hund vereinsamt?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

ja und nein.

Es kommt auf das Alter, Rasse und Persönlichkeit des Hundes an.

Ein Welpe kann am Anfang gar nicht alleine sein. Nach ca. 4-5 Wochen kann man dann anfangen das Alleinesein zu üben - d. h. erst einmal nur 20min weg, dann 30min und langsam steigern. Bis allerdings ein Hund problemlos 5 Stunden alleine sein kann dauert es sicher einige Wochen.

Voraussetzung für das Alleine sein ist auch, dass der Hund vorher ausgepowert wird und danach man auch viel Zeit für ihn hat.

Rasse: es gibt Rassen, die sich mit dem Alleinebleiben schwerer tun als andere und genauso ist es bei den einzelen Hunden.

Wenn Du Dir aber z. B. einen Hund aus dem Tierheim holst, der das Alleinebleiben bereits gewohnt ist - dann solltest Du ihn nicht sofort alleine lassen (er braucht ja Vertrauen etc.) aber relativ bald wäre das dann kein Problem. Auch sind die Tierheimhunde meist sehr dankbar und akzeptieren sehr viel. Geht natürlich nur bei einem erwachsenen Hund.

Wenn Du einen Hund vor dem Alleine lassen auspowerst (je nach Rasse, Aktivität reicht ein Spaziergang oder Ball spielen etc.) u. der Hund es gelernt hat, dann schläft der die 5 Stunden u. es macht ihm nicht sehr viel aus.

Lg

Man kann einen Hund grundsätzlich schon für ein paar Stunden alleine lassen, aber man muss sie erst langsam daran gewöhnen. Des Weiteren bist Du wohl Schüler?! Denn die gesamte Familie muss den Hund wollen. Denn was ist in ein paar Jahren, wenn Du vielleicht Ausbildung machst oder studieren gehst? Dann bist Du länger als ein paar Stunden von daheim weg. Was ist dann? So ein Hund kann durchaus mal 15 Jahre alt werden...

blödsinn! Ein Hund kann locker ein paar stündchen alleine bleiben (: wenn du ihn langsam dran gewöhnst dann klappt das! Kommt aber auch drauf an was für einen Hund du holst! Jede Hunderasse is da anders. Für die einen ist es kein problem und manche rassen sind so anhänglich das die gar nich gerne alleine sind. Am besten einen ruhigen Hund der wenn du weg gehst sich einfach hinlegt und schläft :p so machts meiner! Am besten bevor du gehst nochmal gassi gehen und wenn du wieder kommst vielleicht auch nochmal kurz (: Dann sollte das eigentlich alles klappen! Bei einem älteren Hund.

Bei Welpen könnte das schwierig werden :/ für die solltest du dir erstmal viel viel zeit nehmen.

was hast du für einen hund?

0
@DukeLeko

golden retriever sind super Familien Hunde :) brauchen viel auslauf und beschäftigung. Sie sind bewegungsfreudig und verspielt :D und sie lernen gerne! und sind anpassungsfähig (: Wenn man ihnen nicht genug zum 'denken' und lernen gibt dann suchen sie sich aber ihre eigene beschäftigung und das sind meinstens dinge die sie nicht machen sollen :P

0

Bevor du einen Hund in deine 'Familie holst solltest du dir die folgenden Punkte genau überlegen. Ich will einen Welpen haben.

Für eine Tier und gesellschaftsgerechte Hundehaltung ist ein Kriterium sehr wichtig. Der Mensch und der Hund und die Umgebung sollten zusammenpassen.

Der Hund sollte nach den Lebensumständen des Halters ausgesucht werden. Die Ansprüche die an das kleine Lebewesen oder den entsprechenden Tierheimhund gestellt werden sollten eine entsprechende Gegenleistung, wie Beschäftigungsmöglichkeit, passende Hundehaltungswelt erhalten.

Es geht also darum, dass sich ein sportlich ambitionierter Mensch nicht einen Bassett anschafft der stundenlange Spaziergänge auf Grund seiner kurzehn Beine und seines mächtigen Körpers nicht leisten kann.

Oder wenn sich ein Mensch es sich gerne auf dem Sofa gemütlich macht einen Border Collie oder Schäferhund anschafft, der schon bei dem Gedanken an Spaziergänge Schweißausbrüche bekommt.

Dann gibt es noch grundsätzliche Überlegungen wie....

Wer übernimmt innerhalb der Familie welche Aufgaben bei der Versorgung und Betreuung des Hundes.

Wer kümmert sich um den Hund wenn man krank ist oder in den Urlaub fliegen möchte. Falls es einen Vermieter gibt: Ist er mit der Hundehaltung einverstanden?

Lasst euch das Einverständnis schriftlich geben, manchmal ändern Vermieter ihre Meinung.!!

Könnt ihr euch überhaupt einen Hund leisten.

Es fallen Kosten für die Anschaffung, das Futter, Impfung und Entwurmung, die erste Ausstattungen Näpfen, Leinen Hundebett usw. an.

Der Hund muss versichert werden und braucht bei Krankheit oder Verletzung medizinische Betreuung

Hundesteuer.

Sind alle Familienmitglieder mit der Anschaffung eines Hundes einverstanden? E ist insbesondere für ein Hundebaby, aber auch für einen erwachsenen Hund nicht schön, wenn er mit jemand zusammenleben muss der ihn nicht mag.

Überlegt euch alle Punkte sehr gut und dann stellt euch die Frage:

Woher soll der Welpe oder der Hund kommen??

Wenn es ein Welpe ist kann er nicht fünf Stunden alleine bleiben. Ein Erwachsener Hund eventuell wenn er es gewöhnt ist. Überlege dir das gut. Alles Gute Ilsemarie

Ich würde es mir gut überlegen aber wenn er von Anfang an daran hewöhnt ist wird es schon gehen. Du solltest dich dann halt am Rest des Tages viel mit ihm machen und aufpassen das wenn du nicht da bist, er dann nicht die ganze Wohnung zusammen bellt ; )

Du musst ihn langsam daran gewöhnen sonst erwartet dich eine böse überraschung zuhause unsere Hunde sind ab und an auch mal einige Stunden alleine!

Ja es ist schlimm, vorallem wenn du dir einen kleinen hund zulegst.

Einen Hund sollte sich man erst zulegen, wenn man weiß man kann die Zeit für den Hund aufbringen. !!

Vergiss es, Hunde hassen Einsamkeit. Wenn du Hunde wirklich magst lässt du es.

ist es von halb acht bis halb eins wircklich zu lang?

0

Was möchtest Du wissen?