Hund Teenager?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ja, wenn alle sich die Verantwortung teilen wirst auch du mal zurückstecken müssen. Denn der Hund kann nicht für sich alleine sorgen und geht vor.

Rede mit deinen Eltern offen da drüber und versucht vielleicht erst mal einen Zeitplan zu erarbeiten wie der Tag mit Hund für euch alle vielleicht aussehen könnte. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 1matheunds0
05.11.2016, 13:38

Das ist eine gute Idee, danke :)

1

Rede mit Deinen Eltern Klartext, damit sie wissen, dass sie nicht auf Dich zählen können.

Könnte natürlich auch sein, dass Du Deine Meinung änderst, wenn der Hund erstmal da ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du mit dem Hund generell nichts zu tun haben möchtest, musst du ihnen sagen, dass du dich nicht kümmern wirst.
Sobald du aber anfängst die guten seiten eines Hundes auszunutzen, musst du dich natürlich auch kümmern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 1matheunds0
05.11.2016, 13:37

Eigentlich will ich ihn sehr gerne haben, ich habe einfach Angst , dass ich es bereuen werde...

0
Kommentar von NormalesMaedche
05.11.2016, 15:05

ich glaub nicht, dass du das bereust. Hunde kann man mitnehmen, je nachdem wohin. Findet der Hund gut und du kannst auch weg trotzdem

1

Deine Befürchtungen könnten berechtigt sein. Spreche offen mit Deinen Eltern darüber, das Du Dich nicht um den Hund kümmern möchtest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo 1matheuns0,
ich kann euch einen “Probehund“ raten. Wir hatten letztes Jahr einen Hund von einer Organisation. Ist schwer zu beschreiben also wir haben halt so einen Hund bekommen und hatten den dann für 1 Jahr zirka. Danach mussten wir ihn wieder abgeben und nun wird er zu einem Blindenführhund ausgebildet. Also du bekommst sozusagen einen Welpen, bringst ihm das ganze Jahr lang ein paar Dinge bei und gibst ihn dann wieder ab damit er ausgebildet werden kann. Wenn der Hund diese Ausbildung dann fertig hat bekommt er einen Blinden Besitzer dem der Hund dann im Alltag hilft.
Es ist schade den Hund nach diesem einem Jahr dann wieder abzugeben aber mir (15) fiel es nicht so schwer da man es von Anfang an wusste und es für einen guten Zweck ist.
Vorteil davon ist das ihr sozusagen gucken könnt ob das mit dem Hund bei euch klappt und ihr die meisten kosten (ich weiß nicht wie viel) erstattet bekommt.
Ich hoffe ich konnte ein bisschen helfen vielleicht hilft dir/euch das ja.
Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja du wirst sehr wahrscheinlich Mal mit den Hund gehen müssen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?