Hund und Katze zusammenführen...Isolation oder Konfrontation?

4 Antworten

Hallo Waldi0602,

Hund und Katze zusammen zu führen, zu Vergesellschaften, finde ich immer etwas schwierig. Denn es sind einfach zwei völlig unterschiedliche Rassen. Es kann klappen, wenn man ein paar Dinge beachtet.

Die Tiere sollten vom Alter und Charakter zusammenpassen. Man setzt einer alten Katze, einfach keinen Welpen vor die Nase. Ebenso setzt man einem Welpen, keine Alte Katze vor. Das klappt in den seltensten Fällen gut. Denn die alte Katze, mag ihre Ruhe, wo hingegen der Welpe spielen und toben mag. Keine gute Kombi !

BITTE macht eine sanfte Zusammenführung !

Hierbei werden die Tiere erst einmal, durch eine Gittertür getrennt. So können sich Hund & Katze, mit einem gewissen Sicherheitspuffer, erst mal in Ruhe kennen lernen. Wenn das fauchen, knurren, brummen, bellen, miauen dann nach läßt, die Gittertür öffnen und schauen, wie Hund und Katze ohne dem Puffer aufeinander reagieren. Und erst dann, wenn die Tiere sich akzeptieren, die Gittertür wieder entfernen !

Es kommt auf die Tiere an, wie lange eine Zusammenführung dauert. Bei manchen geht es bereits nach paar Tagen, andere brauchen paar Wochen.

Wichtig: Alle Tiere gleich behandeln, keinen Bevorzugen !!

Für das Tier das zu erst da war, ist ein neuer und auch noch Arten fremder Gefährte, immer erst mal ein Eindringling in die heile und sichere Welt. Das bedeutet Stress pur.

Um den Stress für beide zu reduzieren, wäre es sehr Ratsam, vorher schon mal eine Decke, oder ein Kissen der jeweils anderen Tieres aus zu tauschen. So können sich die Tiere an den jeweiligen Geruch des anderen schon einmal gewöhnen. Dann ist dies schon mal nicht mehr so fremd. Aber auch wenn man das vorher nicht machen konnte, nicht gleich den Mut verlieren.

Man sollte auch bedenken, für die Tiere bedeutet es ja nicht nur, das man einen Gefährten bekommt, sondern auch gleichzeitig noch, für einen der beiden, ein neues zu Hause. Neue Gerüche, neue Geräusche, nichts vertrautes mehr.

Wenn sich die Tiere zurück ziehen, einfach in Ruhe lassen. Es braucht Zeit, bis sich die Tiere mit der Situation arrangiert haben und Vertrauen auf gebaut wird. Und diese Zeit muss man ihnen einfach auch lassen.

Was bei Zusammenführungen immer sehr gut hilft und schnell verbindet, ist FUTTER :-)

Von Anfang an probieren, beide am Gitter zu füttern bzw. immer näher zu bringen.

Wenn Hund und Katze zusammen fressen können, ohne sich gleich an die Gurgel zu gehen, ist es fast geschafft.

Alles Gute

LG

Woher ich das weiß:Beruf – Tierschutz, priv. Pflegestelle & habe seit 40 Jahren Katzen

Hallo,

setzt dem Hund ein Maulkorb auf und beobachtet die Situation.

Wahrscheinlich aber habt ihr Angst, übertragt das auf den Hund und der Hund verknüpft das mit der Katze. Bleibt entspannt und lasst den Hund einfach mal schauen.

Allerdings klärt man vorher ab, ob der Hund mit Katzen kann, wenn man ein entspanntes Leben mit und für die Tiere vorsieht. Warum muss man so kopflos vorgehen, sich einen Hund anschaffen und dann schaut man, ob er sich mit Katze/Maus versteht? Was wenn es absolut gar nicht geht? Dann muss der arme Hund wieder weg. Bitte denkt das nächste Mal besser darüber nach.

Mit freundlichen Grüßen

Hufpfote

Erst Isolation, so dass sie den Geruch wahrnehmen können. Denn es bedeutet nicht nur für die neue extrem Stress. Ausserdem schmeisst du sie ins Revier der anderen Katze.

Lass sie ihr eigenes Revier besetzen, und wenns nur die Toilette ist. Lass sie den Geruch gegenseitig akzeptieren. Lass die neue sich erst Mal an euch und das neue Daheim gewöhnen. Und dann nicht zu spät, nach ca. zwei drei Tagen lass sie unter Aufsicht zusammen. Trenn sie zu Beginn wenn ihr nicht dabei seid, solange sie nicht grün sind.

Gleiches mit einem Hund, aber besser aufpassen.

0

Als Border Collie möchte er sie wahrscheinlich hüten. Erstmal könnt ihr sie in eurem Beisein zusammen bringen und gucken was passiert. Eine Katze kann sich durchaus wehren und ihr könnt immer noch dazwischen gehen.

Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen zu Erziehung und Verhalten im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?