Hund, starkes Nasenbluten?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

An deiner Stelle würde ich gleich eine Tierklinik aufsuchen. Auch die Entzündung muß eine Ursache haben.

Nicht selten sind eingeschnaufte Fremdkörper, wie Grasgrannen eine mögliche Ursache. Sollte es ein Tumor sein ist die Entfernung schwierig und zu überlegen.

Sprich mit Deinem Tierarzt ganz offen darüber, ohne Angst zu haben. Auch über die Angst welche dir eine nähere Untersuchung macht. Es nutzt ja nichts wenn man nichts unternimmt.

Auch wenn Dein Hund bereits 11 Jahre alt ist, so kann er doch als Kleinhund und noch dazu Jagdhund relativ alt werden. Schiebt man Untersuchungen auf und eventuelle Operationen kommen so ins weit höhere Alter wird das oft kritisch.

Deiner Fellnase viel Glück und eine schöne Zeit Euch Zweien.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde auf die Anordnung des Tierarzt vertrauen. Und wenn deine Angst stärker wird lieber gleich die Woche in die Tierklinik fahren. Sicher ist sicher. 

Lieber schnell behandelt als das man noch mehr abwartet. Die Nase ist ein so empfindliches Organ bei Hunden. 

Alles gute deiner Fellnase 🍀🍀🍀

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey ich verstehe dich so gut, Ich krieg schon Panik wenn unser Hund schluckauf hat :) Aber an deiner Stelle würde ich SOFORT in eine Tierklinik, dein Hund ist schon älter und warten empfielt sich da absolut nicht. Ich hoffe ihm gehts bald besser, Kopf hoch :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?