Hund verpasst mir ständig Kopfnuss! Mit absicht?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da machen viele Hunde die auf der Couch neben dem "Frauchen/Herrchen" sitzen dürfen. Die stossen dich dann mit der Schnauze an. Zunächst sachte und wenn du nicht reagierst, dann wiederholen die das und fester. Das ist ein Zeichen dafür, dass sie gestreichelt werden wollen.

Das kann gut sein, der Hund selbst ist auch total auf Kontakt aus. Wenn er gekrault wird ist er auch total versessen drauf "zurück zu kraulen", soll heissen er macht einen detschen Gesichtsausdruck und leckt einen ab. Presst sich so nah an einen heran wie es geht etc. Dobermann halt.

1

Ja, - der Hund erzieht Dich! " Streichele mich gefälligst !! "

Stimmt!!

0

eigentlich machen hunde das nicht mit absicht, aber auf der couch ist es für ihn sicherlich schwer richtigen stand zu haben.

evtl will er nur kuscheln und hat dabei etwas zu viel schwung, weil er merkt, dass der "boden" unter ihm nachgibt

Naja wir liegen ja beide, außerdem ist es eine recht feste Leder Couch. Obwohl auch da der Stand sicher nicht der beste ist.

Also wie gesagt, das passiert wenn wir da beide liegen und ich halt beispielsweise TV schaue und den Hund kraule. Da der Hund um die 40Kg wiegt scheppert das schon heftig :/

0
@WarriorBane

also unser großer kommt auch zu mir, wenn ich hocke, und lehnt sein kopf gegen meinen. dann aber vorsichtig. so sagt er mir dann, dass ich ihn kraulen soll ^^

denke also, dass deiner das selbe versucht, nur mit etwas viel schwung.

wenn er das wieder macht, versuch ihn zu ignorieren. so "bestrafst" du ihn indirekt und er merkt: kopfnuss = kein schmusen.

0

Dem kann ich nur zustimmen, unser großer macht das auch immer so :)

1

Hund meiner Schwester pinkelt auf mein Sofa

Meine Schwester hat eine Chihuahua Hündin. Immer wenn sie zu besuch kommt geht der Hund direkt zum Sofa un pinkelt dort. Auch bei meiner Mutter macht er das. Weiss irgendjemand woran das liegen könnte? Der Hund ist ungefähr 2 Jahre alt und verhält sich eigentlich unterwürfig. Wenn man sie streichen will, legt sie sich direkt auf den Bauch. Meine Schwester verhetchelt den Hund sehr. Daheim hat der Hund ein Katzenklo auf dem er sein Geschäft verrichtet. Er darf bei uns nicht aufs Sofa, sie lässt ihn aber trotzdem. Er wird dann auch nur von uns ausgeschimpft und nicht von meiner Schwester. Sie meint das wäre nur ein Freudenpippi und der Hund macht das nicht aus Absicht.

...zur Frage

"Verstehen" hunde Musik?

Hi. Letzten habe ich meinem Hund ein wenig musik laufen lassen daher er für ein paar stunden alleine zuhause verbringen musste. Ich habe mich dann gefragt ob Hunde überhaupt Musik verstehen und geniessen können?

...zur Frage

Wie werden Labradore auf dauer agressiv?

In der schule hat mir mein freund gesagt wenn mein hund apottiert also sachen holt wen ich sie wegwerfe, wird er agressiv und mus eingeschläfert werden! Stimmt das? Und wie werden hunde (Labradore) agressiv?

...zur Frage

Warum folgt einer meiner meiner Hunde meinem anderen Hund auf Schritt und Tritt?

Plötzlich fing einer meiner Hunde an, einem meiner anderen Hunde auf Schritt und Tritt zu folgen. Er rennt ihm ständig hinterher und wenn der andere stehen bleibt, legt er seinen Kopf auf seinen Rücken. Woran liegt das und was kann man dagegen tun ?

...zur Frage

Der Hund meines Chefs springt mich ständig an und steckt immer seine Schnauze zwischen meine Beine?

Der Hund meines Chefs springt mich ständig an und steckt immer seine Schnauze zwischen meine Beine im Bereich Slip. Manchmal fängt der Hund daran an zu lecken. Mein Chef reagiert gar nicht darauf ,wenn seine Hunde mich so ,, empfangen ". Warum machen die Hunde das ? Bei meinen anderen Kollegen machen das die Hunde nicht.

...zur Frage

Braucht man mittlerweile ein abgeschlossenes Studium in Kynologie, um seinen Hund "richtig" erziehen zu können?

Mir kommt es jedenfalls so vor. Es gibt unzählige Dinge, auf die man achten muss und mindestens genauso viele unterschiedliche Erziehungsmethoden, die sich teilweise arg widersprechen.

Und umso mehr ich mich über Erziehung informiere, umso mehr bekomme ich das Gefühl, ständig alles falsch zu machen. Kennt ihr das auch und wenn ja, wie geht ihr damit um?

Es kann doch nicht so kompliziert sein, einen Hund mit stabilem Fundament in die richtigen Bahnen zu lenken. Ich stelle wirklich keine zu hohen Ansprüche und mein Hund erst recht nicht.

Ich würde das Leben mit ihm gerne so genießen, wie er ist und nicht ständig darauf aus sein, alles immer noch ein bisschen verbessern zu wollen und bloß keine Fehler zu machen. Habt ihr da Tipps für mich, wie ich diesbezüglich etwas lockerer werden könnte?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?