Hund und Katze im Selben Haus?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Also wir haben auch einen Kater und später einen Hund dazugekauft. Bei uns gibt es keine großen Probleme, unser Hund ärgert oft den Kater aber der Kater gewinnt immer! :D Eigentlich kommt es auf den Hund/Kater an. Vielleicht will er ja sein Revier verteidigen? Wenn euer Kater noch sehr jung ist und ihr euch einen jungen Hund kauft kann es sein das sich die beiden anfreunden weil sie zusammen aufwachsen, ist mir auch einmal passiert! :)
Jedenfalls wenn euer Kater lieb ist und nicht willkürlich angreift wäre das kein Problem denke ich :)

EsraEde 15.06.2014, 16:28

Der ist schon ungefähr sieben, wir hatten mal für ein paar Tage einen Hund hier bei uns im Haus. Mein Kater hat gar nicht gut auf ihn reagiert. Ich denke mal dass wir uns jetzt erst einmal auf einen Hund einig werden müssen :D

Danke an euch hehe

0

Ich hatte damals einen Hund und ich bin zu meiner Großmutter gezogen, die eine Katze hatte. Die beiden haben sich überhaupt nicht verstanden, was aber mehr an der Katze lag. Die Katze war früher mal eine freilaufende Katze und hatte schlechte Erfahrungen mit Hunden gemacht, weshalb sie sehr aggressiv auf meinen Hund reagiert hat. Mein Hund war noch sehr jung und hatte noch keine Erfahrungen mit Katzen und wollte sie beschnuppern und die Katze hatte nichts besseres zu tun gehabt als in jedes mal wenn er in der Nähe war mit den Krallen voran in sein Gesicht zu springen. Es muss aber nicht immer zu Auseinandersetzungen zwischen Hund und Katze kommen. Meine Tante lebt auf einem Bauernhof und dort leben Hunde und Katzen friedlich zusammen. Sinnvoll wäre es, wenn man die beiden Tier von klein auf aneinander gewöhnt, dann sollte es auch keine Probleme geben.

RiyaSingh 15.06.2014, 16:24

Ja, Sie haben Recht

0

Holt euch am besten einen jungen Hund / Welpen der sich der Katze unterordnet. Ob die Tiere sich vertragen ist immer ungewiss, da es vom Charakter abhängt! Manchmal läuft alles gut, manchmal überhaut nicht!

MitHundenSein 15.06.2014, 21:03

Kein Hund der Welt ordnet sich einer Katze unter. Hunde und Katzen bilden weder ein Rudel, noch ordnen sich Hunde unter. Dies velangt nur der Mensch von einem Hund in seinem Allmachtsdenken.

0

ich hab 2 hunde und eine katze vorher waren es 2. alle verstehen sich super.

Wenn der Hund von Anfang an lernt, die Katze ist keine Beute kann das zsm leben klappen.

Es hängt aber auch von der Katze ab. Meine Katze ist 2 Monaten in den Keller gezogen und kam nicht mehr hoch.

Jedes Tier braucht ein Rückzugsplatz wo der andere nicht hin kann. Wir haben ein Babygitter in der Küche.

Das Gewöhnen aneinander kann Monate dauern.

Ja, hab ich, hab seit Jahren Hund und Katz, lass sie einfach, das klappt am Besten.

Sie müssen nur lernen ihre unterschiedlichen "Sprachen" zu verstehen, dann wachsen die von ganz alleine zusammen.

Hund und Katz geht "gar nicht" :D - (Tiere, Hund, Katzen)

es kann sein, dass sich beide nicht vertragen. denn katzen sind nicht immer so lieb, wie man denkt. da eure katze schon als erstes da war, wird sie den Hund als feind ansehen. ich kenne es selbst aus eigener Erfahrung.

Dieses Klischee "Hund und Katze verstehen sich nicht!" ist Schwachsinn. Der Hund verwechselt das Schnurren eines Kätzchens lediglich mit Knurren, kommt er aber als Welpe in den Haushalt, oder als Hund, der an Katzen gewöhnt ist, gibt es keine Probleme. Ich selbst hatte erst einen schwarzen Kater, später kam dann mein Hund dazu - der kannte keine Katzen. Hat trotzdem funktioniert. Mein Kater war nicht so begeistert, habe mich dann aber hingekniet, beide Tiere gestreichelt und plötzlich lief alles super. Die beiden haben sich ruhig beschnuppert und wurden richtig gute Freunde, bis mein Kätzchen überfahren worden ist. Ich denke mal, man muss beiden Tieren einfach Sicherheit signalisieren...denn magische Hände habe ich gewiss nicht.

Kann gut gehen ,kann auch schlecht ausgehen. Im schlimmsten Fall kostet es das Augenlicht Deine Hundes.

Möglich ist es, ich glaube es kommt auf die katzen und hundeart an.

Was möchtest Du wissen?