Hund total abgemagert

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo Sunlight23, so wie Du es beschreibst hat der Hund einen massiven Wurmbefall. Dein Hund ist so schwach das er mit der Hinterhand einbricht. Der Tierarzt wird wissen was zu tun ist. Am besten die Wurmkur spritzen lassen! Nach ca 10 Tagen dann noch einmal damit die Wurmeier auch abgetötet werden. Aufbaukost mit ungereinigtem Pansen! Danach dann täglich Fleisch und 1 Esslöffel Speiseöl darüber. Kein Dosen- oder Trockenfutter mehr verwenden! Gute Besserung und liebe Grüße ;-)

Sunlight23 20.08.2012, 09:57

Wie gesagt hatte das Tier 4 Jahre nicht mehr bei mir. Wie ich ihn die ersten 4 Jahre hatte,bin ich regelmäßig zum Tierarzt gegangen zum Impfen und Wurmkur.Beim kleinsten Husten bin ich mit dem Tier zum arzt gerannt wie so eine Glucke.Ich lass mich überraschen,hoffe er wird wieder gesund.

0
Jevgraf 20.08.2012, 14:52
@Sunlight23

.............das wünsche ich Euch beiden von Herzen auch. Berichte doch nochmal was nun geworden ist. Beste Grüße und sonnigen Tag.

0

Man kann den Zustand des Hundes so nicht richtig beurteilen. Wart erst mal ab, was der Tierarzt sagt. Würmer usw. fressen bei Tieren mit, kann auf Dauer sehr viel ausmachen, lässt sich aber behandeln. WEnn du über die Meinung des Tierarztes nicht sicher bist, erstmal noch einen anderen fragen. Und vielleicht noch mit dem Hund zu einer Tierhilfe (Hundehilfe Südländer zum Beispiel), die haben damit ziemlich Ahnung und kennen auch entsprechende Ärzte.

Oje hört sich schrecklich an! Wahrscheinlich hat er ewig keine wurmkur bekommen, das würden die maden evtl erklären. Auf jedenfall sofort zum Tierarzt! Wenns nur ums Zunehmen geht, könnte ich dir empfehlen, dem hund welpenmilch zu geben, zusätzlich zum normalen Futter oder das Futter mit der Milch mischen. Hoffe dem armen geht's bald besser..

hm, also mache dich schon mal mit den gedanken vertraut, dass das tier evtl nicht mehr aufzupeppen ist. Aber warte erst mal ab was der tierarzt sagt, vlt ist ja alles nicht so schlimm wie es scheint.Drücke die daumen !!!!!!

Der Tierarzt wird dir das meiste sagen. Dein Hund braucht jetzt ganz viel Zuwendung. Gib ihm auch Fleisch, Pansen und Leckereien damit er wieder bisschen auf die Hüfften bekommt

Sunlight23 20.08.2012, 09:41

würde ich ihm alles sehr gerne geben,aber er hat schon eh und je einen sehr empfindlichen magen und verträgt leider nur trockenfutter und weißbrot.War schon als Welpe so.Ich habe keine Ahnung was der Mann der den hund 4 jahre hatte mit ihm gemacht hat,nicht gefüttert oder nur sehr unregelmäßig ich weiß es nicht.Der Hund freut sich ja nichtmal mehr,schaut nur ganz traurig und sein geschäft kann er auch nicht mehr richtig erledigen.Bin teilweise knapp 2 std mit ihm draußen und er macht nichts,aber sobald wir wieder im Haus sind,macht er auf die terasse oder in die Wohnung.Mal sehen was der Arzt nachher sagt,wie man dem Tier wieder auf die Beine helfen kann.

0

Hallo Sunleight 23, was hat der Tierarzt denn nun festgestellt und wie geht es Deinem Hund? Ich hoffe schon besser! Schönen Abend und beste Grüße.

Sunlight23 24.08.2012, 22:53

Hallo Jevgraf, Ich musste den Hund am Montag leider einschläfern lassen :-( .Der Arzt hatte soviele sachen festgestellt,wie unter anderem einen Tumor,Leukämie,und zu allem übel hat das Tier Rattengift gefressen.Der arzt sagte zu 85% Überlebt der Hund es nicht auch nicht mit rundum behandlung.Ihm ging es auch sehr sehr schlecht.Zumal ich nichteinmal weiß wo er das gift gefressen hat.Bin so wütend das es Menschen gibt die einfach irgendwo gift hinstreuen.Erschiessen müßte man diese Leute die sowas machen.Der Hund hat nun ein schönes Grab im Garten bekommen.

0
Jevgraf 25.08.2012, 08:20
@Sunlight23

Guten Morgen Sunleight23, das ist sehr schade. Meine aufrichtige Anteilnahme! Beste Grüße.

0

was ist das bitte für ein bekannter? ich meine, tut mir leid, dass er verstorben ist, aber das ist doch nicht in ordnung, einen hund so verwahrlosen zu lassen...

Sunlight23 21.08.2012, 17:22

Der hatte auch mal einen Hund gehabt,und ging mit dem auch gut um,daher habeich den Hund auch mit ruhigen gewissen zu ihm gegeben.Aber wie sagt man,man kann einen Menschen angucken aber nicht in ihn reingucken.

0

Dein Hund scheint wirklich sehr krank zu sein. Allerdings muss das nicht zwangsläufig heißen, dass er auch eingeschläfert werden muss.

Warte bitte die Untersuchung beim Tierarzt ab. Dann weißt Du mehr.

Was möchtest Du wissen?