Hund Totgeburt was tun

4 Antworten

Ich würde den Tierartz kommen lassen.

Gib ihr die Möglichkeit, sich von der Totgeburt zu verabschieden. Laß sie daran schnuppern und nimm sie ihr nicht einfach weg. Das tut mir sehr sehr leid.

In der Regel fressen Hündinnen ihre kranken oder totgeborenen Welpen auf. Also bitte nicht vermenschlichen!

8
@Kandahar

Trotzdem verabschiedennsich auch Hunde von toten Kindern...

Ich dachte du hast ahnung...

2
@Sebbel2

naja, von kindern, die sie lebend kennenlernen konnte und die sie bereits versorgt hat.

3

Genau dies tue ich gerade, danke...

1

warum war denn weder bei der geburt noch danach ein tierarzt dabei?

bitte hole das unbedingt nach! der tierarzt sollte zu euch nach hause koemmen, weil die keinen weer eine impf - noch immunschutz haben. aber es ist total wichtig, dass mutterhuendin und welpen begutachtet werden! du hast enorm gleuck gehabt, denn bei soe einem vergessenen welpen kann es zu einer toedliche vergiftung der mutterhuendin kommen.

den toten welpen kannst du begraben -aber goenne bitte deinen hunde einen tierarztbesuch auch wenn es ein UPS-wurf war, geraden dann ist es wichtig!!!

Du kannst dich glücklich schätzen, dass sich deine Hündin noch nicht an dem toten Welpen selbst vergiftet hatte und womöglich hättest du die lebenden Welpen auch verloren wenn sie vergiftete Milch oder Kolostrum gesaugt hätten...

Warum hast du denn die Hündin und die Welpen nicht von einem Tierarzt ansehen lassen? Eine Untersuchung und der Dok hätte gewusst, dass noch ein toter Welpe in der Geburt steckt...

Du bist ein sehr hohes Risiko eingegangen.

Den toten Welpen kannst du begraben.

Und lass Sentimentalitäten mal außen vor: der Hündin ist der tote Welpe egal!!! Dazu gibt es keine Abschiedszeremonien...

Und jetzt greif endlich zum Telefon und bitte einen Tierarzt zu euch damit er die Hündin und die Welpen begutachtet...

Eigentlich hättest du dich ja auch an euren Zuchtwart wenden können...

Wer hat die Hündin denn während der Trächtigkeit betreut?

Eigentlich hättest du dich ja auch an euren Zuchtwart wenden können

Der war gut :D... leider wurden hier schon wieder Antworten und Komments gelöscht... die Trächtigkeit der Hündin war ein Unfall ;)

7
@roadrunn3r

...und auch bei einem Unfall-Deckakt hat jede Hündin das Recht, während der Trächtigkeit und zum Wurftermin hin tierärztlich betreut zu werden!!!

Das liegt auch in der Verantwortung des Halters der Hündin...

Und selbst ahnungslose Hündinnen-Halter haben 63 Tage +/- 3 Tage Zeit sich schlau zu machen zum Thema Pflege und Betreuung einer trächtigen Hündin...

Aber was soll's??? Solange hier Antworten wieder querbeet gelöscht werden und die user eliminiert werden...

7
@luckyuser60

...und auch bei einem Unfall-Deckakt hat jede Hündin das Recht, während der Trächtigkeit und zum Wurftermin hin tierärztlich betreut zu werden!!!

So siehts aus. Offensichtlich war das hier leider nicht der Fall...

6

Was möchtest Du wissen?