hund und meerschweinchen :O

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Dieses Alarmquicken deines Meerschweinchens ist in einer Frequenz, die deinem Hund weh tut, darum wehrt er sich dagegen. das Meerschweinchen wird auch Angst vor dem Hund haben.

Wenn du es dir zutraust, die Beiden mit einander bekannt zu machen, ohne das beide Angst haben müssen, dann ist das Weg, um beide zufrieden zu stellen.

Wenn das Meerschweinchen ruhig ist, gehst du mit dem Hund zum Meerschweinchen und redest beide mit Namen an und lässt sie sich erst einmal sehen. Am nächsten Tag dann vielleicht sogar beschnuppern, aber du bist immer dabei und Passt auf. Hast den Hund dabei im Arm.

Laß ihn einfach und tu so, als wäre nichts. Dann merkt er schon, daß Meeris nur halb so gefährlich sind, wie sie aussehen. Wenn DU Dich nicht aufregst, sondern alles ganz normal ist, merkt der Hund das auch irgendwann. ;-) Gruß, q.

das quieken deiner meersäue ist so hochfrequent dass es deinem hund in den ohren weh tut - ich würd sagen - das meerschwein braucht ein eigenes zimmer dessen tür geschlossen gehalten wird

sonst wird dein armer hund noch durchdrehen

mhh, vielleicht gewöhnt er sich irgendwann.....er hat vielleicht einfach das Tier noch nicht so kennen gelernt....

Verbiete deinem Meerschweinchen eben zu quieken :o

Lass dein Hund nicht in das Zimmer wo dein meerschweinchen steht. ich hoffe ich könnte dir helfen.

Was möchtest Du wissen?