Hund überfahren-Fahrerflucht Anzeige?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Eine Mitschuld hat deine Schwiegermutter auf jeden Fall. Auch wenn sie durch die Beule schnell nachschauen wollte und die Tür geöffnet hat, der Hund war drin und sie hätte das trotzdem beachten müssen.

ein Autofahrer, dem plötzlich ein kleiner Hund vor den Wagen läuft, kann nicht mehr ausweichen. Die Situation war also zwangsläufig, und für den armen Hund tödlich.

Wie sich der Autofahrer verhalten hat, war sicher unschön. Aber auch er war unter Schock und hat sich gar nicht überlegt, was er tun könnte, er fuhr einfach schnell davon. Inzwischen kann es ihm Leid tun, vielleicht meldet er sich ja noch.

Von einer Anzeige rate ich euch ab. Bei genauer Betrachtung des Vorfalles liegt die Hauptschuld bei euch selbst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist ja theoretisch eure schuld. Es ist oft so knapp, dass man dann nicht mehr bremsen kann. Wenn ihr kein Nummernschild habt, bringt euch das nix. Sucht die Schuld auch bei euch und nicht bei den Autofahrer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MichelleThalis
06.03.2017, 06:56

Danke wir machen uns schon genug Vorwürfe.

0
Kommentar von eyrehead2017
06.03.2017, 07:38

Könntet ihr rechtzeitig bremsen, wenn aus dem nix ein Hund auftaucht? Aus schock fahren manche halt weiter.

0
Kommentar von eyrehead2017
06.03.2017, 13:50

Das wissen wir nicht. Kann möglich sein muss aber nicht. Und wenn du wegen einem Hund oder anderes Tier ne Vollbremsung machen musst, kräht dir noch einer rein. Dann hast du schuld und kannst den ganzen Schaden bezahlen. Rege dich nicht über andere auf und achte auf dich.

0

Was möchtest Du wissen?