Hund umbennen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Erstmal DH dafür, das du/ihr einem Tierheimhund ein Zuhause schenkt!

1) Es ist eigentlich völlig problemlos, einen Hund umzubenennen. Viele geben einem Tierheimhund einen anderen/neuen Namen, weil der alte nicht so zusagt.
Der Hund hat keinen Dunst, dass das der Name von ihm ist. Du könntest den Hund "Hanswurst" nennen und er würde jedes mal freudig angerannt kommen (wenn du verstehst was ich meine).

Im Prinzip ist der Name eines Hundes das Kommando "Schau" o.ä. Wenn man den Hundenamen ruft, will man ja, das der Hund schaut  bzw. einfach reagiert - Also such dir einen schönen Namen aus (den du aber auch rufen können musst - der schönste oder längste Name bringt nichts, wenn du ihn nicht rufen kannst) und übe mit dem Hund wie folgt: Sag/Ruf den Namen des Hundes und bei jedem Reagieren heißt es Leckerchen ins Mäulchen.

Und du wirst schnell merken, das der Hund auch auf lieb gemeinte Spitznamen wie "Stinker" oder so reagieren wird. Der Name ist eigentlich nur für den Menschen. Dem Hund ist das mehr oder weniger egal. - Hauptsache Leckerchen, haha.

2) Wie lange das mit dem neuen Namen dauern wird, kann man nie genau sagen - aber es dürfte doch relativ schnell gehen. Hängt natürlich auch vom Hund ab. Mein Rüde zum Beispiel hat länger als meine Hündin gebraucht, um zu verstehen, was ich von ihm mit diesem Wort (dem Namen) sehen möchte.
Aber ok, er ist allgemein ein bisschen döselig. ;o)

3) So ein Pass für Haustiere ist nicht das gleiche wie der strenge und vorgeschriebene Pass für Menschen. Manche haben überhaupt keinen Pass für ihren Vierbeiner. Und bei manchen Pässen steht mehr oder weniger Mist drin. - Falls also der alte Name drinsteht, könntest du beim TA nachfragen, ob du einen neuen Pass bekommen könntest, oder ob es legitim ist, den alten Namen durchzustreichen und den neuen dahinter zu schreiben.
Dürfte aber kein Problem sein. Wie gesagt, viele geben Tierheimhunden einen neue Namen. Und bei den vielen hat es irgendwie auch funktioniert. ;o)

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein ihr braucht keinen neuen pass, einfach den namen ändern.

Anfangs am besten einfach vor den Hund setzen und name sagen und leckerli geben. 3-5 mal täglich je 10x nach ca einer woche sollte sie dan schon kommen wenn sie ihren namen hört. Wichtig ist das leckerli nicht zu schnell weglassen damit ihr name wichtig bleibt, empfehle bis zu einem jahr nach jedem ruf unbedingt mit leckerli zu belohnen, kann sonnst passieren das der name kaput gemacht wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Hunde hören auf mindestens 5 namen.

Der pass kannst du einfach selbst rein schreiben.

Den neuen namen einfach bei allem positiven sagen. Beim loben, beim streichlen, etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hab gelesen, dass das kein Problem sein.

So ist es.

Aber wenn ich sie umbenenne, muss ich dann einen neuen Pass bekommen, weil sie anderes heißt?

Es ist vollkommen wurscht, was im Tierpass für ein Name steht.

Bei einem jungen Hund geht das Umgewöhnen ganz schnell. Am Anfang kannst du das Rufen nach dem Tier mit Leckerli unterstützen, später das dann weglassen. ist ganz einfach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst mal in YouTube bei dem Kanal IkarusDoodel vorbeischauen. Da zeigt die Besitzerin wie sie ihn umnannte. Außerdem zeigt sie coole Tricks und gibt ebenso Ratschläge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst Namen nehmen, die ähnlich klingen. Hunde hören die Laute in den Wörtern und verstehen diese nicht so wie wir Menschen. Wenn sie jetzt zb was mit vielen A drin hat, such am besten den neuen Namen auch mit A Lauten aus, dann klappt das recht problemlos.

Die anderen Fragen kann ich dir leider nicht beantworten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gut ist es schonmal nicht sie umzunennen da Hunde sich ab ca. dem 3. Monat an alles gewöhnen (Name, Besitzer..etc.) dennoch ist es natürlich möglich wenn man sie oft ruft und es ein Name mit vielen Umlauten ist da Hunde eigentlich nur den Klang des Namen wahrnehmen.

Oft mit Namen rufen und natürlich sofort belohnen wenn sie darauf hört.

Ob du den Namen auf dem Pass ändern musst weiß ich nicht genau aber ich denke nicht, es reicht eigentlich wenn du das dem Tierarzt mitteilst. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?