Hund verletzt hilfe?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Bei solchen Fragen wünschte ich mir, der FS würde auch mal aus dem Bett fallen, sich die Knochen mindestens verrenken und Schmerzen haben. Dann würde er bestimmt auch den ganzen Tag (und natürlich auch die folgende Nacht) ruhig abwarten, gar nichts unternehmen, und vielleicht hier auf GF fragen, was er denn tun soll......

Da bleibt mir wirklich die Spucke weg, und das will etwas heißen!

Der Kleine hat ziemlich sicher eine Verrenkung ...vielleicht gar einen Bruch.

Achte darauf, dass er sich möglichst wenig bewegt, und warte nicht bis morgen mit demTA, sondern geh heute noch in die Notaufnahme einer Tierklinik.

Wenn Du kein Auto hast, so ruf dort an...die können Dir dann weiter helfen.

Was der Hund hat?

Einen absolut verantwortungslosen Halter, der ein erkennbar verletztes Tier      1 1/2 Tage mit Schmerzen und einer starken Schwellung durch die Gegend rennen lässt, ohne ihm die dringend notwendige Behandlung zukommen zu lassen.

Bei manchen Fragen fehlen mir wirklich die Worte...

wüste gerne trotzdem was es sein könnte

und das fällt Dir erst jetzt zu später Stunde ein?

wenn sowas passiert dann handelt man umgehend und wartet nicht unnötig und stellt auch keine Fragen die sowieso nicht mal ein Tierarzt beantworten könnte ohne den Hund gesehen und untersucht zu haben!

erstmal den Hund ruhig halten, kühlen und Prellungssalbe drauf, schaden wirds meistens nicht.

Wir reagiert de Hund wenn du das Bein in die Hand nimmst? Kannst du es nehmen oder versucht er dich weg zu beißen bzw. sich zu verstecken, kannst du es bewegen ohne das dein Hund sich dazu äußert? Wenn dein Hund quietscht oder schreit sobald du an sein Bein willst oder es versuchst zu bewegen geh sofort zum TA, es tut ihm sehr weh und kann gebrochen sein.

Ich würde so schnell wie möglich zu einem Tierarzt. Nicht das was gebrochen ist und der Hund schmerzen hat. 

Bin kein Experte aber hört sich nach einer Prellung und oder einem Bluterguss an 

Als erste Hilfe Maßnahme vllt ruhig legen und kühlen wenn er oder sie es denn zuläßt

Es ist in jedem Fall eine Verletzung, evtl. eine Prellung oder Zerrung, diese beiden sind sehr schmerzhaft. 

Aber um abzuklären, ob ein Bruch vorliegt müsste er geröngt werden, mindestens aber vom TA untersucht werden.

Da kann nur der Tierarzt helfen. Um dem Hund unnötige Schmerzen zu ersparen, hättest Du ihn heute schon zum Doc bringen sollen.

Könnte er immernoch. Aber pssst!

3
@loema

Stimmt, es soll ja einen tierärztlichen Notdienst geben. Als mit meinem Hund abends mal was war , hab ich den in Anspruch genommen...

3
@SusanneV

Ja. Es gibt auch das Gerücht, dass Tierkliniken immer aufhaben.

3

Der Hund soll sich so wenig wie möglich bewegen. Kühlt die Stelle!
Könnte ein Bruch oder Veletzungen der Knochenhaut sein. Viel Glück!
Lg

Ich hoffe mal, daß Du mittlerweile beim Tierarzt warst...

Warum bist Du nicht direkt zum Doc gefahren!?

Was möchtest Du wissen?