Hund soll das alleine sein lernen Hilfe!

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Führe deinen Hund aus und mache ihn mit Suchspielen müde. Wenn er für wenige Minuten seine Nase einsetzen muss, schlaucht es ihn mehr als ein Spaziergang von mehr als 60 Minuten. Danach musst du ihm klar machen, dass er sich entspannen soll wenn du den Raum verlässt. Das funktioniert nicht mit Befehlen wie "Sitz" oder "Platz"! Setze ihn in eine Transportbox, lass die Tür offen, lass ihn aber nicht heraus. Hindere ihn mit deinem Körper daran heraus zu kommen. Mach es ohne jede Aufregung und mit Bestimmtheit. In der Transportbox kann er sich nicht mit anderen Dingen beschäftigen. Also bleibt ihm gar nichts anderes übrig, als sich irgendwann zu entspannen. Du musst warten bis es so weit ist -und es dauert so lange, wie es eben dauert. Irgendwann wird sich seine Anspannung legen und er wird sich hinsetzen und dich ansehen. Du musst vor der Transportbox warten bis er sich hingelegt hat und die Schnauze auf den Pfoten liegt. Erst jetzt erhebst du dich und gehst ein paar Schritte weg. Bring ihn one Worte wieder hinein, wenn er ohne Aufforderung sofort wieder heraus kommt. Warte erneut, bis er sich entspannt und entferne dich erneut. Irgendwann wird dein Hund begreifen, dass er nichts weiter tun soll, als sich zu entspannen. Wenn er das geschnallt hat, kannst du die Wohnung für einen Moment verlassen. Über jeden Tag mehrfach mit ihm und verlängere deine Abwesenheit immer ein wenig mehr. Irgendwann brauchst du nur noch auf die Transportbox zu zeigen und dein Hund wird hinein gehen, sich hinlegen und beinah sofort einschlafen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MitHundenSein
15.06.2014, 18:13

Und mit so einem Drill soll ein Hund das Alleinsein in einem Käfig lernen? Wie wäre es mit Behutsamkeit, Achtsamkeit und etwas Empathie? Entspannung auf Knopfdruck? IN der Einsamkeit?

0

Anstatt aus der Wohnung zu gehn kannst du versuchen erstmal in ein anderes Zimmer zu gehn. Nur für wenige Sekunden. Wenn du zurück gehst nicht begrüßen. und bevor du weg gehst den Hund anständig beschäftigen, damit er müde ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass den Radio an für sie, damit sie die ganze Zeit jemanden reden hört. Oder gib ihr verschiedene Spielzeuge, die sie nicht langweilen. Es gibt doch so ein Brett, dort sind verschiedene Formen und Leckerlis drauf die sie mit Konzentration kriegt. Sie vermisst dich vielleicht. Und mit Ablenkung denkt sie nicht mehr daran.

Tut mir Leid ich kann das Spielzeug nicht besser erklären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sesshomarux33
12.06.2014, 20:08

Das wird dem Hund nicht viel nutzen. Er wird das Radio nicht als Ersatz seiner Bezugsperson sehen. Und somit also weiter leiden.

3

Dass sie Sachen zerstört und sich dabei selbst verletzt ist pure Verzweiflung, Unsicherheit und Angst. Hunde sind sehr soziale Tiere und leiden alleine bitterst. Sowas muss daher auch langsam angegangen werden. Da ist viel Geduld und Zeit gefragt.

Geht mal für ein paar Sekunden vor die Tür und kommt anschließend wieder rein ohne Begrüßungen o.ä sondern einfach direkt weiter zur Wohnstube oder so. Das wiederholt ihr immer und immer wieder, dabei werden die Zeiten Stück für Stück im Sekunden- bis Minutentakt verlängert.

Länger als 4h sollte sie dann aber auch nicht alleine bleiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Motte1992
12.06.2014, 20:11

Danke für deine Antwort :)

1

Hmm vielleicht denkt sie das sie dich kontrieren und immer auf dich aufpassen muss und es macht sie verrückt das nicht tuen zu können. Vielleicht hat sie aber auch wirklich nur angst alleine zu sein. Auf jeden Fall musst du ihr beibringen das alleine sein nichts schlimmes ist.

viel Glück:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Motte1992
12.06.2014, 19:48

Danke :)

0
Kommentar von MitHundenSein
12.06.2014, 23:39

Hunde kontrollieren nicht den Menschen, sondern brauchen die Anwesenheit vom Menschen um von ihm Schutz und Sicherheit zu erfahren. Bitte nur antworten, wenn man wirklich über Hundeverhalten und Hundepsyche Bescheid weiß und nicht einfach nur mutmaßen. Dabei ist dann im Endeffekt immer der Hund der Leidtragende!!!

