Hund vom Nachbarn bellt ständig und er ändert nichts an der Situation?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

wenn ein persönliches Gespräch nichts bringt, dann sollte man über ca. 14 Tage mal ein Belltagebuch führen. Also genau aufschreiben, mit Datum und Uhrzeit, wann der Hund bellt und ebenfalls, wie lange er bellt.

Mit diesem Belltagebuch wendet man sich dann ans Ordnungsamt, die leiten dann die erforderlichen Maßnahmen ein.

Wohnt man zur Miete, sollte man sich mit diesem Belltagebuch ebenfalls an den Vermieter wenden, denn der ist dafür zuständig, dass die Hausordnung und die gesetzlichen Bestimmungen (Nachtruhe, Mittagsruhe) eingehalten werden.

Gutes Gelingen

Daniela

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Machen sie es wie unser Nachbar und Machen eine Tonaufnahme oder ein Video davon. Am besten mit einer Uhr damit es verständlich ist mit der Uhrzeit. Gehen sie zum Nachbarn und bitten sie ihn den Hund unter 'Kontrolle' zu kriegen. Andernfalls Ordnungsamt. Die regeln das schon ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?