Hund setzt sich auf mich/andere drauf

4 Antworten

So aus dem Zusammenhang heraus gesehen, kann man es nicht abschließend beurteilen. Allerdings glaube ich in deinem Fall, dass es eher eine Kontaktaufnahme ist. Würde der 5 jährige es anders sehen, würde er reagieren. Manchmal "kauen" Hunde auch einen Knochen und liegen quer über den Beinen. Das ist zwar "unbequem" aber sehr schmeichelhaft!! ;-)). Allerdings würde ich mit deiner kleinen ein Signal trainieren, dass sie sich "unterbrechen " lässt. Ich verwende z.B. ai, ai ganz leise. Sofort wenn sie es lässt, wird sie verbal gelobt. Manche verwenden auch oh, oh, wie bei kleinen Kindern. Aber e und ä hört sie besser. Allerdings würde ich vorher beobachten, wie es beim großen ankommt. Steckt er es ohne "mit der Wimper zu zucken" weg. Würde ich nichts tun. Mein Gefühl ist, dass es eher in Richtung Spiel geht. Aber um sicher zu sein, müsste man es natürlich sehen.

Ich denke, sie such auf ihre individuelle Art, Kontakt. Den darf sie auch haben, aber wenn es dich und andere Stört, solltest du dieses Verhalten nicht mehr dulden, sie wegschupsen (leicht aber bestimmt) und wenn sie neben dir sitzen bleibt bekommt sie die gewollte Aufmerksamkeit, nicht aber wenn sie auf dir sitzt. Durch Aufmerksamkeit deiner/eurerseits, fühlt sie sich bestätigt und hat ein Erfolgserlebnis, also wird sie es wieder tun.

Bei einem Junghund noch niedlich, bei einem Erwachsenen eher ungemütlich.

Wenn sie sich bei dir auf die Beine setzt ist das meist ein Besitzergreifen. Bei dem Hund eher frech und provokant. :D

meine freundin hat auch ein goldi der das immer macht, denke er sucht nur kontakt.

oder er ist ein "schosshund" :D

Was möchtest Du wissen?