Hund verliert klare Flüssigkeit aus dem After!

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Unsere einst übernommene Hündin hatte aus dem Darm eine Art "ölig wirkenden Ausfluss"

Die Ursache war eine Dünn- und Dickdarmentzuendung welche vom Vorbesitzer nicht behandelt wurde.

Kein deutlicher Durchfall. Der Prozess wurde aufgehalten mit

  • Sikapur plus, Magen- Darm Gel 1 EL vor der Diätmahlzeit ca. 30 Minuten vorher
  • Luvos Heilerde - 1 Msp je Mahlzeit
  • Darmbakterien zum Wiederaufbau der Darmflora
  • eiserne Diät in Nalas Fall anfangs vollkommen protein- & fettarm
  • Behandlung mit Darmantibiotika

Die Flüssigkeit sagt an, dass die Darm-Schleimhaut so geschädigt ist, dass Darmwand angegriffen wird.

Lass die Funktion der Bauchspeicheldrüse überprüfen. Ebenfalls auf Giardien.

Ist wahrscheinlich etwas flüssiger Schleim aus dem Dickdarm, kann schon mal vorkommen, wie beim Menschen auch. Vielleicht hat er auch eine beginnende Darmentzündung, vergeht meist von selbst wieder.

Ich weiß, dass meine Antwort jetzt sehr laienhaft klingt, aber die Hunde geben beim "Haufen machen" auch ein Sekret ab (glaube aus diesen Analdrüsen). Und dieses Sekret kann auch mal so "herauskommen". Erstmal nichts Schlimmes. Wenn es extrem stinkt oder dein Hund "Schlitten fährt", solltest du es nochmal kontrollieren lassen.

Danke für deine Antwort- aber die Analdrüsen hat die Tierärztin kontrolliert.

0

Was möchtest Du wissen?