Hund verweigert ihr Futter muss aber Magensäure spucken

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Versuch einfach mal Trockenfutter mit etwas lauwarmen Wasser. Wenn's dass dann nicht frisst evtl. mal Tierarzt Fragen oder einfach so lange nur das eine Trockenfutter immer und immerwieder hinstellen, bis Sie's frisst. Aber dann nichts mit Flüssigkeit drin, weil's aufweicht und am besten so lang auch nichts anderes. Wenn sie wirklich nur verwöhnt is, muss man ihr das halt abgewöhnen

Gestern hat sie mit lauwarmem Wasser bekommen.. Sie war eingewidert davon😝

0
@Maggie3

Dann würd' ich's einfach mal ein paar Tage stehen lassen und ihr sonst nichts geben. Irgendwann muss sie ja was fressen

0

Ja aber ich weiß nicht wo ihr Limit ist und sie ist derbe dickköpfig, nicht das sie am Ende mir eine Lehre gibt)))

0

Hallo,

bei deinem Hund handelt es sich wahrscheinlich um zwei Problemen . das körperliche und das psychologische.

  1. geh zum Tierarzt, am besten in eine Klinik, welche eine extra Abteilung hat für gastroenterologische Erkrankungen hat. Der TA muß auf Gastroenterologie spezialiisiert sein. Diese Magensäure, wie du sie nennst, muß unbedingt untersucht werden ! Außerdem es wäre gut, eine Magenspiegelung zu machen. Vielleicht macht deinen Hund eine chronische Gastritis, ein Magengeschwür zu schaffen, oder eine Verengung der Speiseröhre etwa, was weiß ich.

  2. Einmal wenn diese körperliche Probleme aus der Welt sind, kannst du sehen, ob sich das Verhalten deines Hundes sich wieder normalisiert.

  3. Wenn das Verhalten deines Hundes sich nicht normalisiert, dann ist ein guter Hunde-trainer der richtige Gesprächspartner.

Ich wünsche dir viel Erfolg bei der Behandlung deines Lieblings. Verliere nicht die Geduld und betrachte dein Hund nicht als störrisches Wesen, da wahrscheinlich mehr dahinter steckt als nur eine Laune !

Gruß, Emmy

Der TA meinte dass sie halt mehr Magensäure hat als andere und hatte Tabletten uns gegeben.. Aber ich will sie ja nicht damit vollstopfen Ich liebe mein Hund über alles und will halt nicht dass sie leidet.. Aber draußen frisst sie gut ... Und sie ist immer munter und lebensfreudig Ich werde nochmal wahrscheinlich zum TA gehen müssen. Danke

0
@Maggie3

Also, wenn Tabletten verschrieben worden sind, dann sollte man sie doch wenigstens verabreichen !!!!

Was machst du wenn dein Hund einen Geschwür bekommt und wenn ein Teil des Magens ab muß ?

Darüberhinaus kann ein Magendurchbruch (folge eines Geschwürs) lebensgefährlich werden !

0

Ich war schon sehr häufig beim TA.. Sie ist wirklich gesund Und die Tabletten sind kein Dauerlösung meinte mir der TA Wenn ich ihr von meinem Essen gebe.. Frisst sie wunderbar und hat auch keine Magensäure.. Nur wenn sie sich so anstellt und nichts frisst passiert das

0
@Maggie3

Dann laß sie einmal nicht fressen ! Ist vielleicht besser so !

0

Versuche mal sie anzufüttern. Ihr erst bisschen das Trockenfutter von der Hand zu geben. Und dann von der Schale. Vllt war mal etwas im Futter oder beim Essen was ihr Angst gemacht hat und sie deshalb lieber nichts isst bevor das nochmal passiert.

Ich versuche alles.. Und mit Spielchen und mit Mund auf Futter rein... Manchmal wenn ich 1,2 in ihr Maul schiebe frisst sie dann weiter.. Manchmal nicht.

0

Also genau so eine zicke wie meiner. Der will nämlich auch nicht essen. Mit anfüttern klappt es meistens. Oder das Futter einzeln draußen rum werfen. Er findet es toll es zu finden und Frisst es dann auch. Aber jeden Tag möchte ich das auch nicht machen. Da meiner ein großer Hund ist und das kann dann schon mal dauern.

0

Haha.. Das mit dem einzeln werfen klappt ja auch häufig.. Aber kann echt nicht jedes Mal das machen..und vor allem klappt nicht immer

0

Erkundige Dich doch bitte mal zum Thema "barfen"!

Im Internet findest Du ganz viele Seiten dazu. Vielleicht und ich denke ganz bestimmt, wird ihm diese natürliche Ernährungsform gut bekommen!

Viel Erfolg

Oder auch nicht. Mein Hund bekommt davon fürchterlichen Ausschlag.

0

Und meine gar Durchfall. Hat ein empfindliches Magen. Barfen ist nicht für jeden Hund die Lösung

0

Geh zum Tierarzt, dein Hund hat Magenschmerzen. (Gastritis)

War ich schon.. Ihr geht's super. Sie hat keinerlei Probleme . Und das gleiche Futter von Fremden draußen würde sie fressen.

0

Was für Futter hat sie denn? Wie lang frisst sie denn nix, wenn sie absolut nix anderes bekommt? Wie lang ziehst du das durch?

Wurden die Zähne, Rachen,Hals etc kontrolliert?

Sie kriegt Meradog, happy dog, exclusion, nutram, belcando alles natürlich getreidefrei.. Also Kartoffel und Fleisch oder Fisch .. Die Zähne und alles natürlich kontrolliere ich ständig.. Sie hat kein gesundheitliches Problem .. Sie will jeden Tag bloß was Neues

0

Und mehr als 2 Tage zieh ich auch nicht durch.. Sie tut mir halt leid..:((

0
@Maggie3

wenn du ihm jedesmal nach zwei Tagen was anderes gibst, ist es doch kein wunder? mein Hund hat schon 2 Tage garnix gefressen und 2 weitere nur wenig bis er geschnallt hat es gibt nix anderes.

Ein gesunder Hund ist noch nie über einen vollennapf verhungert. Ich vermute der HUnd bekommt durch sein Verhalten a) viel aufmerksamkeit von dir und b) immer was besseres zu fressen

0

Meine Hündin ist halt extrem dickköpfig.. Ich weiß nicht wo ihr Limit ist.. Was ist wenn sie echt knallhart bis zu Ohnmacht dagegen kämpft?!

0
@Maggie3

Quark. Ein gesunder Hund wird nicht verhungern.

Ein Hund kann locker 1 Woche ohne Nahrung auskommen bevor es kritisch wird. Solang sie genug trinkt ist das kein Problem.

0

Ok. Danke. Ich werde es durchziehen. Sonst habe ich kein Bock jeden Tag mitzumachen.

0

Such am besten einen Tierarzt auf der kann dir als einzigstes weiterhelfen

Was möchtest Du wissen?