit anderen Dingen beschäftigt ;-) 

Was sie jetzt aber schon einmal machen kann bevor sie arbeitet wäre ein Dufttuch aufzubauen, das bekommt der Hund immer um wenn er schläft. 

Damit wird dann Ruhe und Entspannung konditioniert und diese findet dann bei der Aufnahme des Duftes statt. Es ist zwar eine relativ kurze Zeit um das aufzutrainieren aber besser als nichts. Zusätzlich könnte man noch eine Melodie laufen lassen, geeigneterweise zum einschlafen immer die selbe damit auch damit der Hund Entspannung konditioniert. 

Wenn das ganze so nicht klappt also mit den Abständen immer größer werden lassen würde ich empfehlen sich einen Sitter zu suchen, Nachbarn oder Freunde denn bis es dann klappt sollte das Verhalten (hier Trennungsstress) nicht weiterhin auftreten. 

Es gibt Hunde die ihre Überlebenschancen so "ausrechnen" das sie alleine also ohne Frauchen/Herrchen meinen nicht überleben zu können, ist das nicht der Fall und das ist soooo oft gottlob nicht der Fall, dann ist es egal wer ihm das alleine bleiben beibringt. 

Aber bitte bedenken, für manche Hunde ist es wirklich schwer alleine zu bleiben und Trennungsstress ist ein häufiges Problem welches vieles an anderweitigen Problemen bei Nichtbeachtung hinter sich herziehen kann. 

IssiHerz99 05.07.2017, 17:08

ok vielen lieben dank für die tipps :D werd ich ihr gleich mal sagen

1

Da deine Freundin keine andere Wahl hat, wird es wohl so klappen müssen.

Für mich klingt das nach einem guten Plan.... für den Hund spielt es keine Rolle, wer ihm das beibringt. Hauptsache, er hat genug Zeit, sich Schritt für Schritt ans Alleinsein zu gewöhnen.

Macht das so... wünsche euch viel Erfolg.

IssiHerz99 05.07.2017, 17:08

vielen lieben dank, naja sie hat schon die wahl den job abzulehnen aber das ist halt auch nicht toll

0

Das ist allemal besser, als den Hund abzugeben und 4,5 Stunden sind auch gerade noch so vertretbar.

Wie du selbst schon sagst, ist ein sorgfältiger Aufbau des Trainings entscheidend. Lieber zu langsam vorgehen als zu schnell.

Seine Besitzerin sollte in das Training mit einbezogen werden, indem sie während ihres Feierabends entsprechende Übungssequenzen mit ihm durchführt. Dann sollte es eigentlich keine Probleme geben.

IssiHerz99 05.07.2017, 17:09

ok vielen dank

0

das klingt doch gut. wenn du zeit und geduld hast, kann du das propieren. da du das schon propierst hast, kennst du ja die abläufe. 

Was möchtest Du wissen?