Mein Hund starrt und knurrt mich an. Was kann das bedeuten?

5 Antworten

Tja, warum Dein Hund das gemacht hat, wird Dir hier sicher keiner beantworten können, dessen sei Dir gewiss.

Aber noch gewisser ist es, dass der Hund das nicht macht, weil er meint der Chef oder gar der Ranghöchste zu sein, denn 2. bildet sich zwischen Mensch und Hund keine Rangordnung aus, dass ist seit 1990 bekannt und 2. auch kein Rudel, denn auch das bildet sich ausschließlich unter artgleichen aus.

Meine Hunde durften immer alle mit ins Bett, mich hat nie ein eigener oder ein Pflegehund angeknurrt oder gar gebissen. Anstarren haben wir auch zumeist wenn ich was esse, aber das nenne ich dann eher betteln, überfallen hat mich noch keiner.

Auch hat keiner des Nachts die Rangfolge zu seinem Vorteil ausgenutzt, so wäre es doch ein leichtes, den ranghöchsten vom Thron zu stossen indem man ihm des Nachts die Kehle durchbeisst. Wie Du gut erkennst, diese vermaledeite Rudelführertheorie der direkten Nachkriegszeit initiiert durch Most hat weder Hand noch Fuß und selbst der hat erkannt, selbst ohne die heutigen Erkenntnisse, dass Hunde doch wesentlich besser erziehbar sind, wenn man über die pos. Verstärkung arbeitet...

Er denkt wegene der Tatsache, dass er im Bett sclafen darf, es sei seins. Und jetzt findet er es vermutlich blöd, dass wer anders in "seinem" Bett liegt.

Darum: Hunden von vornherein angewöhnen, nicht im Bett zu schlafen.

Aber würde er dass dann nicht öfter machen? Ich mein ich lieg ja jeden Tag im Bett und das war heute zum ersten Mal so ..

0
@azudeme

Naja, sowas kann schonmal irgendwann einfach anfangen. Vorher hat er das vllt geduldet, jetzt aber nicht mehr. Schau, ob er das weiterhin tut oder ob es eine Ausnahme war.

Das Problem ist vermutlich hausgemacht.

1

Warum soll der Hund nicht ins Bett?

1
@Snake34

Na weil nach obsoleten Einstellungen nur der Ranghöchste das Privileg auf einen erhöhten Liegeplatz hat.

Neuere Erkenntnisse teilen da gegenteiliges mit und meiner Erfahrung nach bei etlichen eigenen und Pflegehunden durften alle wie sie wollten ins Bett und keiner hat mich je angeknurrt... Schon faszinierend wie bei dem einen das ganze nach antiquierter Sichtweise gedeutet wird und bei dem anderem solch Problematiken erst gar nicht auftreten, dass hat dann oftmals auch mit dem Umgang mit dem Hund zu tun, bei einem obsolet vorherrschenden entwickelt sich dann solch ein Problemverhalten...

0

Es bedeutet: Er ist schlecht erzogen.

Genau und hält das Bett für seines...

5

Mein Hund darf auch ins Bett, er hat ganz am Anfang mal gemeint, er sei der Chef der Betten. Von wegen. Er darf mit ins Bett, aber wenn er meinen würde, es ist nur sein Platz, dann verweise ich ihn aus dem Bett. Ja, ich weiß, der arme Hund. Erziehung fehlt Deinem vermutlich bissl

Ja das mit der Erziehung ist schon richtig ich war am Anfang nicht ganz konsequent:/

0

Warum zwingst du den Hund, in deinen nächtlichen Ausdünstungen zu schlafen?

Die haben eine sehr sensible Nase, kein Wunder, daß er irgendwann die Schnauze voll hat.

Finde ich auch, du solltest ihm das Bett überlassen, er hat ja eh zu entscheiden.

1

Was möchtest Du wissen?