Hund verliert extrem Fell

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, das ist bei unserer Schäfi-Dame genauso. Aufgrund der Hitze verlieren viele Hunde richtig viel Fell, das ist erst einmal kein Grund zur Beunruhigung. Wenn es aber länger anhält, solltest du den Tierarzt konsultieren. Von Bosch Hundefutter halte ich persönlich zwar gar nichts, aber ich glaube nicht, dass ein plötzlicher verstärkter Haarausfall damit zusammenhängt (wir füttern roh). Ich habe gute Erfahrungen mit dem Furminator gemacht, damit holt man Unmengen toter Haare aus dem Fell, eine enorme Erleichterung für Hund und Staubsauger :-) Gruß, Kerstin

Vielen Dank für deine Antwort! Es würde mich interessieren, warum du vom Bosch-Futter nichts hältst? Was füttert ihr?

0
@christiane1985

Hallo, eigentlich wollte ich darauf bewußt nicht weiter eingehen, weil es nicht zum Thema gehört :-) Bosch ist m.E. überteuertes Mittelmaß - zu getreidelastig, der Fleischanteil ist dagegen zu gering. Es gibt in der Preisklasse höherwertige Sorten. Wenn du dich mit dem Thema genauer beschäftigen willst, kann ich dir das dogforum empfehlen. Dort gibt es eine sehr hilfreiche Sammlung empfehlenswerter Futtersorten. Hier ist der Link, der vermutlich erst nach Anmeldung funktioniert: http://www.dogforum.de/ftopic61358.html . Wir füttern normalerweise roh, momentan jedoch umständehalber gemischt (roh + Trockenfutter), da gibt es Bestes Futter bzw. Platinum. Gruß, Kerstin

0
@bignose

Vielen herzlichen Dank für deine Ausführungen! Auch wenn sie nicht zum gefragten Thema passen :-)

0

Sollte sich dieses Fell verlieren nicht mit abnehmender Hitze legen, könnten es auch Würmer sein - wie oft entwurmst Du Deine Fellnase? Je nach dem ob sie draußen auch mal was aufsammelt oder nicht, sind 2 - 4 Wurmkuren pro Jahr anzuraten - bei Unsicherheit lass einfach mal eine Kotprobe untersuchen :o)

Diese Frage ist in den letzten Wochen wiederholt gestellt worden. Trotzdem möchte ich dir auch antworten. Tiere wechseln ihr Fell nicht nach menschlichen Vorstellungen der einzelnen Jahreszeiten. Ihr Organismus orientiert sich an den Temperaturen. Einen Wechsel zwischen Winter- und Sommerfell gibt es also nicht. Nachdem bis zum letzten Wochenende extrem hohe Temperaturen und Luftfeuchtigkeit herrschten, ist es natürlich, dass Tiere ihre "Bekleidung" wechseln. Hohe Temperaturen gleich "ich muss meine warmen Sachen ausziehen", kühlere bis kalte Temperaturen gleich "ich muss mich wärmer anziehen". Unsere Tiere befinden sich also das ganze Jahr über im Fellwechsel. Du ziehst dir ja auch eine Weste an, wenn`s kühler ist, bezw. ziehst sie wieder aus, sobald dir warm wird. Bezüglich des Futters möchte ich dir auch einen Tipp geben. Ein gutes Futter sollte mind. 60-70% Fleisch enthalten, wenig Getreide und keinerlei tierische Nebenprodukte. Schau mal auch unter www.vet-conzept.de nach. Dort findest du Kontakt Tel.-Nr., wo du sehr gut beraten wirst. Übrigens, die versenden Versandkosten frei.

Hallo Christiane, ich hab einige Jahre Bosch gefüttert (ist aber auch Jahre her), bei drei großen Wauwaus. Alle drei hatten Spondylose an genau den gleichen Stellen, Gelenkablagerungen aus Kalk etc. Ich kann Dir nur den Rat geben, schmeiß Hundefutter so weit weg wie Du nur kannst und fütter den Hund natürlich, also Innereien, Fleisch, Gemüse, Obst. Mit Apfelessig hab ich sogar den Kalk aus den Gelenken bekommen und die Spondylose, die noch nicht abgeschlossen war, ist wieder weg gegangen. Haaren tun momentan alle vier was das Zeug hält, liegt an der Wärme, Sommerfell dieses Jahr zum dritten mal :-)))

Hallo an allen

Ich wollte fragen ob der Hund auch kratzen tut? Denn es kann auch allergie sein. Ein bekante von mir Ihr Hund verliert sehr viel. Mein Hund hat auch allergie ( Hausstaubmilben) verliert nicht mehr so viel haare aber beißt ganz doll Ich würde jeden fall Tierartzt fragen

Was möchtest Du wissen?