Mein Hund wurde von einer Hornisse gestochen. Was soll ich tun?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, susanna1234. Kühle die Stelle und gut, denn Hornissen bzw. Wespen verlieren ihre Stacheln beim Stich nicht. Du mußt nur deinen Hund beobachten, dass er nicht allergisch auf das Gift reagiert, weil das wirklich gefährlich werden kann - wie beim Menschen eben, lG + gute Besserung für Wauz.

Danke für den Stern und ich hoffe, dass es dem Wuff wieder gut geht, ilk.

0

Hornissen stechen selten einfach so. eher Wespen. Du kannst erst mal den Stachel suchen, bzw. nachsehen, ob du an der vermeintlichen Stichstelle überhaupt etwas siehst, so ein Stich löst auch beim Hund eine Schwellung aus. Du kannst die Stelle dann kühlen, nassmachen, und du kannst Olivenöl auftragen und leicht einmassieren, das lindert auch den Juckreiz. Ansonsten sollte ein gesunder Hund so einen Stich gut wegstecken.

Gerade eben? Um diese Uhrzeit fliegen keine Insekten mehr, es sei denn, es ist eine erheblich helle Lichtquelle in der Nähe. Motten sind jetzt unterwegs, aber normalerweise kein Stechinsekt. Die sind nämlich nachts blind.

Aber wie auch immer, beobachte das noch eine Weile und kühl das. Ein Insektenstich ist nicht so dramatisch, wenn er nur die Haut getroffen hat.

Es ist ein Märchen, daß einige Hornissenstiche ein Pferd töten können. Die Giftwirkung ist ähnlich der einer Wespe.

Wenn der Hund heute Nacht allerdings auf komisch macht, oder morgen früh, dann natürlich gleich zum TA.

Vorm Schlafengehen geht er immernoch in den Garten und da mach ich das Außenlicht an und ich hab auch gesehen dasy da welche waren und das er sie gejagt hat,leider erst zu spät

0

Was möchtest Du wissen?