Hund verliert Fell hat Juckreiz und scheint schlecht zu hören. Was könnte das sein?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Meist sind das Zeichen falscher Ernährung, mein Hund verträgt die meisten Hundefuttersorten nicht, er hat eine Eiweißallergie, wenn er herkömmliche Hundenahrung frisst, dann bekommt er starken Juckreiz und bekommt Schuppen und manchmal schwillen Ihm die Auge an.

Allso ich füttere seit Jahren sensetiv Futter und seitdem hat er das nicht mehr gehabt.

Das mit dem schlecht Hören wird wohl eine andere Baustelle sein, das sich der Tierarzt mal anschauen sollte.

chronic90 04.07.2017, 20:44

ja, dass er schlecht hört scheint wohl nichts damit zu tun zu haben.     

wir haben sein futter auf den rat unseres nachbarn schon zur hälfte durch eines mit wenigen allergenen inhaltsstoffen ersetzt. wäre vielleicht keine schlechte idee das ganz zu ändern.              

vielen dank für deine antwort!

0

ziemlich starken Haarausfall und kratzt sich ständig.

wegen des Fellproblems solltest Du zum Tierarzt gehen. 

und dass ein 13 jähriger Hund schlecht, oder gar nicht mehr hören und/oder sehen kann gehört zu den normalen Alterserscheinungen. 

das Eine hat mit dem Anderen aber nichts zu tun. 

ab 8 Jahre sollte ein Hund sowieso 1 x jährlich zur Vorsorge einem Tierarzt vorgestellt werden. Deshalb wäre es gut, Du würdest bald gehen, zumal ständiger Juckreiz äußerst quälend ist!

chronic90 04.07.2017, 20:57

wir behandeln ihn natürlich mit einem beruhigenden fell-pflegemittel und speziellem futter, sodass es ihm gut geht.     

der ursache muss aber trotzdem auf den grund gegangen werden. es bringt ja auch nichts, wenn man ihn jeden tag gegen symptome behandelt, aber die ursache außer acht lässt.                                als wir anfang letzten jahres damit beim ärztin waren, sagte sie dass er körperlich gesund wäre und es nichts ernstes ist.              sie hatte uns damals tropfen zum einnehmen für den hund mitgegeben.      

dass er schlechter hört ist relativ "schnell" aufgetreten, weshalb ich mir schon gedanken mache. mit dem fell scheint es aber wirklich nichts zu tun zu haben.           

naja, der temin beim doc ist ja am donnerstag. mit etwas glück auch schon morgen mittag.             

danke für deine antwort! 

 

0

Weißt du was ich wirklich nicht verstehe??? ihr habt einen Hunde Opa zuhause, der sich nun seid Wochen kratzt. Das Fell geht zurück?? 

***einigen Wochen ziemlich starken Haarausfall und kratzt sich ständig. Sein Fell ist besonders an den Seiten auf dem Rücken zurückgegangen***

Warum geht man da nicht frühzeitig zum Tierarzt?? 

Das ist doch der Wahnsinn, ständiges kratzen ist lästig und beeinträchtigt das Wohlbefinden des Tieres. 

Schonmal einen Mückenstich gehabt der Tagelang immer mal wieder das Jucken anfängt? So das es brennt? Hab einen der juckt nach zwei Wochen noch immer . 

Ein blödes Beispiel. 

Sowas ist quälend absolut..der arme Hund. Und der hat das an vielen Stellen des Körpers. 

Herrje geh zum Tierarzt..was anderes gibt es dazu nicht zusagen 😡😡😡😡 

Und ja auch ältere Hunde können das Hörvermögen verlieren oder es verschlechtert sich. Auch das kann dir der Tierarzt sagen. 

Armer Hund bei sowas bin ich wütend 😡 und traurig zu gleich😢😢..wie man das mehrere Wochen mit anschauen kann. Und keinerlei Besserung sieht, das sogar Haare ausfallen. 

Wann hören die Leute auf nach Symptomen zu googeln oder Laien im Netz zu fragen,statt zum Fachmann zu gehen. Tag täglich ließt man das hier. Ihr schafft euch Tiere an..diese sind von euch abhängig. Und Ihr tragt  die Verantwortung, sie auch gesundheitlich versorgen zu lassen. Warum kommen so wenige der Verantwortung einfach nicht nach und warten und warten und warten... 