2

Ihr solltet Euch einen guten und erfahrenen Hundetrainer nehmen. Ohne Euch, den Hund und seine Umgebung sowie die bisherige Ausbildung persönlich zu kennen, ist jeder Rat zur praktischen Arbeit mit dem Hund nicht erfolgversprechend..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

@Motte1992,

meine jetzige Hündin hätte ich mir niemals gekauft, wenn ich schon vorher gewusst hätte, dass ich gezwungen sein werde, sie über mehrere Stunden allein lassen zu müssen.

In absoluten Ausnahmefällen bleibt sie einmal für längstens 1 Stunde allein. Meine Hündin ist immer bei mir; ich nehme sie auch mit zur Arbeit und da ich mit Hunden arbeite, ist sie dort unter ihresgleichen.

Freundliche Grüße

Delveng

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten du stellst irgendetwas vor die Tür damit sie sich nicht die Pfoten aufkratzt. Du lernst ihr das alleine sein am besten wenn du aus der Wohnung raus gehst und sie ein paar Minuten alleine lässt. Anfangs wird sie heulen und bellen aber das legt sich mit der Zeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MitHundenSein
15.06.2014, 18:12

Genau, anfangs wird sie leiden und sich zu Tode fürchten, aber ist ja egal, ist ja nur ein Viech! :-(

0

Hunde sind hochsoziale Rudeltiere, und Einsamkeit, Isolation und stundenlanges Warten sind mit das Schlimmste für sie. 30% der Hunde können tatsächlich gar nicht alleine sein.

Versuche es bitte ganz behutsam in wirklich nur Minutenschritten. Sag bei Gehen immer eine gleichbleibenden netten authetischen Satz, wie ein liebevolles: "Ich komm gleich wieder. Sei schön brav." Beim Kommen ein kleines leises "hallo", ein zärtliches Streicheln über das Köpfchen. So lernt er, dass Kommen und Gehen etwas unspektakuläres und Normales ist.

Wenn es gar nicht geht und er wirklich so mit Ängsten und Panik erfüllt ist, musst Du einen Sitter nehmen. Unter betreut.de findest Du welche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt auf google genug Tipps für Training. Am wichtigsten: In kleinen Stufen anfangen (wenige Minuten rausgehen dann wieder reinkommen und dann steigern)

Weder beachten wenn man geht (bzw keinen aufriss machen), jacke holen, schlüssel holen raus. Und wenn man reinkommt auch nicht beachten bis man wieder "angekommen" ist. Und im Zweifel halt auch mal jaulen lassen bis sie sich beruhigt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Motte1992
12.06.2014, 19:45

Bekannte von mir sagen das man den Hund ausschimpfen soll sobald man reinkommt und sie an der Tür Kratz Aber ich denke nicht das dass sinnvoll ist Was meinst du?

0

Dann hättet ihr euch das mit dem Hund noch mal überlegen sollen. HUnde sind nicht gern allein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Motte1992
12.06.2014, 19:41

Oh man muss man solche sinnlosen Antworten schreiben ? Es ist ja wohl kein Problem den Hunde ein paar Stunden alleine zu lassen. Das ist ganz normal

1
Kommentar von angeliclocket
12.06.2014, 19:42

Menschen sind idr auch nicht gerne allein, trotzdem kann man keine 24 stunden in Gesellschaft verbringen. Der Hund muss und kann das ohne Probleme lernen ein paar Stunden alleine zu sein

0

Vielleicht zum Hundetrainer oder so ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du hängst die tür mit einer decke zu,wenn das nichts nützt bekommt sie strümpfe an,im Fressnapf gibt's maulkörbe aus Nylon,drauf aufs maul,das ist aber nur kurzfristig gemeint,nur das sie das allein sein lernt,bei uns mussten schon leute ihr Hunde wieder abgeben,wegn des bellens,dann lieber mal kurz trastische massnahmen ergreifen,und nicht länger als 5 minuten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Motte1992
12.06.2014, 19:46

Danke für deine Antwort :)

0
Kommentar von MitHundenSein
12.06.2014, 23:40

Ist ja nur ein Köter, den kann man natürlich aus egoistischen Gründen traumatisieren. Motte, bitte mach das nicht, das sind ja hanebüchene Ratschläge hier!!!

2
Kommentar von taigafee
13.06.2014, 08:50

Da wäre doch eine Zwangsjacke wesentlich segensreicher. Auf welche Gedanken Leute kommen... :-(

2
Kommentar von Motte1992
15.06.2014, 17:38

Nein ein Maulkorb werde ich meiner kleinen nicht zumuten

0

hol dir martin rütter der macht das :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MitHundenSein
12.06.2014, 23:38

Genau, der hat nichts besseres zu tun, als auf Kundschaft zu warten. Und dann frag doch gleich Shakira, ob sie nicht bei Dir zuhause für Dich ein Liedchen singen will.

2
Kommentar von Motte1992
15.06.2014, 17:37

:D

0

Was möchtest Du wissen?