Hund trimmen oder scheren?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

diese Auffassung, dass ein langhaariger Hund im Sommer mehr leidet als ein kurzhaariger Hund, ist leider nicht auszurotten. Aber dadurch wird diese Auffassung nicht richtiger.

Das Fell eines langhaarigen Hundes besitzt einen so genannten „Thermoeffekt". Es hält im Winter warm und im Sommer sogar kühl. Das kann allerdings nur funktionieren, wenn das Fell gepflegt ist, so dass die Luft die Haut erreichen kann. Ein verfilztes und verdrecktes Fell erfüllt diese Funktion nicht. Einem Hund mit viel Unterwolle hilft es allerdings, wenn diese ausgedünnt wird.

Ansonsten ist es viel viel wichtiger, im Sommer auf die Bedürfnisse des Hundes einzugehen und nicht nicht zu überanstrengen. Tiere wissen - oft im Gegensatz zu uns Menschen - schon ganz gut, wie man sich im Sommer verhalten sollte.

Also

- die Spaziergänge am frühen Morgen oder späten ABend machen,

- den Tag über einfach nur Ruhe an einem kühlen Platz im Schatten,

- niemals im Auto zurücklassen, auch nicht für die berühmten "5 Minuten"

- wenn der Hund es mag, einen "Hundepool" im Garten aufbauen

- nicht in der Mittagshitze füttern

- manche Hunde mögen gerne mit Wasser besprüht werden oder mit einem feuchten Tuch "abgewischt" werden

- auf gute Fellpflege achten, damit die Luft an die Haut herankommt

- immer reichlich frisches Wasser hinstellen

So kommt man gemeinsam gut über einen heißen Sommer.

Gutes Gelingen

Daniela

Vielen Dank!

2

Wichtig ist, dass Du Dich bezüglich Leishmaniose und Herzwurm schlau machst. Auch deshalb ist es keine gute Idee, den Hund scheren zu lassen, Du nimmst dem Hund ja den Schutz des Fells gegen die Mücken.

Außerdem ist es in Spanien keineswegs wärmer als zur Zeit hier in Deutschland, die Temperaturen nehmen sich nichts, je nach Region ist es in Spanien sogar kühler.

Danke!

0

Hunde ohne Unterwolle werden grundsätzlich nicht geschoren weil du damit das Deckhaar zerstörst und der Hund würde eine Unterwolle entwickeln.

Dem Hund wegen den Temperaturen das Fell zu kürzen ist das dümmste was man tun kann, das Fell bietet Schutz und Kühlung wenn es lang und richtig gepflegt ist.

Ok vielen Dank!

0

Ein Haarhund wird getrimmt oder geschoren z.B. Pudel, Westi, Havaneser usw.

Ein Fellhund wird gebürstet und niemals geschoren.

Was sich der Mensch immer so denkt ist falsch. Fell ist beides, Kälteschutz und Wärmeschutz. Der Hund muß gut gebürstet sein und die Möglichkeit haben im Schatten zu liegen - scherern eines normalen Fellhundes ist blödsinn.

Danke!

0

Er ist übrigens kastriert( haben ihn aus dem Tierschutz, können nichts dafür). Stimmt das, das man bei Kastraten doch scheren sollte, weil das Fell schneller wächst?

LG

Danke!

0

Bei meiner Hündin hat sich nach der Kastration mit 4 Jahren die Fellstruktur deutlich verändert (Colliemix). Das Fell wurde lockiger und feiner, die Unterwolle dichter und verfilzte leichter.

0
@ZiegemitBock

Collie haben jedes Jahr ein anderes Fell bzw. dessen Struktur ist jedes Jahr anders, das ist bei Collies normal.

Wenn es leicht verfilzt stimmt etwas mit dem Futter nicht.

0
@friesennarr
Collie haben jedes Jahr ein anderes Fell

Kenne ich von den unkastrierten Shelties meines besten Freundes allerdings nicht.

0
@ZiegemitBock

Ein Sheltie ist ja auch kein Collie, aber auch die ändern Struktur und Farbe jedes Jahr - Lass dir Bilder von verschiedenen Jahren zeigen, dann kannst du das sehen.

Meine Hündin ist ein Jahr heller und im nächsten dunkler, in einem hat sie Flauschfell im nächsten Hartfell usw.

0

Was möchtest Du wissen?