13 Jahre hat euch der Hund treu begleitet nun seid auch für ihn da, wenn er euch brauch in seinen Senior Jahren. 

🍀🍀🍀

Alles gute deinem hund.. 

und das mit der Haut kann alles mögliche sein, Milben, Allergie, Hautpilzkrankheiten, Autoimunerkranken usw. 


chronic90 04.07.2017, 20:36

dass der hund sein fell verliert ist eine wiederkehrende erscheinung.  es ist also nichts unbekanntes und laut ärztin auch nichts ernstes. nur ungewöhnlich, dass es diesmal so lange anhält.

dass sich ein hund kratzt ist auch nicht unbedingt ungewöhnlich. dieses mal scheint es nur trotz speziellem futter und pflegemitteln nur kurzzeitig besser zu werden, sodass man sich derzeit mindestens 3mal am tag um sein fell kümmern muss.

wenn du dir statt kinder lieber 8 hunde zulegst und wegen jedem mist zu doktor rennst, ist das deine sache. es sind jetzt etwa 3 bis 4 wochen. das ist ja wohl keine tierquälerei.

dass es dem hund ansonsten komplett gut geht, scheinst duaus irgend einem unerfindlichen grund überlesen zu haben.

über sowas zu mutmaßen und dann auch noch behauptungen aufzustellen ist einfach das letzte...

wenn mir der hund so egal wäre, dann würde ich mir auch nicht die mühe machen mich zu informieren, geschweige denn auf deinen kommentar eingehen.            

da ich auf den termin beim tierarzt wohl bis übermorgen warten muss (wenn ich glückhabe nur bis morgen), habe ich mich entschlossen zu sehen was ich vorher tun kann.

0
Einafets2808 04.07.2017, 20:46
@chronic90

****dass der hund sein fell verliert ist eine wiederkehrende erscheinung. es ist also nichts unbekanntes und laut ärztin auch nichts ernstes. nur ungewöhnlich, dass es diesmal so lange anhält.***

Das ein Hund Fell verliert ist nicht normal, dafür gibt es Ursachen. Und man sollte solange Ursachenforschung betreiben bis man eine eindeutige Diagnose hat. 

Und zwischen gelegtlich kratzen und ab und zu mal, liegen Welten. Ich habe mich nur auf deine Fragetext bezogen. 

Deine Worte waren "Hund kratzt sich ständig" und es ist unbegreiflich wie man da 3-4 Wochen zuschauen kann. 

ich denke mal das war Ironie, aber solltest du tatsächlich 8 Hunde haben, muss man immer Geld da haben, das jeder Hund gesundheitlich versorgt wird. 

***dass es dem hund ansonsten komplett gut geht, scheinst duaus irgend einem unerfindlichen grund überlesen zu haben***

Wenn ein Hund sich ständig Kratzt und das seid 3-4 Wochen scheint es ihm nicht gut zu gehen. Ich habe nie bezweifelt das er keine Aufmerksamkeit bekommt, keine Spaziergänge oder kein Futter. Aber sind ständig zu kratzen ist quälend, das kannst du noch so schön reden. Das hätte ich mir im Normalfall 2-3 Tage angeschaut und wäre dann zum TA. 

2

Der Hund ist alt geworden und damit kann sich vieles verändern. Er muss nicht direkt krank sein, aber durch nicht angepasste Fütterung, altersbedingte Veränderung des Stoffwechsels und Hormonumstellung, kommen deutliche Zeichen des Alters zu Tage.

Beim Welpen nimmt man doch auch Rücksicht hinsichtlich gesunde Entwicklung. Beim Senior geht das ganze Retour. Angepasste leichtverdauliche Fütterung und Beachtung der Hormone. Besonders im Alter stellt sich häufig eine Schilddrüsenunterfunktion ein, die sich auf Haut und Haar auswirkt.

Lass das vom TA checken.

Hundesenioren sind so pflegeintensiv wie Welpen. Das bitte nicht unterschätzen.

Ich gehe vom starken Milben befall aus.
Eine ferndiagnose kann dir aber keiner geben, nur vermutungen.

chronic90 04.07.2017, 19:47

okay, das ist ja schonmal ein guter hinweis. danke für die antwort!

sind milben denn auch auf den mensch übertragbar?

0
ExetraCovers 04.07.2017, 19:49
@chronic90

Nichts zu Danken :)
Ja, sie sind übertragbar, schließlich schlummern sie auch auf der Couch oder im Bett ;)

0

Das klingt stark nach einer Allergie!

Vielleicht gegen das Futter? Oder auch gegen Gräser?

Eine Ausschlussdiät oder ein Allergietest beim Tierarzt können da helfen!

So etwas ist leider gar nicht so selten!

Was möchtest Du wissen?